Windows 8: Release Preview in der ersten Juniwoche

Beiträge, mit deren Überschrift eigentlich alles gesagt ist. Während der momentan stattfindenden Windows 8 Developer Days in Japan hat man den Entwicklern verraten, dass die Release Preview von Windows 8 in der ersten Juniwoche erscheinen wird. Anschließend gab das Microsoft-Team rund um Windows-Chef Steven Sinofsky den Start per Twitter bekannt. Microsoft scheint dabei den Zeitplan einhalten zu wollen, im Oktober 2012 wird die finale Version von Windows 8 anscheinend bei uns aufschlagen.

Die Release Preview sollte, so mein Verständnis, einem Release Candidate entsprechen. Welche Windows 8-Versionen auf de Markt kommen, beschrieb ich hier. Bis es soweit ist, hat Microsoft noch alle Hände voll zu tun. Großer Punkt dürfte der Windows Store sein, der immer noch nicht komplett global für die Entwickler verfügbar ist. Der Start in der ersten Juniwoche ist dahingehend interessant, da man dann einen Monat Zeit hat, großes Feedback einzuholen – ab dem 9. Juli startet in Toronto die große & globale Microsoft Worldwide Partner Conference 2012, bei der zum Start der irre CEO Steve Ballmer (hoffentlich) über die Bühne springt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Startmenü oder kein Startmenü – das ist für mich Desktopnutzer die Frage.

  2. Joe Brös'l says:

    Euphorisch überall auf das neue Windows 8.
    Hat Microsoft es nun endlich geschafft mal die Ordnergröße im WIndows-Explorer anzeigen zu lassen oder wieder nur die Dateigröße.
    Ich habe den Eindruck dass Microsoft am Nutzer vorbei-programmiert.

    Ohne klassisches Startmenü kann ich nur sagen
    Windows acht – Gut‘ Nacht

    Joe Brös’l

  3. XeniosZeus says:

    @Totty und @Joe Brös’l
    Das Startmenü ist mir so was von unwichtig und ein abgespecktes Startmenü bekommt man ja auch per Rechtsklick in der linke Ecke.
    Auch die Vollbildapps auf einem 27″ Monitor sind Schwachsinn – kann man aber alle deinstallieren.
    Mit dem Rest kann man leben, obwohl ich dieses Southpark-Design known as Metro überhaupt nicht mag – jedenfalls nicht auf einem Desktop-System.
    Was mich persönlich tierisch nervt, sind diese „Charms“, die sich automatisch einblenden – auch wenn man den normalen Desktop benutzt. Den Dreck braucht man nicht auf dem normalen Desktop und man kommt zu häufig aus Versehen mit der Maus in eine der Ecken.
    Ein- bzw. ausblenden von Leisten wie die Taskleite gibt es seit Windows 95, ist also vom Prinzip her ein alter Hut und wurde damals angeboten, um auf kleinen Monitoren möglichst viel Bildschirmfläche zum Arbeiten anzubieten.
    Als ich so etwas ähnliches unter Linux mit Gnome 3 ausprobiert hatte, war ich schon genervt. So schnell war Gnome noch nie wieder von der Platte. Unter Linux hat man Alternativen, unter Windows 8 leider nicht. Wobei Linux dann insgesamt für mich keine Alternative war, aber das ist ein anderes Thema.
    Windows 8 hat bestimmt viele kleine und größere brauchbare Neuerungen wie z. B. das neue Dateisystem, aber die Benutzung mit diesen ver*ackten Charms ging mir ziemlich schnell auf den Senkel und ich hab nach vier Wochen wieder Windows 7 installiert.
    Mal sehen, wie dann Windows 9 aussehen wird. Einheitliche Oberfläche auf verschiedenen Plattformen sind für mich uninteressant. Wichtig ist der Datenaustausch unter den verschiedenen Plattformen. Dafür bedarf es aber kein Windows 8.

  4. Menju Vom Thal says:

    Woher hast du das Bild zu deinem Artikel?
    Also von welchem Video?
    Sieht aus wie eine Vorstellung von Windows 8
    Würde mir das gerne mal anschauen

    grüße
    menju

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.