Windows 8 und VirtualBox: so funktioniert es

Ich habe in den letzten Tagen ja einiges über Windows 8 geschrieben. Bei mir läuft es unter VMware Fusion, auch hier gab es mit Version 3.x Probleme, erst VMWare Fusion 4.x wollte ohne Gefrickel mit Windows 8 arbeiten. Vorab gab es immer einen netten Bluescreen. Diesen Bluescreen werden sicherlich auch alle gesehen haben, die versucht haben, Windows 8 in einer VirtualBox zu installieren.

18Die Lösung war in meinem Falle allerdings recht einfach und hier möchte ich einfach in einigen Screenshots zeigen, wie man zu einem lauffähigen Windows 8 kommt – ausgeführt in der kostenlosen Virtualisierungssoftware VirtualBox. Sofern noch nicht geschehen, solltet ihr den Windows 8 Download anwerfen und euch danach VirtualBox besorgen.

Nun VirtualBox installieren und starten.

1Mit einem Klick auf Neu legen wir eine neue virtuelle Maschine an.

2

 

 

Hier könnt ihr einen Namen für die virtuelle Maschine vergeben und den Typ angeben. Ich wähle Microsoft Windows / Other Windows.
3

 

Arbeitsspeicher: haut raus, was ihr vergeben könnt. Ich war sparsam und habe 1024 MB gewählt – falls zuwenig, kann man es ja immer noch ändern.4Im nächsten Schritt erstellen wir die Bootfestplatte. Hier können wir die voreingestellten Punkte übernehmen.

56

7

 

Ich wähle als Plattengröße dynamische 20 GB. Dabei ist der maximale Platz 20 GB, aber die Platte wächst bis dahin, nimmt den Platz nicht vorab ein.8Zum Schluss bekommt man eine Zusammenfassung:

9

Die Maschine ist bereit zum starten, aber es fehlt ja noch was: die Windows 8 Installations-ISO muss eingebunden werden.

10

Aber erst einmal – und das war in meinem Fall der entscheidende Punkt, muss in den Systemeinstellungen der virtuellen Maschine in den erweiterten Einstellungen der Punkt IO-APIC aktiviert werden. Bevor ich diesen Punkt aktivierte, gab es bei der Installation immer Bluescreens.

11

Kommen wir nun zur Einbindung der ISO-Datei von Windows 8. Unter Massenspeicher kann man im rechten Feld mit einem Klick auf das DVD-Icon die Windows 8-ISO einbinden.

9.1Und dann? Dann geht es auch direkt los in der VirtualBox – ohne Bluescreen. Custom Installation wählt man hier, man führt ja kein Upgrade durch.

13

14

15

16

17

So ging es bei mir einwandfrei ohne Bluescreens in der Virtual Box. Die eine, oben erwähnte Einstellung reichte. Wer trotzdem Probleme hat, der sollte sich anschauen, was Werner kommentierte.

Bis auf die Metro UI für Tablets gefällt mir Windows 8 eigentlich sehr gut, die Frage ist – was hat der normale Anwender für einen Mehrwert? Wir werden es sehen….bis dahin, fröhliches Ausprobieren und schönes Restwochenende!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Ich habs ähnlich gemacht, hab lediglich nicht „other Windows“ sondern einfach „Windows 7 ausgewählt und konnte auf anhieb starten auch ohne BlueScreen und ohne IO APIC !
    Aber, ich habe den Grafikspeicher erhöht. Virtual Box sagt nämlich das Winwows 7 etwas mehr Grafikspeicher benötigt (das wird dann bei Windows 8 ja auch der Fall sein).

    Gruß

  2. Danke für de Tipps! so ähnlich hatte ich das auch gemacht.
    Da man allerdings die VM Erweiterungen nicht unter Win 8 installierten kann und ich mit der Geschwindigkeit zufrieden war, habe ich Win 8 als Parallelinstallation zu Win 7 auf meinem Acer 3820 TG mit sämtlichen Win 7 64 Acer Treibern erfolgreich installiert bekommen.
    Damit läuft es sehr performant und macht richtig Spaß 😉

  3. Hi,

    also ich komm garnicht zur Installation. Ich bekomme immer diesen Error hier:

    http://comemories.s3.amazonaws.com/126802/medium/VBox.png

    Lg

  4. Hat es jemand auch mit dem VMWare Player ausprobiert?

  5. wenns mit den gasterweiterungen funzt werd ichs auch nochmal testen.
    habs jetzt (x64 inkl tools) noch unter bootcamp auf 2010 mbp da ging schon 3x gar nichts mehr (frozen) und 1x der neue bsod

  6. Christian Laufs says:

    Hat schon jemand eine Idee wie man die VirtualBox Gasterweiterung installiert bekommt?
    Ohn diese macht es nur halb so viel Spaß.

  7. @Thomas: Meines Wissens kann man mit dem VMware Player nur schon erstellte virtuelle Maschinen starten. Zur Erstellung einer virtuellen Maschine ist dann eine VMware Workstation nötig oder hast du eine fertige VM?
    Solange du eine funktionierende VM in einem unterstützten Format bekommst, sollte der Player auch funktionieren.

  8. @DeDennis Seit einiger Zeit ist es auch mit dem Player möglich VMs zu erstellen. Das funktioniert sogar recht gut, so dass ich Workstation gar nicht mehr brauche.

  9. Wenn wenigstens der 0815 Desktop Standard wäre, oder man ihn als Standard einstellen könnte … -.-

  10. @Tom da geht es dir wir mir, dir fehlt die Hardwareunterstützte Virtualisierung.

  11. Ich hatte Win8 auch unter VBox installiert, und hatte kein Bluescreen.
    IO-APIC hatte ich nicht aktiviert, hatte aber als Vorlage Win7 und nicht Other Windows ausgewählt.

    Und die Gasterweiterungen kann man installieren, wenn man das Setup mit den Parameter /force aufruft.

  12. Für alle, die Metro loswerden, aber die Ribbons im Explorer behalten wollen:
    Metro Controller auf http://www.addictivetips.com/windows-tips/disable-metro-features-while-keeping-ribbon-explorer-in-windows-8/

  13. Habe Win8 x64 installiert in der VirtBox 4.x und das lief ohne Probleme sofort. Einfach die Standardeinstellungen, nachher noch die Anzahl der Prozessoren erhöht und den Grafikspeicher etwas gepusht und ab ging es. Waren also keine zusätzlichen Einstellungen derart notwendig. Host war allerdings auch ein Win7 x64. Eventuell hat VirtBox da unterschiedliche Standards.

  14. Kann mir jemand erklären, wie ich die Apps zum laufen bekomme, das will einfach net.. 3D Beschleunigung ist an (war ein Tipp im anderen Beitrag)…

  15. @DeDennis Also ich hab es mit der VirtualBox gemacht nicht mit VMWare.

    @Roland Danke für die Info. Schade eigentlich.

  16. Mit Virtual Box habe ich es nicht probiert. Dafür als erstes mit Windows Virtual PC, was überhaupt nicht geklappt hat, obwohl das zusammenspiel von Win7 mit Virtual PC und darin Win8 kein Problem sein sollte.
    Naja, unter VMWare Workstation 8 hat es dann geklappt.
    Mit Win8 sind sie auf einem guten Weg, aber haben auch noch einiges an Arbeit.

    lG

  17. Hat jemand Win8 schon unter VirtualBox 4.1.2 auf einem Linux-Host zum laufen bekommen? Bei mir schmiert der Installer nach dem „Windows Developer Preview“ Schriftzug mit einer kryptischen Fehlermeldung ab (ne Art „mini“-Hexdump). Hab dann noch ein wenig mit dem Settings gespielt, allerdings bekomme ich immer den gleichen Fehler.

    Idee?

  18. Hallo danke für die Tipps bei mir läuft win8 jetzt (virtualbox) nur ein problem hab ich noch und zwar hab ich keinen Ton der sagt es
    ist nichts angeschlossen hat jemand einen rat für mich

  19. Auf ’nem Shuttle SA76G2 muss im BIOS noch die Option „Advanced CPU Features > Secure Virtual Machine“ aktiviert werden.

  20. Wie funktioniert denn:
    Und die Gasterweiterungen kann man installieren, wenn man das Setup mit den Parameter /force aufruft.
    Diesen Befehl kenne ich nicht.

  21. Christian Laufs says:

    Du öffnest die Kommandozeile, wechselst auf die virtuell eingelegte CD und rufst das Setup (entweder 32 oder 64 bit) von Hand auf und hängst „/force“ als Parameter an.

  22. Ich bekomme die 64 Bit Variante nicht installiert. Da sagt mir W8 in der VB, ich hätte keine 64 Bit CPU ausgewählt. Kann man das in der VB überhaupt einstellen? Habe im Hoste eine i7 2600K und W7 Pro 64 Bit. Will allerdings gerne die 64 Bit W8 ausprobieren. Weiß jemand Rat?

    Danke im Voraus.

  23. Tja, hab wohl den Kommentar von Katrin übersehen. Hab die VM-Unterstützung der CPU im BIOS bzw. EFI aktiviert, jetzt läufts. Danke Katrin! 🙂

  24. Vor dem Start der Windows 8 VM könnte man das Netzwerkiterface noch veranlassen, den Datenverkehr zu protokollieren. Unter *nix funktioniert das wie folgt:
    $ VBoxManage modifyvm „Win8“ –nictrace1 on –nictracefile1 win8-trace.pcap

    Irgendwann sollte man die Protokollierung aber auch wieder beenden, d.h. VM stoppen und auf der Konsole:
    $VBoxManage modifyvm „Win8“ –nictrace1 off

    p.s.: bei –nictrace1/–nictracefile1 steht die „1“ für die Interfacenummer, hier also das 1. (NAT) Interface
    p.p.s.: Ob und wie das ganze unter Windows Host-Systemen funktioniert kann ich leider nicht sagen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.