Windows 8 und 8.1: immer noch unter 10 Prozent

Einmal monatlich wälze ich mich durch Statistiken und schaue, wie es um die einzelnen Browser und Betriebssysteme bestellt ist. Die Jungs von Netmarketshare werten jeden Monat 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits aus und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus. 160 Millionen Besuche bei 40.000 Seiten sind sicherlich nicht die Gesamtheit, geben aber sicherlich einen netten Eindruck, wie da draußen Systeme angenommen werden. Die ganze Wahrheit kennt sicherlich nur Google.

Microsoft Surface

[werbung]

Zum zweiten Mal mit in der Statistik dabei: Windows 8.1 – im letzten Monat auf schlappen 1,72 Prozent aller Rechner, nun schon auf…..schlappen 2,64 Prozent aller Rechner. Windows 8 hat eine Verbreitung von 6,66 Prozent und ich wundere mich, wieso nicht schon mehr Menschen auf Windows 8.1 aktualisiert haben: kostenloses Update von Windows 8 aus und definitiv eine Verbesserung.

Netmarketshare November 2013

Bereits im letzten Monat kam die Kombo Windows 8 und Windows 8.1 auf 9,25 Prozent, diesen Monat liegt man bei 9,3 Prozent. Windows 8.1 zieht anscheinend nicht und dies ist nach Aussagen vieler Hersteller auch der Grund, warum der PC-Markt schlecht performt. Dennoch: 9 von 10 Rechnern beheimaten Windows. Redmond darf sich glücklich schätzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

45 Kommentare

  1. Naja viele wollen ihre Win95-7 Oberfläche zurück …die ist zwar nicht toll zu bedienen aber wenigstens müssen sie sich nicht umstellen 🙂

    Und immer noch scheinen manche nicht begriffen zu haben das Win8 einen Desktop hat. Solche Fragen wie „kann man den Desktop nachinstallieren“ zeigen doch, das das „gelaber“ der PROFIS ziemlich viel geholfen hat -.-

  2. Kein Wunder, dass Win7 mit Abstand vorne ist. Immer noch das beste Windows aller Zeiten, wenn man keinen Touchscreen am PC hat.
    .
    Bei dieser Statistik wurden ja offensichtlich die mobilen Betriebssysteme ausgeschlossen. Gibt’s auch eine Gesamtstatistik?

  3. Sicherlich hat das auch mit den Schwierigkeiten beim Update von Windows 8 zu -8.1 zu tun.
    Deshalb werden sich viele Anwender scheuen, ein bislang funktionierendes Betriebssystem über unverständliche Hürden auf 8.1 zu erneuern.

  4. welche Hürden denn?

  5. Jau, welche Hürden bitte?

  6. Na, zunächst die Hürde, dass das Update auf 8.1 fast bis zum Ende zu funktionieren scheint und sich dann mit einer Fehlermeldung ohne weitere Hilfestellung beendet.

  7. Auf meinem Notebook läuft win8.1 nicht problemlos. Habe eine Intel CPU mit AMD HD 7670m. Habe ständige Probleme mit den Grafiktreibern, bin ich scheinbar nicht der einzige. Bin jetzt auf win7 umgestiegen, zum glück hatte da schon jemand im Netz die passenden Treibern von anderen HP Notebooks zusammen gesucht, auf der Supportseite zu meinem Notebook gibt es nur win 8 und 8.1.
    HP listet da witziger weise den 2012er AMD Treiber für 8.1 nur, dass ich mit dem nur die Intel GPU nutzen kann.

  8. Ich kann nicht von Win8 auf Win8.1 aktualiseren, weil das vor einem Jahr frisch für Win8 gekaufte „Acronis True Image 2013“ nicht mit Win 8.1 kompatibel ist. Ein Update für das nur ein Jahr alte Programm will der Hersteller nicht anbieten sondern lieber ein Upgrade auf den diesjähigen Nachfolger verkaufen. Und die Stiftung Warentest erklärt dieses Programm auch noch (vor Win 8.1) zum Testsieger. NIE WIEDER ACRONIS.

    Allerdings ist es auch unverständlich, warum Microsoft von Win8 auf Win8.1 so große Unterschiede einführt, dass viele hardwarenahe Programme nicht mehr richtig funktionieren. Niemand kann sicher sein, dass der PC danach noch richtig arbeitet.

  9. Ich bin gespannt, wie das ganze nächstes Jahr aussieht, wenn der Support für Windows XP ausgelaufen ist.

  10. Meine Theorie: Der Großteil der Windows 8 Benutzer hat es mit dem Computer gekauft und wird es solange Nutzen bis ein neuer Computer angeschafft wird. Das ist einfach kein Publikum für Updates, die interessiert nicht, welches Betriebssystem da läuft (schon gar nicht welche Version).

  11. in meiner Arbeit steigen wir gerade von Win XP auf Win 7 um, weil der XP Support ausläuft.

  12. Ich habe XP, aber mein Useragent beim Browser zeigt Win 7 oder Win 8 an.

    IE 10/Windows: Mozilla/5.0 (compatible; MSIE 10.0; Windows NT 6.1; WOW64; Trident/6.0)

    Ich nehme an, daß diese Statistik nicht die wahren Prozente anzeigt,
    weil viele Surfer, so wie ich mit anderem Useragent unterwegs sind.

  13. Eine Hürde die viele Endkunden haben, ist die notwendige aufsuche des Shops um das Windows 8.1 Update zu installieren 😉 Sehr viele nutzen nur die Windows Update Funktionen in den Einstellungen und begeben sich selten bis kaum in den Shop. Wieder andere suchen lediglich den Shop auf ohne die Updatefunktion in den Systemeinstellungen zu verwenden was bislang bei einigen OEM Systemen zwingend notwendig war. Ich hab schon aufgehört zu zählen wie vielen Kunden ich das 8.1 Update installiert hab oder ihnen erklären musste wie sie es denn installieren können.

  14. So seltsam es klingt: aber das Update geht irgendwie unter. Wenn ich nicht irre, wird es nur über den Store angeboten – und da ich die Kachelansicht/Modern UI immer schnell weg klicke habe ich es auch zunächst nicht bemerkt aber dann eben davon gehört. erst vorgestern wurde ich (wieder) gefragt, wo man es findet – die Update-Suche brachte nichts..

    Probleme hatte ich übrigens auch – allerdings nur ein Kleines da der Chipkartenleser fürs online-Banking nicht erkannt wurde – nein, falsch, das Banking-Programm lief danach nicht mehr. War aber im Forum schnell zu lösen, mittlerweile gab es ein Update…

  15. Das kommt halt dabei heraus wenn man ein Betriebssystem entwirft, dass völlig an den Wünschen und Anforderungen der Anwender vorbei entwickelt wurde.

    Windows 8/8.1 darf man getrost als gescheitert und beim Anwender durchgefallen ansehen. Dass das System überhaupt einen gewissen Marktanteil hat (wenn auch einen geringen) liegt schlicht an dem Umstand, dass es im Privatkundensektor neue Modelle nur noch mit Windows 8 gibt.

    Hätte der Käufer die freie Wahl ob er Gerät x das er sich kaufen möchte mit Windows 7 oder Windows 8 bekommen könnte zu sonst gleichen Konditionen, dann wäre der Marktanteil von Windows 8 sehr, sehr deutlich unter der 1% Marke.

  16. Mir fehlt auch ein triftiger Grund warum ich Win8 kaufen und von 7 umsteigen sollte.
    Ich hatte damals zwei Wochen lang testweise die 8.1 Beta installiert, an der Metro Oberfläche habe ich auch weiterhin kein interesse und ansonsten konnte ich nichts finden was mich nun unbedingt zu einem Wechsel überzeugen könnte.

  17. @elknipso

    der Unterschied zwischen Win7 und Win8 sind im Endeffekt ziemlich klein. Der Desktop ist der selbe, die Einstellungen sind mehr oder weniger die selben. Das einzige was wirklich neu ist, das das Startmenü im Vollbild auf geht. Außerdem gibt es noch Apps die in Vollbild laufen (die man aber auch ignorieren könnte).

    Das Win95-7 Startmenü ist schlecht, um es vorsichtig auszudrücken. Da haben andere Betriebssysteme bessere Ansätze. Win8 geht da auch seinen Weg (ob der nun 100%ig richtig ist, wer weiß).

    Das sich ein wechsel von 7 auf 8 nicht lohnt ist klar, ein Wechsel von Vista auf 7 hat sich ja auch nicht gelohnt.

    • @namerp
      Ich frage mich gerade ob Du die genannten Betriebssysteme auch mal benutzt hast, ich habe da gerade so meinen Zweifel.

      Das stimmt so nicht. Hast Du überhaupt mal Windows 8 gesehen bzw. benutzt? Gerade die Systemeinstellungen sind vollkommen inkonsequent verteilt was die meisten Benutzer zu Recht verwirrt. Dazu kommt der Umstand, dass die Kacheloberfläche schlicht unpraktisch auf einem Desktop/Notebook ist und nichts auf einem Gerät verloren hat, das mit einer Maus bedient wird.

      Zu Windows Vista:
      Der Sprung von Windows Vista auf Windows 7 in der Benutzbarkeit war gigantisch. Windows Vista war eine Zumutung, sehr, sehr langsam und vor dem ersten Service Pack stark verbugt. Aber selbst nach dem Service Pack blieb es langsam, träge und hatte noch hundert andere Probleme, was jetzt hier aber den Rahmen sprengen würde.

  18. Eine Hürde war bei mir die Tatsache das alle meine Festplatten mit Truecrypt verschlüsselt sind! Damit ließ sich Windows 8 nicht auf 8.1 Updaten… Ich musste tatsächlich die Verschlüsselung der System SSD komplett entfernen, updaten und wieder verschüsseln! Oh Mann hab ich mich geärgert…

    Ich bin auch kein Fan des Modern UI, aber ich habe mir zumindest die meisten zu startenden Programme jetzt da mal reingelegt… Modern UI Apps benutze ich zu 0.0%!
    Mein Alltag findet immer noch auf dem klassischen Desktop statt und das ist auch gut so

  19. @Tim L: Das hat aber nicht mit win8.1 zu tun und ist bei jeder Installation eines anderen OS auch so.

  20. @Kai
    Ich kann Dir versichern, das True Image 2013 auch unter 8.1 läuft.
    Es hat das Upgrade bei mir von 8 nach 8.1 klaglos überstanden und läuft so wie vorher.

  21. ich schau mal in die Glaskugel und behaupte folgendes:
    es kommen einfach mehrere Faktoren zusammen…

    Der zeitliche Abstand zwischen Win 7 und Win 8 (inkl. 8.1) ist einfach zu gering, damit viele Leute umsteigen – zumal die Unterschiede abgesehen von der Modern UI zumindest in der Desktop-Ansicht sehr gering sind. Warum also wechseln?
    Hinzu kommt, das Rechner nicht mehr so schnell ausgetauscht werden wie früher. Vielleicht entspricht der Leistungszuwachs im Vergleich zur vorigen Version immer noch dem von früher – nur braucht diese Leistung (fast) niemand mehr. Die meisten Programme laufen auch mit relativ alter Hardware noch, sind mit aktueller Hardware nicht merkbar schneller. Früher konnte man dem Kunden noch weis machen, dass der P4 total toll für Internet ist und was-weiß-ich-noch alles. mittlerweile dürfte vielen die Leistung eines Tablet genügen. Da also weniger Rechner verkauft werden, steigen die Marktanteile langsamer.
    Ansonsten ist es den meisten Leuten egal, was läuft. 8 ist neuer als 7 – also besser. Zumindest für die Masse. Nur braucht niemand 8 oder 8.1 so lange er mit 7 keine Probleme hat.

    Ansosnten wurde über jeder neue Windows-Version gemeckert. Beim Erscheinen von XP war diese „Tele-Tubbi-OS“ geradezu verschrienen und nicht wenige taten alles oder zumindest eine Menge, um es wie 98 aussehen zu lassen. Dann wurden die Abstände kürzer, Vista war ein Reinfall und hat die Nutzer wg. der vielen Klickerei und aller möglichen Sicherheitsabfragen wirklich genervt. relativ schnell kam 7. Noch schneller(?) 8…

    im privaten Bereich bei etwas Internet, Mail und Skype ist das für viele wohl egal. Für Firmenkunden geht es schon fast zu schnell, manche steigen gerade erst auf 7 um, haben lange intern getestet, was alles läuft und was nicht – da kommt schon 8.1.

  22. @elknipso
    Systemsteuerung: das ist mittlerweile ja Windows Tradition, da nehmen sich die Versionen untereinander nicht viel, das macht keine Version ordentlich (mit 8 ist es auch nicht gerade besser geworden).

    Kacheln: es kann ja sein das ihr alle ganz andere Systeme habt wie ich aber ich kann problemlos mit meiner Maus eine Kachel anklicken was wiederum den Start eines Programmes auslöst. Das ist genau die selbe Vorgehensweise wie beim Win95 Startmenü (bis auf Vollbild und das die Klickorgie bei den Unterordnern entfällt). Was daran nicht Maus machbar seien soll kann ich nicht nachvollziehen. Ich klicke auf Startbutton (bei 8.0 unten in die Ecke) dann klicke ich das gewünschte Programm an und es startet. Irgendwie wie immer… (ich habe auf 3 Rechner Win8.1, da bei dem damaligen Preis nicht nein zu sagen war).

    Vista: Wenn man Vista SP2 mit Win7 vergleicht stellt man fest das Win7 minimal schneller ist und bis auf die Optik nicht viel anders ist. Das kann natürlich auch daran liegen das der Kern sehr sehr ähnlich ist. WinXP war auch teilweise schlechter als 98ME – instabil bis zum geht nicht mehr, bis es dann durch die SP´s wirklich stabil gepatcht wurde.
    Nicht umsonst sagt man zu Win7 – Vista SP3 😉

  23. Rainer Zufall says:

    @namerp 1. Dezember 2013 um 21:47 Uhr
    Das würde mich aber mal genau interessieren, was am Startmenü von Windows 7 schlecht ist.
    Ich für meinen Teil halte Windows 7 incl. und vor allem wegen des Startmenüs nach wie vor für das beste momentan erhältliche OS.
    Man drückt die Windows-Taste, tippt ein, zwei Buchstaben ein und hat was man braucht. Sei es die Systemsteuerung, ein Programm oder ein Dokument (sofern alles auf der Daten-Partition indiziert ist). Und für diesen Vorgang muss ich meinen Blick nicht vom momentanten Word/Excel-Dokument o. ä. wenden, sondern kann ungestört weiterarbeiten. Gleiches gilt natürlich für alle anderen geöffneten Fenster von Firefox bis Skype.
    Das Startmenü von Windows 8 „erschlägt“ einen jedes Mal mit seinem Vollbild-Modus, ohne dass für den Nutzer ein relevanter Mehrwert entstehen würde.
    Mal abgesehen davon, dass das gesamte Konzept von Windows 8 schon im Ansatz falsch ist. Man kann nunmal nicht die beiden Welten Touch und Maus/Tastatur vereinen, jedenfalls nicht unter halbwegs realistischen Aspekten der Ergonomie.
    Der Grund warum überhaupt jemand Windows 8 nutzt ist relativ einfach: Es ist eben auf dem neuen Notebook schon drauf. Ungefähr genauso wie bei einer via „Hacken bei eiiner Installation von irgendwas vergessen“ untergeschobenen Installation von Chrome. 😀

  24. Ich stecke auch noch bei Windows 8.0 und werde voraussichtlich nicht auf 8.1 updaten.
    Hauptsächlich haben sich doch Apps (Multiansicht) und die Anpassbarkeit des Startscreens verändert und das sind Sachen, die mich nicht wirklich interessieren.
    Was mich vom Update abhält ist die modifizierte Suche. Ich starte fast alle Anwendungen/Einstellungen über die Suche im Startbildschirm und bin mit der aktuellen Handhabung zu frieden.
    So wie ich das verstanden habe, wird die Suche bei 8.1 nun zu Bing geleitet. Für meine Verwendung totaler Quatsch.

  25. Win7 für M$ Software top, Win8 aka 8.1 aka Win7 SP2 + Metro leider durch Touchgedöns für PCs schrott. Bleibt auch so da M$ stur sein Programm durchzieht. Und nein Ubuntu ist nicht toll, dank Unity bzw Gnome3 genauso verkommen. Debian Testing + KDE oder für Einsteiger Kubuntu *thumbs up*. Just my 2013cents.

  26. Kann die Probleme bzw. Hürden bestätigen. Habe im Oktober nach ausführlichen Tests ein neues Win 8 Pro System aufgesetzt. Bin relativ zufrieden und hatte mich bewusst einen produktiven Rechner gegen Win 7 entschieden, von wegen Zukunft 😉
    Win 8.1 hatte mich gereizt, weil angeblich bequem die Charm Bar abgestellt werden kann. Das einzige was mich wirklich an Win 8 stört.

    Aber leider bekomme ich das Update im Store nicht angezeigt.
    Habe mich sogar extra entgegen meiner Gewohnheit mit eine Win Account anstatt lokal angemeldet in den letzten Wochen angemeldet.

    Lustigerweise bekomme ich gefühlt nach jedem 10ten Neustart beim Neustart angezeigt, dass das Update im Store zur Verfügung steht, mit der Möglichkeit direkt den Store aufzurufen. Doch auch auf diesem Weg bekomme ich kein Update im Store angezeigt.

    Es ist schon schade das Mircro$oft es nicht schafft bzw. WILL das man das Update per normales Win Update bekommt,
    Besonders toll finde ich, das Win 8 jetzt nur noch 2 Jahre mit Update bedient werden soll. Da wäre Win 7 sogar du zukunftsträchtige Variante gewesen. (Ohne Worte)

    Wenn ich nicht wegen meiner Warenwirtschaft und Buchhaltung und ein 2-3 anderen Programmen beruflich auf Windows angewiesen wäre … aber das Leben ist kein Ponyhof.

    Mal schauen ob ich zwischen den Feiertage es mit der Brechstange versuche manuell das Update zu machen. Aber Bequem und sicher sieht anders aus. Hoffe das ich meine 34 Programme / Änderungen nicht komplett neu installieren muss und auch tatsächlich ein Update möglich ist und keine komplette Neu-Installation!
    Wobei ich im Nachhinein sogar froh bin das es nicht sofort geklappt hat. Da sich mit Windows eigenen Mitteln kein echtes System-Image erstellen lässt. Habe jetzt mittlerweile meine Daten bzw. Image per AOMEI Backupper erstellt. Gehe nicht unbedingt davon aus, das alles was ich benötige auch wirklich unter 8.1 läuft.
    Aber na ja, so weit bin ich ja leider noch nicht….

  27. @Puh
    „viele Tools zum Programmieren Laufen gar nicht unter Win8“
    Rede doch nicht so ein Quatsch.

    „weil nicht zwangsläufig jeder PC, der mit Win8 verkauft wird, auch damit läuft. “
    Lies dir noch mal durch worum es hier geht, oder geh erst mal ins Bett und schlaf dich aus, du redest Unsinn.

    @elknipso
    „Windows 8/8.1 darf man getrost als gescheitert und beim Anwender durchgefallen ansehen.“
    Nicht der Fall.

    @Rainer zufall
    „Man kann nunmal nicht die beiden Welten Touch und Maus/Tastatur vereinen“
    Aber genau dies ist Microsoft doch mit Windows 8 gelungen.

  28. @harmsi: Was ist Dir denn über die Leber gelaufen?

    “weil nicht zwangsläufig jeder PC, der mit Win8 verkauft wird, auch damit läuft. ”
    Stimmt:

    schon mal was von Downgrade gehört? Gerade für Firmen sehr wichtig eine mit aktuellem Windoof gekauften PC mit einer älteren Version ( bishin zurück zu XP) benutzen zu können.
    Ich habe gerade kürzlich erst für einen guten Bekannten die Mühe auf mich genommen , Ihn und seinen neuen PC vom Kachelunwesen zu erlösen (auf seine Wunsch hin ;-).
    ———

    “Windows 8/8.1 darf man getrost als gescheitert und beim Anwender durchgefallen ansehen.”
    Stimmt:

    Wenn die Netzstatistiken nicht sehr weit vom gesamten Markanteil installierter/verkaufter Lizenzen abweichen, dann repräsentieren 10% nach Markteinführung genau den Teil der neugierigen (oft auch enttäuschten) Early Adoptors plus die mit Zwangslizen beglückten privaten Käufer eines neuen PC/ Notebook.
    Alles was heute nach zwei Wochen nicht verkauft wurde bleibt liegen. Dank SW Distribution ist heute ein Gang zum Supermarkt mehr nötig.
    Will ich jetzt haben oder nie. So sieht es heute aus.
    ———

    “Man kann nunmal nicht die beiden Welten Touch und Maus/Tastatur vereinen”
    Stimmt:

    wie kann mann denn den ständigen Medienbruch in der Darbietung der Oberfläche sonst beschreiben? Das das hier mit der Maus im Zusanmmenhang steht ist ok.,
    Logisch am PC, wo es auf Präzision statt dicken Wurstinger ankommt.

    Seltsam. Seltsam.

  29. Meistens spült doch der Kauf eines neuen PCs das neue Windows Betriebssystem ins Haus.
    Könnte es vielleicht auch sein, dass die neue Rechner Generation einfach nicht attraktiv genug ist? Ich sitze hier vor einem zwei Jahre alten Sony Vaio Notebook mit einer i7 CPU, SSD, einer ordentlichen Graka und 8GB RAM. Der kann auch jetzt noch viel mehr als ich jemals an Rechnerkapazität brauche – und als Fotograf mache ich viel Bildbearbeitung.
    Warum also sollte ich mir einen neuen Rechner kaufen? So geht es vielen die ich kenne. Fast alle ziehen z.Zt. keinen Rechner Neukauf in Erwägung.
    Das ist so lange ich irgendwas mit IT zu tun habe wirklich das erste Mal, dass die vorhandene Hardware auch über einen längeren Zeitraum schnell genug ist.
    Ich glaube, es ist eher andersrum als die Hardware Hersteller sagen. Nicht Win8 ist das Problem, sondern die Tatsache, dass es keine „Killerargumente“ für neue PCs gibt.

  30. @petersys
    Ich weiß was ein Downgrade ist und mir ist auch klar, dass Geschäftleute weiterhin Windows 7 nutzen und somit nicht das vorinstallierte System.
    Wenn man sich aber den Artikel von Caschy durchgelesen hätte, dann hätte man gewusst, dass die Statistik an Hand von Seitenaufrufen erstellt wurde und somit völlig unerheblich ist mit welchem System ein Gerät verkauft wird, sondern nur ausschlaggebend ist, mit welches System es benutzt wird (bzw. im Internet gesurft wird).

    Das dazu.
    Dazu, dass es Leute gibt, die der Meinung sind, dass ein Startbildschirm die Benutzung zerstört, will und ich kann ich jetzt nichts mehr zu sagen.

  31. @plumtree: Das Thema hatten wir neulich. Da wurde über die Verkaufsanteile von Tablett bzw. PC gesprochen.
    Ich schliesse mich Dir an. Obwohl ICH einem Tablett, ausser auf dem Klo zum Lesen der letzten News, nicht viel abgewinnen kann, verstehe ich Hinz oder Kunz.
    Wenn der in den Blödmarkt geht und toll beraten wird, dann bringt er auch schon mal ein Tablett statt dem WinTel CP/Notebook mit nach Hause.
    Dass viele mit PC’s überfordert sind, mag sein. In meiner Klasse hatten bis zur 10ten ausser mir nur 5 Schüler einen Notendurchschnitt von besser als 1,5. Der Rest ist wohl der Teil, der heute mit den Wurstfingern glücklich auf einem Tablett skyped, ebayed, googelt u.s.w.
    Deswegen aber allen Benutzern das System mit demanspruchslosesten, lieblosesten einfalslosesten Design aufzunötigen, das mach ich nicht mit. Schon das Wort Design verbietet sich für das Kachelunwesen.

    Wenn ich heute technische Zeichnungen für meine Platinen und die CNC anfertige; ich käme mit dem Kachelzeug oder Fingergewurschtel auf einem Tablett (egal ob IOS oder Android) nicht oder nicht fix zum Ziel.
    Wäre das ein Eingabegerät Wacom-Tablet mit Stift oder Lupe, na gut statt Maus ginge das evtl.

  32. @petersys
    Jetzt mach aber mal einen Punkt.
    Man darf auch Computer benutzen, wenn man kein Informatiker ist, ohne gleich ein Vollidiot zu sein.
    Auch wenn man das Gerät für andere Sachen als Arbeit benutzt, ist man nicht gleich weniger Intelligent.

    Und zum letzen Mal:
    Ob sich ein kleines Startmenü öffnet, oder es ein Startbildschirm über den ganzen Screen ausbreitet, ist deinem Zeichenprogramm doch völlig egal. Ob du deine Platinen mit Windows 7 oder 8 layoutest macht keinen Unterschied.

  33. Windows 8 war der ausschlaggebende Moment wo ich mir sagte schau dir mal OS X an, ich habe es nicht bereut.
    Tja Updaten würde ich ja gerne, nur bricht das Update immer mit einem Fehler ab, Sorry MS ich nutzte Windows nur noch zum Spielen, und habe keine lust mir nun wieder Gedanken zu machen was warum und wiso das Update verhindert.
    Ich bin mal gespannt wie Windows 9 wird.

    • @Thomaso66
      Bei mir das gleiche. Windows 8 war ein wichtiger Grund wieso jetzt privat bei mir Zuhause ein Macbook Air steht und kein Ultrabook mit Windows. Und ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät.

  34. @harmsi Dein Gedanke hat was. Tatsächlich hat mein Vater im Arbeitszimmer so eine 6 oder 7 Jahre alte Möhre stehen. 1,5 Ghz Singlecore, 2GB RAM, eingebaute Grafiklösung. Im April sprach er mich an und sagte, er wolle sich einen neuen PC kaufen, seiner sei erstens irre langsam (kann ich bestätigen, argh!) und zweitens werde XP doch jetzt bald nicht mehr supported.

    Da habe ich meinem Vater gesagt: Warum neu kaufen? Wir haben eine günstige Upgradelizenz gekauft, heute läuft das mit Windows 8 (mittlerweile 8.1). Und das Beste: Es läuft mit 8 besser als mit XP, alle alten Programme (Banking usw.) laufen ohne Probleme. Es rennt zwar nicht, aber es laggt auch nicht, ziemlich flüssig um ehrlich zu sein. Ich war überrascht.

    Insofern könnte an deinem Argument was dran sein. Windows 8 ist tatsächlich teilweise am schwächelnden PC-Markt schuld – nur nicht so wie die OEMs das gerne darstellen, sonders andersrum. 🙂

  35. zwangsverkäufe werdens schon richten, wie auch schon letztes mal

  36. Matze Schroedi says:

    Mit Windows 8.1 ist man kaum noch in der Lage, Solitaire zu spielen, ohne eine bestehende, aktive Internetverbindung zu besitzen. Es ist echt ein Trauerspiel: ich habe am Wochenende versucht, meinen Schwiegervater zu bewegen, seinen alten PC mit Windows XP gegen einen neuen mit Windows 8.1 zu ersetzen. Dieser Rechner ist nicht bzw. maximal sporadisch über WLAN mit dem Netz verbunden, und neben der Pflege der Blutdrucktabelle (Open Office) wird halt ab und zu Solitaire und Freecell gespielt. Völlig anspruchslos. Nach dem Einrichten eines Lokalen Kontos mault Microsoft Solitaire Collection und möchte sich mit einem Microsoft Konto verbinden – was ohne Internetverbindung nicht gelingt und einen leeres IE Browserfenster öffnet. Anschließend möchte sich das Spiel noch mit einem Xbox Account verbinden, was ebenfalls fehlschlägt. Hat man die Tortur überstanden, kann man dann spielen. Das ganze wiederholt sich bei jedem Start erneut. Das soll Fortschritt sein? Vielen Dank, Microsoft. Werde dem Schwiegerpapa demnächst Windows 7 auf den Rechner knallen und gut ist.

  37. @harmsi:Du kannst es nicht wegreden.

    W8 mit seinem Kachelzeug, das dem User aufgenötigt wird, ist eine Spasssbremse.
    Wäre das nur für Wurschtfinger auf dem Tablett; eher doch auf dem W8P, dann liesse sich das aushalten.
    So aber wird jeder, der auch nur etwas vom System als Arbeitsuntersatz abverlangt, in die Spielwiese mit den unsäglich primitiven grossflächigen undetailierten, desinformativen Kacheln geleitet.
    Was soll ich (manche den ganzen Tag) mit einer Oberfläche die mich fast wörtlich „ankotzt“?

    Ohne in Richtung ausgefeiltes Oberflächedesign (vor den IOS-Spielereien ab 10.6/10.7) bis hin wohlausgesuchten letzten Pixel eines Menüs bei OSX zu schielen , sage ich, selbst XP oder meinethalben Vista/W7 waren (ohne den Luna-Quatsch) deutlich konzentrierter auf Produktivität ausgerichtet. Schön, in Windows waren schon immer tausende Stellen und Wege abzuklappern um Alles einzurichten. Aber nur mal eine Benutzerisntellung in den Charmes aufzurufen ist schlicht ein Umweg, ein hässlicher noch dazu.
    Geh mir weg damit.
    Kacheln für den Rest der Welt.
    Ich will Aktion auf kurzem Weg erreichen. „Aktionsflächen“ gehören gut hervorgehoben (Farbe, Rand) in dauerhaft sichtbare Bereiche, die nicht immerzu verschwinden.
    Ich brauche für das Dateimangment ein gutes (Mehrfenster-)Werkzeug.
    Ich will Dokument von A nach B schieben. So wie das mal gedacht war.
    Drag and Drop. Mach das mal mit einer Kachel.
    Murks.

  38. Kein WUNDER!

    MIS lässt die Nutzer im Regen stehen: Da es in letzter Zeit ruhig geworden ist um das Update auf win 8.1 versuche ich das Thema für bestimme Nutzer wieder anzusprechen.
    Ich habe einen Windows PC 64 min win8
    Betriebssystem
    Windows 8 Pro with Media Center 64-bit
    CPU
    Intel Core 2 Quad Q9400S @ 2.66GHz 79 °C
    Yorkfield 45nm Technologie
    RAM
    8,00GB Dual Kanal DDR3 @ 664MHz (9-9-9-24)
    Motherboard
    Acer Aspire Z5610 (LGA 775) 74 °C
    Grafik
    PnP-Monitor (Standard) (1920×1080@60Hz)
    512 MBATI Mobility Radeon HD 4500/5100 Series (Acer Incorporated [ALI])
    Speicher
    931GB Seagate ST31000528AS (SATA) 43 °C
    59GB C400-MTFDDAK064MAM (SSD)
    931GB Western Digital WDC WD10 EACS-00D6B1 USB Device (USB (SATA)) 43 °C
    Optische Laufwerke
    Optiarc DVD RW AD-7643S
    Audio
    Realtek High Definition Audio

    und wollte das kostenlose Update aufspielen. Im Windows Store ist das Update ja zu finden.
    Wenn ich dann dieses ausführe kommt die Meldung: Dieser PC ist für Windows 8.1 nicht geeignet. Dies kann daran liegen, dass der Ordner „Benutzer“ oder „Programme“ an eine andere Partition umgeleitet wird.
    Da ich aber eine SSD Festplatte im AIO PC habe, blieb mir nichts übrig als die Anwendungen und Dateien auf D: umzuleiten.

    Hilfe von wem???
    LG Christoph

  39. Es wundert doch nicht. Das Update wird nur angeboten wenn ich den Windows Store aufsuche.
    Und nach dem Update wenn es denn auf der eignen Hardware Funktioniert, denn M$ hat die Anforderungen noch einmal erhöht, Funktioniert das ein oder andere nicht mehr.
    Z.b. für den Drucker wird ein neuer Treiber fällig, wenn es diesen denn gibt.

  40. Meinem altem Rechner (6 Jahre) hat das Win8 Update verdammt gut getan und er rennt nun viel schneller als mit Xp! Auch stört mich das Kachelmenü nicht, da ich „Classic Start Menu“ installiert habe und seit dem im Desktop arbeite.
    8.1 habe ich auch drauf und ein/zwei Programme wollten danach nicht mehr starten. Ich gebe aber den Programmen und nicht Win8.1 daran schuld. Ich habe aber Freunde, bei denen z.B das Touchpad nach dem Update nicht mehr ging, Dass das herumerzählt wird und andere davon abhält …

  41. @petersys
    „Was soll ich (manche den ganzen Tag) mit einer Oberfläche die mich fast wörtlich “ankotzt”?“

    Ich sage dir was du machen sollst: Benutz das System nicht ,wenn es dir nicht gefällt.
    Ich sage dir auch, was du NICHT machen sollst: Rum heulen wie ein Kleinkind und alles schlecht reden, nur weil dein Geschmack nicht getroffen wurde.

    „Grünkohl ist scheiße, das ist ungenießbar. Bauern sind doch selber Schuld, wenn sie so was anbauen. Ich esse keine Sachen mehr, die vom Bauern kommen.“

  42. @harmsi: 2 Thumbs Up!

  43. Windows 8 oder 8.1? Egal! Das ganze ist doch nur eine Zwangs Promotion um diesen unsäglichen Windows-Store zu pushen. Ein übles Geschäfts Model, schön verpackt und absolut restriktiv. Äbbbel lässt schön grüßen! Aber wie ich schon beim IPhone sagte: “ Verarschen kann ich mich auch alleine!!
    Es gibt auch keine wirkliche Performancesteigerung zu Win7! Wer das behauptet, kann auch die Zigeunerin Karten legen lassen!
    Manchmal habe ich sogar das ungute Gefühl, das Win-7 zu Gut war, bezw. zu viele Userfreiheiten bot, und dieses vom allmächtigen MS-Gott in Corporation mit der Contentindustrie beendet werden sollte. Ich hoffe, das die mal richtig auf die Schnauze fliegen!