Anzeige

Windows 8 Pro kostet als Upgrade 39,99 Dollar

Es dürfte mit das erste Mal sein, dass sich viele Menschen ein Upgrade kaufen. Oftmals war es so, dass die in Deutschland erhältlichen OEM-Vollversionen (nicht die teuren Boxen, die bei Saturn & Co stehen) günstiger waren, als das Upgrade. Logisch: da kauft man die Vollversion für weniger Geld als das teure Upgrade.

Nun ist es außerdem so, dass bei Neukauf eines PCs das Upgrade lediglich 14,99 Euro kostet. Was macht aber der, der sich keinen neuen Computer kauft? Ich behaupte: der wird sich keine neue Vollversion, sondern ein Upgrade kaufen.

Microsoft hat eben die Preise für das Upgrade bekannt geben: 39,99 Dollar wird das Upgrade kosten (gilt bis 31.1.2013). Das Upgrade wird als Download bei Microsoft gekauft und ist in 131 Ländern verfügbar. Vorab wird überprüft, ob euer Computer in de Lage ist, Windows 8 Pro als Betriebssystem zu nutzen.

Man kann dann sofort installieren oder mittels Assistenten auch eine DVD / einen USB-Stick zum Installieren anfertigen. Wer sich die DVD kaufen möchte, der muss 69,99 Dollar berappen. Interessant: es ist egal, ob dein PC Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 beherbergt: du kannst für 39,99 Dollar upgraden. 

Ich schrieb ja letztens schon etwas zum Upgrade von Windows 8:

Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic oder? Windows 7 Home Premium? Du kannst problemlos auf Windows 8 aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate? Du kannst problemlos aufWindows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows 7 Professional oder Windows 7 Enterprise? Du kannst problemlos auf Windows 8 Enterprise aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows Vista mit mindestens SP1? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows XP mit SP3? Auch du kannst auf Windows 8 aktualisieren, allerdings bleiben dabei nur die persönlichen Daten erhalten.

Was momentan nicht geht? Von einer 32Bit-Version auf eine 64Bit-Variante aktualisieren. Dort wird nur die Neuinstallation helfen. Du willst von einer deutschen auf eine englische Version aktualisieren? Ja, geht, aber nicht wie oben beschrieben. Dort ist es bislang nur möglich, persönliche Dateien zu behalten, keine Installationen oder Einstellungen.

Was meint ihr? Faires Angebot von Microsoft, Windows 8 Pro als Upgrade von Win XP, Vista und 7 für 39,99 Dollar anzubieten?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

55 Kommentare

  1. JungleBrother says:

    “Was meint ihr? Faires Angebot von Microsoft, Windows 8 Pro als Upgrade von Win XP, Vista und 7 für 39,99 Dollar anzubieten?”

    Naja MS bleibt doch keine andere Wahl… ich meine ich habe vor 2 Jahren erst knapp 90€ für Win7 ausgegeben und war schon überzeugt bei gleicher oder schlimmerer Preispolitik von MS, Win8, auszulassen.
    Denke auch nicht das ich der einzige bin der so denkt. Der Preis ist gerade so die Grenze denke ich.

  2. mightymike1978 says:

    Super Sache das, mit dem günstigen Upgradepreis!

    OT:
    Windows 8 Consumer Preview ist das beste Betriebssystem was ich je hatte. Ich war schon von der Developer Preview begeistert.

    Und ich habe so ziemlich alles in den Fingern gehabt (OS 2 Warp, Linux Distros von A-Z, ReactOS, BeOS, Windows 3.1 über 95, 98, 98 S.E., XP, ok. kein VISTA und kein ME *G* und Win7).

    Windows 8 ist noch besser. 😉

    Vor 3 Wochen hat eine meiner Workstations den Geist aufgegeben. Kurzerhand wuchtete ich die System-HDD in einen anderen Rechner, der mit anderem Mainboard, anderer CPU (AMD statt Intel), weniger RAM anderer Graka etc. ausgestattet war und: Schwupps! „versehentlich“, weil nicht schnell genug die puppylinux-CD-rom eingelegt war, bootet Windows 8 ohne Fehlermeldung von der getauschten System-Platte. Einziger sinngemäßer Kommentar beim Booten: „Reconfiguring Devices“. Dann kam sofort der Anmeldebildschirm und ich konnte wie gewohnt – jedoch wg. des PC-Downgrades – langsamer weiterarbeiten…

    Bäm, sag ich dazu nur!

    Und alles andere fühlt sich hot & shiny an. Sei es der Taskmanager oder ganz einfache Datei-Kopiervorgänge (wobei sogar mehrere stattfinden können und auch pausiert werden können). Viele kleine Detailverbesserungen, die sich aber gut „anfühlen“.

    Ich für meinen Teil bin begeistert und werde mir das OS auf alle Fälle zulegen.

    P.S.:
    Rein subjektiv sind Boot/Shutdown gegenüber Windows7 auf dem selben Rechner (noch mit BIOS/kein UEFI) schneller geworden.

  3. Microsoft scheint ja große Sorgen zu haben, was den Absatz von Windows 8 betrifft. Vermuten die etwa schon, dass Win8 sich nicht wie warme Semmeln verkaufen wird?

  4. Da kann man echt nicht mehr meckern -> gekauft.

  5. Gekauft.
    Aber besteht evtl. die Möglichkeit von einer 3er-Lizenz als Bundle?

  6. Mit dem Upgrade ist es anscheinend technisch möglich, eine Win8-Installation mit Dual Boot durchzuführen, d.h. XP / Vista / 7 könnte man unverändert weiterhin nutzen.
    Rechtlich hingegen ist dafür anscheinend der Kauf einer weiteren Lizenz erforderlich – also irgendeiner Version von XP / Vista / 7.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.