Windows 8: Programme lassen sich wie bei WebOS per Gestensteuerung schließen

Neues von der Windows 8-Front. Die Jungs von WinUnleaked.tk sind wohl irgendwie an eine aktuellere Version als die legal im Netz erhältliche Developer-Version gekommen und präsentieren ein neues Feature aus dem Hause Microsoft: das Schließen von Metro Apps per Gestensteuerung. Vorgeführt wird das Ganze in einem kleinen Video, welches leider nicht die beste Qualität hat, allerdings sieht man, wie Programme geschlossen werden.

Normalerweise regelt das Betriebssystem Windows 8 selber die Laufzeit der im Hintergrund laufenden Programme intelligent – wie zum Beispiel bei iOS und Android, aber wie man sieht, kann man Programme auch regulär schließen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=29kfGnrDjx0

Das neue Feature soll Start einer Reihe von Gesten sein, die Microsoft in Windows 8 implementieren will. Klar – der Desktop soll nicht nur der einzige Einsatzort sein, sondern auch das Tablet, welches zumeist mit den Fingern bedient wird. Das Feature ist übrigens keine Neuerfindung von Microsoft, wer sich schon einmal Videos von WebOS, beziehungsweise dem Programmwechsel und das Schließen derer angeschaut hat, der wird Ähnlichkeiten erkennen. Naja, in knapp über einem Monat bin ich und ihr höchstwahrscheinlich schlauer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Gott ich will’s haben 😀

  2. Lassen wir uns mal von Win8 überraschen, wenns denn kommt. 3 Sachen würd ich persönlich mir wünschen:

    1) das man OHNE Tricks einstellen kann, ob die Kacheln oder der „normale“ Desktop zuerst kommt.

    2) das Win8 SO schlau ist, das man die Kachelgröße einstellen kann – die in der Dev macht auf 24″+ wenig Sinn.

    3) das man den „Kachelhintergrund“ ändern kann – so übel ist das grün zwar nich, aber auf Dauer…

  3. Es kommt mir so vor, als hätte Microsoft endlich begriffen, worum es geht. Gefällt mir.

  4. Was ich nicht verstehe, warum wird soviel auf die Handhabung auf Tablets geachtet? Ich meine, es gibt weitaus mehr Desktoprechner, die Win8 enthalten werden.
    Ich selber habe ein Tablet auf dem vermutlich Win8 installiert werden wird, aber noch mehr würden mich die Änderungen interessieren, die am Desktop sich auswirken werden.

  5. Bazooka Joe says:

    Diese Fokussierung auf Tablets könnte sich leicht als Schuss ins Knie herausstellen.

    Alle die ein Tablet wollen, haben bereits eines mit anderem OS, das Argument dass durch Windows „alles darauf laufen“ würde (also auch „richtige Programme“) läuft ins Leere, da Tablets zum Konsumieren verwendet werden (sie sind also ein Spielzeug) und zum produktiven Arbeiten kaum geeignet sind.

    Der Bereich, wo Windows stark ist – nämlich der Desktopbereich – wird durch diese „wunderbaren Neuerungen“ wahrscheinlich eher ab- als aufgewertet (weil bis auf Leute mit starkem Spieltrieb wohl kaum jemand bei seiner täglichen Arbeit das ganze Wischi-Allerlei mögen wird). Aber egal, ein Argument mehr für mich, endlich auf Linux umzusteigen 😉

  6. @JürgenHugo:

    zu 2. haben die Entwickler vor kurzem was im „Bulding Windows 8“-Blog geschrieben, es werden im fertigen Windows 8 definitiv mehr Kacheln auf größeren Bildschirmen angezeigt.

    zu 3.: in den neusten Builds gibt es glaube ich einen lila Hintergrund, bzw. gibt es schon Screenshots von einer Option das auszuwählen…

  7. @Julian:

    „Läuten“ hab´ich sowas auch schon hören – aber das kann man gar nicht oft genug sagen. Kacheln ODER Desktop ist nämlich schon was anderes als Kacheln UND DANN Desktop.

    Ich meine auch, das hängt weniger mit „arbeiten“ zusammen (ich arbeite mit dem Comp nicht), sondern gehört zur intuitiven Bedienung.

    SO schnell werden größere Monitore nicht aussterben – einfach weil man für viele Sachen eben mehr Platz braucht/möchte, als ein (noch handliches) Tablett bieten kann.

    Und da seh´ich im Moment zum Bedienen noch nix besseres als Tastatur + Maus (muß ja nicht gerade die MagicMouse sein…)

  8. @moinmoin:

    Das hört sich alles schon besser an – interessant ist das dann ja in der Final. Vorher ist das nur so „rumprobieren“ für mich.

    Ist aber eben immer gut, schon vor dem Install von der Final einiges zu wissen. Bei mir wird die (komplette) Sache ja sowieso recht länger dauern. Nachdem Win8 das erste Mal hochgefahren ist, geht das anpassen erst richtig los.

  9. Dass das kommende Windows dem Tablet-Segment angepasst sein wird ist ja sicherlich ein wichtiger Schritt. Aber als überwiegend am Schreibtisch Arbeitender interessieren mich diese Spielereien genauso wenig wie einst Flip 3D.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.