Windows 8 rennt auch auf Tegra-Tablets

Windows. Nicht mehr nur auf Intel und AMD zuhause, auch auf zukünftigen Tablets will man vertreten sein. Klar, geht ja auch gar nicht anders. Die Technik entwickelt sich rasant und wenn man nicht aufpasst, dann verliert man ganz dicke Marktanteile an Android, denn das offene System ist nicht mehr nur auf Smartphones zuhause, auch Tablets mit Dockingstation entwickeln sich für den Gelegenheits-Benutzer immer mehr zur Notebook-Alternative.

Neben den bekannten „alten“ Plattformen zeigte man heute Windows 8 auf einer Tablet-Plattform, die auf Nvidias Tegra 3-Plattform basiert. Die Vorstellung von Windows 8 war zwar mehr als kurz, doch sie ließ erahnen, wohin die Reise geht. Bis wir das Ganze allerdings final sehen, wird noch viel Wasser den Rhein hinunter fließen, denn beim gezeigten Tablet handelte sich um eine Entwicklerversion.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich renn´ auch, wenn es denn UNbedingt sein muß… – allerdings nicht GAR so schnell.

    Obwohl ich ja ein gutes Kampfgewicht hätte: 62 kg bei 1,82 ergab die letzte „Wägung“. Vieleicht habe ich aber auch schon wieder ein kg „abgespeckt“… :mrgreen:

    Aber mit 60 (und 3 laaangen Schrauben im Bein) da gehe ich lieber HÖCHstens mal „mässich flotter“. Das rennen, DAS überlasse ich lieber so voll durchtrainierten Leuten wie dem Caschy… 😛

  2. Ein Asus Transformer Prime mit Windows 8 und ICS im DualBoot = TRAUM

  3. @ Sandro: kann dir nur zustimmen:)
    Kommt aber sicher Ende des Jahres was in die Richtung; zur Not mit Hilfe von xda;)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.