Windows 8 herunterfahren

Heute ist Windows 8-Tag bei mir. Download, Installation und Tipps. Häufigste Frage bislang? Wie kann ich Windows 8 herunterfahren? Also richtig beenden, nicht in den Standby jagen. Normalerweise könnte man sich abmelden und auf der Kontenseite unten rechts über den Powerbutton den Rechner herunterfahren. Aber es geht doch wesentlich einfacher & flotter – ein Kniff aus Windows XP-Zeiten schafft schnelles Herunterfahren bei Windows 8.

Macht einen Rechtsklick auf den Desktop und wählt Neu > Verknüpfung:

Gebt folgenden Befehl ein: %windir%\system32\shutdown.exe -s -t 01

Schließt die Erstellung der Verknüpfung ab und ratet einmal, was passiert, wenn ihr diese doppelklickt? 😉

Noch einfacher? Win + W drücken!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. @ Pierre: Würde mich mal interessieren, ob der Desktop anders als bei XP auch aktiv ist, sobald man alle anderen Programme beendet hat. Ich muss dann immer noch reinklicken, erst dann geht das mit den Finger ungeheuer leicht zu drückende alt+F4.

  2. also jeder Rechner, auf dem Win8 läuft, sollte doch in der Lage sein ein Herunterfahren mittels ACPI-Event durch zu führen? Also einmal kurz Anschalter gedrückt und gut.
    Und mit den quatsch mit PFad kann man sich auch sparen. Die shutdown.exe liegt innerhalb der „Path-Variable“ und wird daher von überall gefunden. Und abkürzen lässt sich das ganze auch noch:
    Verknüpfung mit „shutdown.exe /p“ und gut

  3. Ich finde den Rechner manuell herunterzufahren ist auch schon seit einiger Zeit ein überholtes Konzept. Bei Notebooks macht das schon lange keiner mehr den ich kenne.

    Die meisten ’normalen‘ Desktoprechner werden in Firmen verwendet, und hier sollte ein Nutzer (zwecks zentraler Update- und Backupfunktionen) diese auch schon nicht mehr selber herunterfahren.

    Der Bruchteil der Nutzer die es jetzt noch trifft, können dies durchaus über den Ummeldebildschirm erledigen, oder nutzen Caschi’s gezeigten Kniff.

  4. Windows + I -> Ein/Aus

    Warum so kompliziert?

  5. Also für mich wird wohl die komfortabelste Lösung für eine Auswahl sein: Alt+F4, Windows+I ist aber auch nett 😉

    Bei mir liegt aber ohnehin am Laptop der Ruhezustand auf dem Powerknopf und Standby auf ner FN-Funktion. Beim ab und an herunterfahren ist mir die Anzahl der Klicks dann auch wurscht.

  6. WIN + I und dort dann herunterfahren. Die schnellste Art mMn 😉

  7. OberstKlink says:

    Is doch aber ok mit der Verknüpfung.Brauchst halt nur ein klick.Also für mich die schnellste Methode.

  8. Einfach mit der Maus in die rechte obere oder rechte untere Ecke fahren, kurz warten, dann erscheint ein Menü – dann auf Einstellungen und dann kann man den PC herunterfahren…musste auch etwas suchen 😉

  9. laberkopf says:

    @teha du musst nicht alles wiederholen . Guck mal was blox gesagt hat

  10. Boa, was für ein schlechtes System… Warum muss man denn 2 Desktopsysteme in einem OS benutzen, die auch noch völlig unterschiedliche Gesten haben?

    Wieso gibt es keine Möglichkeit, Apps aus Metro zu schließen, wie man es gewohnt ist?

    Was z.B. auch nicht geht: Man fährt in die linke untere Ecke und normalerweise hat man jahrelang gelernt: Du musst dort klicken, wo das Bild/der Text ist. Wenn man jetzt Richtung der „Start“-Kachel fährt, verschwindet der Startbutton aber wieder?!

    Und an alle, die meinen, das Startmenü braucht man nicht: Bisher hat es wenig gestört, wenn man WIN+Tippen+ENTER gemacht hat, da war nur ein kleiner Teil des Desktops kurzzeitig im Weg. Jetzt switcht Windows erst zur komplett anderen Oberfläche, um dort die Sachen einzugeben und dann wieder zurück. Wo ist da der Sinn?

    Warum werkelt Windows nicht lieber einfach mal an einem sinnvollen SP2 für das beliebte Windows 7 und packt dort mal ein paar kleine Neuerungen und Verbesserungen rein? So ein Quatsch!

    Aber gut für die Apple-Aktien, die werden nochmal richtig steigen in den nächsten Jahren!

  11. CaptainCannabis says:

    Genau – die Apple Aktien werden abgehen wie eine Rakete – MS wird ein paar Jahre nach Release keiner mehr kennen und alle Büros werden mit OpenOffice und Linux Rechnern laufen.

    Denkt ihr eigentlich nach bevor ihr so eine Kacke schreibt?

    Bei anderen Herstellern soll es gar OS geben die auf älterer Hardware nicht mehr läuft – ist aber nen Feature 😉

    Munter,
    CC

  12. Wird Windows denn mit dem „Standardmäßigen“ Ausschalte-Button (den ein nicht technik-affiner Nutzer findet) vollständig ausgeschaltet, oder nur in den Standby? Dann hätte Microsoft es nämlich geschafft den nächsten Verbraucher zu bauen, der munter während er nicht genutzt wird Strom zieht… Wenns automatisch in den Ruhezustand geht, ist es super, aber der Rechner sollte im „Ausgeschalteten“ Zustand auf jeden Fall keinen Strom benötigen!

  13. Wann gibt es denn endlich die Gasterweiteurngen für Virtualbox? Die rechte untere Eckel lässt sich so schwer erreichen, wenn man Windows 8 nicht im Vollbildmodus hat.

  14. wieso so kompliziert? in der Metro-UI in eine rechte Ecke, auf Einstellungen und Ein/Aus…

    die rechte Ecke funktioniert übrigens in jeder App, ob oben oder unten ist egal…

  15. @Andi: geht auch ohne Gasterweiterungen, hier ist ein HowTo – geht schnell und problemlos und auch ich habe jetzt meine tatsächliche Auflösung und muss mich nicht mehr ärgern: http://bit.ly/yREarx

  16. @Martin

    Vielen Dank dafür. Das Problem hatte ich bereits öffters.
    War allerdings etwas umständlich, den Pfad für meinen Mac umzuschreiben 🙂

  17. Habe mich gerade auch gefragt, ob es keinen einfacheren Weg zum Herunterfahren gibt. Aktuell nutze ich die rechte Leiste.
    Es geht auch STRG-ALT-ENTF. Was nun schneller ist, ist wohl eine individuelle Entscheidung 😉
    ALT-F4 geht auch noch…

  18. Nun arbeite bzw. ärgere ich mich seit drei Monaten mit Windows 8 rum: Wie die vergangenen Windows-versionen gezeigt haben, benötigt Windows ein regelmäßigen Reset um dann wieder ein paar Stunden stabil zu arbeiten. Nun hat Microsoft diesen automatischen Reset am Ende des Arbeitstages, vermutlich unbedacht, selbst abgeschafft. Die Folge ist das Windows8 manche Tage stabil läuft, die meisten Tage aber unerfindlich laufend hängt. die Erklärung ist vermutlich, das Windows8 bei den versteckten Systemupdates ab und zu selbst komplett neu startet, dann läuft das System mit Glück einen Tag recht stabil.
    Möglicherweise benötigen ja auch diverse andere Programme oder gar Hardware diesen regelmäßigen Reset, weil mit diesem Betriebssystem einfach keine stabile Basis vorliegt. In jedem Fall ist wohl ein regelmäßigen Kompletrunterfahren sehr empfehlenswert….

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.