Windows 8 Pro kostet als Upgrade 39,99 Dollar

Es dürfte mit das erste Mal sein, dass sich viele Menschen ein Upgrade kaufen. Oftmals war es so, dass die in Deutschland erhältlichen OEM-Vollversionen (nicht die teuren Boxen, die bei Saturn & Co stehen) günstiger waren, als das Upgrade. Logisch: da kauft man die Vollversion für weniger Geld als das teure Upgrade.

Nun ist es außerdem so, dass bei Neukauf eines PCs das Upgrade lediglich 14,99 Euro kostet. Was macht aber der, der sich keinen neuen Computer kauft? Ich behaupte: der wird sich keine neue Vollversion, sondern ein Upgrade kaufen.

Microsoft hat eben die Preise für das Upgrade bekannt geben: 39,99 Dollar wird das Upgrade kosten (gilt bis 31.1.2013). Das Upgrade wird als Download bei Microsoft gekauft und ist in 131 Ländern verfügbar. Vorab wird überprüft, ob euer Computer in de Lage ist, Windows 8 Pro als Betriebssystem zu nutzen.

Man kann dann sofort installieren oder mittels Assistenten auch eine DVD / einen USB-Stick zum Installieren anfertigen. Wer sich die DVD kaufen möchte, der muss 69,99 Dollar berappen. Interessant: es ist egal, ob dein PC Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 beherbergt: du kannst für 39,99 Dollar upgraden. 

Ich schrieb ja letztens schon etwas zum Upgrade von Windows 8:

Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic oder? Windows 7 Home Premium? Du kannst problemlos auf Windows 8 aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate? Du kannst problemlos aufWindows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows 7 Professional oder Windows 7 Enterprise? Du kannst problemlos auf Windows 8 Enterprise aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows Vista mit mindestens SP1? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows XP mit SP3? Auch du kannst auf Windows 8 aktualisieren, allerdings bleiben dabei nur die persönlichen Daten erhalten.

Was momentan nicht geht? Von einer 32Bit-Version auf eine 64Bit-Variante aktualisieren. Dort wird nur die Neuinstallation helfen. Du willst von einer deutschen auf eine englische Version aktualisieren? Ja, geht, aber nicht wie oben beschrieben. Dort ist es bislang nur möglich, persönliche Dateien zu behalten, keine Installationen oder Einstellungen.

Was meint ihr? Faires Angebot von Microsoft, Windows 8 Pro als Upgrade von Win XP, Vista und 7 für 39,99 Dollar anzubieten?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

55 Kommentare

  1. „weiß jemand ob der Ubgradepreis von Vista auf Win8 der Gleiche ist?“

    ok, zu schnell gebabbelt, steht ja im Artikel.

  2. Nur dann fair, wenn MS die Leute darauf hinweist, was sie da erwartet (und vor allem dass kein downgrade mehr möglich ist!).

  3. komisch, das kennt man ja von MS gar nicht. Seit wann hauen die denn ihre Software für so wenig Kohle raus? Da im Endeffekt jeder ein XP,Vista oder Win8 rumfliegen hat wird sich denke ich mal auch fast jeder win8 nutzer auch ein upgrade holen. Schielt MS mit der Aktion vielleicht auf die Verkaufszahlen? 🙂

    Die Sache mit dem win8 für 15€ bei einem jetzigen neuen PC finde ich an sich weniger spannend. Da hat man ja schließlich das OS schon bezahlt und es ist nur eine nette Geste von MS trotzdem auch win8 umsteigen zu können für wenig Geld.

    @micha: der Apple Vergleich hier ist einfach nur schrott.

  4. Also ich würde einfach mal sagen: GEKAUFT! 😀

  5. Ich denke das ist nur ein „Rettungsring“ den MS da raushauen will. So viele negative Kommentare zu der neuen Oberfläche für den Desktop oder MS hat angst vor dem „billig“ Update von MAC OS.

  6. die Angabe ist (noch) in Dollar. Mal gucken wie das ganze in Euro aussieht. Klingt erstmal interessant.

  7. rund 40 Euro ist absolut fair für ein Betriebssystem, dass man wohl im Schnitt 1-4 Jahre nutzt.
    Zu wünschen wäre es jedoch, wenn eine problemlose Clean-Installation möglich wäre. Werden wir aber wohl erst nach Release erfahren.

    Win7 konnte man z.B. ohne Keyeingabe als 30 Tage Demo installieren. War manchmal sehr praktisch, das geht bei Win 8 was ich anhand der Consumer Preview gesehen habe jedoch nicht. Key-Eingabe ist zwingend erforderlich – nicht schön.

    Schauen wir mal.

  8. horst mustermann says:

    Ich werd von os zu os ein immer groeßerer microsoft
    fan. Damals hab ich mir xp noch gratis geladen, auf
    den vista zug bin ich auch nicht aufgesprungen, aber
    ab win 7 hab ich angefangen mir alle meine oems
    original zu kaufen. Der upgrade preis zwing einen
    treuen kunden wie mich also zum kauf. Werde mir
    aber trotzdem lieber das ganze betriebssystem kaufen,
    statt des upgrades. Meiner meinung bleibt upgraden
    reinste zeit\geld\energie\geduldsverschwendung.

    Das neue design finde ich nicht so schoen, sieht naemlich
    so aus als wuerde man seinen pc in ein smartphone
    verwandeln. In ein smartphone das so leicht
    zu bedienen ist, das es ueberwiegend fuer kinder
    geeignet ist.

    Das wiederrum gleicht sich aus, da man:

    1. Soweit es mir bekannt ist, das alte design
    wieder einstellen kann.

    2. Verbesserte kommunikation zwischen
    hard- und software herrscht

    Es steht also noch in den sternen, ob
    ich mir das neue windows 8 zulege.

    (sorry fuer rechtschreibfehler, hab
    alles mot meinem samsung galaxy sII
    verfasst)

  9. Nun, ich kaufe mir eigentlich alle paar Jahre einen neuen Computer. Da nehme ich dann das OS das drauf ist. Gekauft habe ich ein neues OS oder upgrade noch nie. Wozu auch? Damit es ein paar Milisekunden schneller ist? Meines Erachtens ist das unnötig.

  10. Wird gekauft!

  11. Sehr interessant. Man wird mit der Upgrade-Version auch eine ganz frische Clean-Installation durchführen können:

    „Of course, if you want to start fresh, you can choose to bring nothing along. Or if you prefer to format your hard drive as part of your upgrade experience, you can do so as long as you boot from media and then format your hard drive from within the setup experience for installing Windows 8, not prior to it.“

    Gruß

  12. Nett, fuer mich keine Frage von Euro 40,- oder Euro 80,- … wenn ich davon ueberzeugt bin, dass es mir einen entsprechenden Mehrwert leistet, kaufe ich es auch gerne teurer. Benutze aktuell im Haushalt 2x Win 7 Notebooks, 1x Airbook, 1x iPad 3, 2x Android Tablets und 2x SGS3 … warum brauche ich daher ein Win 8? Sorry, mir persoenlich sind aus diesem Grund sogar Euro 40,- zu viel

  13. @Karin:

    Du siehst den PC wahrscheinlich? wie ich meine Limo trinke: Flasche aus dem Kühlschrank, großen Schluck aus der Flasche, wieder rein. Ich nehme kein Glas – da schmeckt mir die auch nicht besser. Hauptsache ist der „große Schluck“. 😛

    Beim „computern“ ist das anders – da soll „eines zum anderen passen“. Wenn ich mir den jetzigen PC1 so gekauft hätte = „Da nehme ich dann das OS das drauf ist“, wäre da wahrscheinlich Win7 Home Premium drauf und zusätzlich ein Haufen unnützer Progs vom PC-Hersteller.

    Das will ich aber eben nicht – ich wollte 7 Ultimate und KEINE unnützen Progs.

  14. Win 8 gibt es für mich eh gratis von der Uni, aber ich werde definitiv nicht so schnell wechseln. Vielleicht mal als Parallel OS installieren und mal schauen wie produktives Arbeiten so geht. Hoffe beim Nachfolger machen sie es auf dem Desktop wieder ohne Kacheln.

  15. wenn ich es nicht gratis bekommen würde (wie oben erwähnt), dann würde ich es auch nicht für 20 EUR kaufen, ich würde warten bis zum nächsten. Bin aktuell sehr zufrieden mit Windows se7en.

  16. @cornel:

    Ich bin genau in derselben Situation. Würde es bei uns an der Uni kostenlos ziehen können, aber bin mit Win7 sehr zufrieden…

    Wahrscheinlich werde ich es trotzdem mal antesten oder auf dem Laptop meiner Frau installieren. Soll sie sich damit rumschlagen! 😀

    Gruß

  17. Tobias W. says:

    Habe Windows 8 noch nicht ausprobiert und warte die ersten Wochen ab. Außerdem habe ich eine kleine SSD im Rechner und werde mangels Speicherplatz auf der System-Partition wohl nicht direkt updaten können.

    Der Preis ist aber fair. Werde wahrscheinlich zugreifen.

  18. Sachen gibt’s: Microsoft, die ihr Geld mit Software verdienen, verkaufen jetzt wieder Hardware und bieten die Software zu günstigen Preisen an.

    Hoffentlich geht der Versuch auf!

  19. ist ein fairer Preis

  20. Thorsten Lange says:

    Die Kommentare lassen vermuten, dass Microsoft eine erfolgreiche Strategie betreibt: mit geringem Preis ein neues Betriebssystem (ohne wesentliche Fortschritte am PC gegenüber Windows 7) auf dem Markt durchzusetzen. Von Apple gelernt? 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.