Windows 8 kommt mit nativer Unterstützung für ISOs & VHDs

Kurze News: Windows 8 wird mit nativer Unterstützung für ISOs daher kommen. Keine Software wie WinCDEMU & DaemonTools mehr vonnöten, wenn man mal eben wacker eine ISO-Datei mounten will. Nein, ISOs kann man nicht mit Windows 8 erstellen, aber dafür gibt es im Netz ja auch einen Schwung an Software, auch bringt Microsoft im Deployment Kit ein Tool auf Kommandozeilenebene mit.

6758.The-mounted-ISO-appears-as-a-new-drive-letter_732A727C

Übrigens: nicht nur ISOs werden von Windows 8 von Haus aus unterstützt, auch virtuelle Festplatten im VHD-Format werden unterstützt. Wer Backups im VHD-Format erstellt, kann so sicherlich schnell auf die Daten zugreifen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Endlich eingebaute ISO Unterstützung.

    VHDs werden doch bereits in Windows 7 unterstützt (in der Datenträgerverwaltung) – oder meinst du da etwas anderes?

  2. Hi ho,

    also soweit ich weiß wird mit Windows 8 ein neues VHD Format eingeführt. Die nennen sich dann XVHD und können dann auch über 2TB groß sein im Gegensatz zu den jetztigen VHDs.

    Gruß
    Meejch

  3. CaptainCannabis says:

    Zeitgemäß und sinnvoll – mehr davon!

  4. – klingt gut, freue mich auf eine Beta
    – hab gerade gelesen USB 3.0 soll unterstützt werden
    und was ich noch interessanter finde

    das Kopieren soll sogar unterbrochen (pausiert) werden können. Da haben sie wohl dieses Tool eingebaut von jenem MS Entwickler?
    Noch besser wäre, wenn VOR dem Kopieren angezeigt würde, daß z. B. Dateinamen zu lang sind etc. Ist mir selbst leider auch schon passiert und bei anderen ebenso. Das war zum Verzweifeln.

  5. Native ISO-Unterstützung ist „nice to have“, aber ich würde jederzeit darauf verzichten, wenn ich dafür von Ribbons im Explorer verschont bliebe. Die sind nämlich überaus „ugly to have“.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.