Windows 8 und der Autostart

Windows 8. Kacheln statt Startmenü. Bei vielen Verwirrung. Wo ist eigentlich der Autostart von Windows 8? Also nicht der, der die Dienste startet, sondern der, der vom Benutzer beackert werden kann? Wie kann der Benutzer schnell Programme automatisch in Windows 8 starten? Einfach: WIN + R drücken und in der kleinen Box folgendes eingeben: shell:startup.

Nach der Bestätigung öffnet sich ein Explorer-Fenster, der den Autostart beinhaltet. In dieses Fenster schmeißt ihr einfach die Verknüpfungen zu den Programmen, die unter eurer Windows 8-Installation automatisiert starten sollen.

Autostartprogramme unter Windows 8 entfernen? Auch easy! Der Task Manager hat eine solche Funktion. Dort können direkt startende Programme deaktiviert werden. Alternativ natürlich der CCLeaner, auch portable zu haben:

Prophezeiung: Es wurden zum Start von Windows 8 Dutzende Tweak-Programme auf den Markt kommen, die dem Benutzer einfach nur zeigen, wo bestimme Funktionen easy zu finden sind…

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Irgendwie ist dieser ganze Post ziemlich unnötig, da man ganz einfach bei Windows 8 durch den Task-Manager auf die Startups kommt und die dort auch deaktivieren kann.. War noch nie so einfach wie in Windows 8..

  2. Super Tipp… danke!

    Hat jemand eine Ahnung wie ich den Bootmanager standardmässig deaktiviere, so dass er gleich ins windows8 bootet und nicht erst die Auswahl win8/win7 zeigt?

    Viele Grüße!

  3. @Andi
    Wenn du WIN + R drückst und msconfig eingibst, siehst du unter dem Reiter Start die Betriebssysteme, die beim Start zur Auswahl stehen. Auf der rechten Seite kannst du den Timeout einstellen, wie lange der Dialog zur Auswahl des Betriebssystems zu sehen sein soll. Lösch auf keinen Fall das Win 7 obenaus der Liste, sonst kannst du später nichtmehr Win 7 booten.

  4. Grafische Benutzeroberfläche?

    Und dann muss man doch wieder alles über eine Art Textkonsole starten? Toll…

  5. Wenn zu oft das Wort „einfach“ in einem Artikel vorkommt (so wie hier), solltet ihr wachsam sein. Meistens ist das Erklärte dann nicht einfach, und in den seltensten Fällen ist es intuitiv.

    Ich weiß gar nicht, warum sich so viele beschweren, in Windows 8 wäre alles ganz neu. Shell, Eingabeaufforderung, Autostart, msconfig – ist das alles noch da. Willkommen in Windows 3.12!

  6. @Piet: In der msconfig war ich schon. Meinst ich wär drauf gekommen den Timeout auf „0“ bzw. 3 zu stellen 😉 Danke, hast mir die Augen geöffnet.

  7. wo geht den die Motorhabe auf?

  8. also der 2. Screenshot zeigt mit doch den Benutzerautostartordner im Profil, was ist daran neu?! Links in dem Ordner starten schon seit Win98 die Programme

  9. Den letzten Satz kann ich voll unterstreichen, denn so wird das für Einsteiger eine nicht ganz einfache Sache.

  10. Ähm, hat hier noch niemand etwas von „Autoruns“ aus der „Sysinternals“-Suite gehört? Das läuft auch unter Windows 8, ist dank zukauf mittlerweile direkt von Microsoft und man kann einfach durch Häkchen setzen einen Eintrag deaktivieren oder auch wieder aktivieren. Konfiguration speichern geht, Suche geht, Filtern z.B. alles außer von Microsoft bzw. Windows geht, uvm.
    Ist halt nichts für IT-Neulinge da man z.B. auch Treiber deaktivieren kann aber ansonsten ein Top(Musthave) Tool.
    Wenn ihr schon dabei seid, bei den Sysinternals-Tools gibts noch ne ganze Menge nützliches. Cheers

  11. Wie wäre es im Taskmanager einfach auf den Reiter Autostart zu klicken? Oder wäre das zu einfach? 😉

  12. Hach, der Taskmanager. Wieder so ein Programm im Verborgenen. Ja, wer alles übers System weiß, findet sich darin gut zurecht.

  13. henrywottonhallward@yahoo.de says: