Windows 8: diese Versionen wird es geben: Windows 8, Windows 8 Pro und Windows RT

So, da wäre die Sache mit den erhältlichen Windows 8-Versionen mal geklärt. Ich befürchtete, dass Windows 8 in einem Dutzend Versionen daher kommt, doch genau so, wie man sich radikal vom Startmenü verabschiedet hat, hat man alte Versions-Hampeleien über Board geworfen.

Microsoft hat die Zeichen der Zeit erkannt und alte Zöpfe abgeschnitten. Microsoft Windows 8 wird in drei Geschmacksrichtungen auf den Markt kommen: Windows 8, Windows 8 Pro und Windows RT.

Windows RT ist dabei die Variante, die für Tablets und Rechner auf ARM-Basis ausgelegt ist, während es Windows 8 und Windows 8 Pro sowohl für Rechner mit 32 Bit, als auch 64 Bit gibt. Die Windows 8 RT-Version wird auch nicht im Handel erhältlich sein, sondern auf Tablets und PCs vorinstalliert werden.

Die Thematik hatte ich hier im Blog ja bereits aufgegriffen: normale Windows-Anwendungen laufen auf dieser Plattform nicht, wohl aber wird es eine Touch-optimierte Oberfläche geben.

Großartig, wenn auch schon fast verpflichtend: im Gegensatz zu früher werden die Windows 8-Versionen mehrsprachig sein, ich kann also meinen PC bei Lust und Laune auf englische Sprache – oder eine völlig andere umstellen. Endlich! So muss man nicht mit Language Packs herum experimentieren, wie es bei Windows 7 der Fall ist.

Ich habe euch hier mal die neuen Funktionen aufgeschlüsselt, die Windows 8 Pro-Version ist wohl was für uns Enthusiasten, der normale Anwender wir sicherlich mit der normalen Windows 8-Ausgabe zurecht kommen.

Feature Windows 8 Windows 8 Pro Windows RT
Upgrades von Windows 7 Starter, Home Basic, Home Premium

x

x

Upgrades von Windows 7 Professional, Ultimate x
Start screen, Semantic Zoom, Live Tiles (Metro UI) x x x
Windows Store x x x
Apps (Mail, Kalender, People, Messaging, Fotos, SkyDrive, Reader, Musik, Video) x x x
Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint, OneNote) x
Internet Explorer 10 x x x
Geräte-Verschlüsselung x
Connected Standby x x x
Microsoft Account x x x
Desktop x x x
Installation von x86/64 Desktop-Software x x
Neuer Windows Explorer x x x
Windows Defender x x x
SmartScreen x x x
Windows Update x x x
Erweiterter Task Manager x x x
Sprachen wechseln (Language Packs) x x x
Besserer Multi-Monitor-Support x x x
Storage Spaces x x
Windows Media Player x x
Exchange ActiveSync x x x
File History x x x
ISO / VHD mount x x x
Mobile Network-Funktionen (UMTS, usw.) x x x
Picture Password (Bild als Passwort) x x x
Play To (Musik & Co auf entfernte Lautsprecher etc.) x x x
Remote Desktop (Client) x x x
Reset und Refresh des PCs x x x
Snap x x x
Touch-Keyboard x x x
Trusted Boot x x x
VPN Client x x x
BitLocker und BitLocker To Go x
Boot von einer VHD x
Client Hyper-V x
Hinzufügen zu einer Domain x
Verschlüsseltes Dateisystem x
Gruppenrichtlinien x
Remote Desktop (Host) x

Das sind sie also, die drei Versionen, wobei es wie immer noch eine spezielle, nicht im Handel erhältliche Enterprise-Version geben wird. Probleme wird es vielleicht im Handel geben – denn die Leute wollen sicherlich Windows 8-Tablets, mit den meisten Funktionen und Anwendungen. Dies dürfte momentan die PC-Variante, also nicht die RT-Variante sein. Tablet OS ist also nicht gleich Tablet OS bei Windows 8.

Kritik? Ein wenig: ich kann mein Tablet auf ARM-Basis nicht in eine Domäne einbinden – damit dürfte der Business-Einsatz von Tablets in einigen großen Firmen erst gar nicht möglich sein. Hier verliert man vielleicht sogar Schulen oder andere Bildungseinrichtungen, wenn man keine zentrale Verwaltung hinbekommt, oder zumindest etwas hinterher schießt – bis dahin muss man eben normale Tablets mit Windows 8 Pro nutzen. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

38 Kommentare

  1. Schade, die Einbindung von Tablet in Domänen hatten wir schon als Punkt in unsere Liste aufgenommen. Ich arbeite bei einem Landkreis und verwalte die Schulen in Sachen EDV. Vielleicht kommt ja noch was.

  2. Danke für die Aufschlüsselung Caschy, aber weiß man schon etwas über die Preise?

  3. Wie bitte? Microsoft Office gibt es nur für Windows RT, das ist doch wohl ein Scherz oder? Auf mein Microsoft Office werde ich mit Sicherheit nicht verzichten da schon eher auf Windows 8.

  4. @Harry: du hast da etwas falsch verstanden. Office ist auf der Windows RT-Sache als Touch-Variante vorinstalliert. Office wirst du auch weiterhin bekommen.

  5. Man sollte berücksichtigen, dass die Beschränkung nur für Arm Tablets gilt (die aufgrund der Softwarebeschränkung für Firmen sowieso uninteressanter sein dürften). Es kommen genug x86 Tablets mit der Möglichkeit zur Anbindung an eine Domäne 😉

  6. Moment, domain join geht nicht mit WOA Tablets…es wird aber trotzdem Tablets mit der x86 bzw. x64 Version im Handel geben. Diese dann auch sicher mit der Pro oder Enterprise Version. Die WOA Tablets sind für Privatanwender gedacht die nie eine Domain joinen sollen.

    OK, JP war schneller…:)

  7. „Die Botschaft hör ich wohl…“ – das glaub ich aber erst, wenn das amtlich ist, das mit den nur Win8 und Win8 Pro (RT lass ich mal außen vor). :mrgreen:

  8. Keine Domänenintegration für ARM.

    Damit hat Microsoft den garantierten Erfolg von Win 8 auf mobilen Geräten verhindert. Erbärmlich.

    Win 8 dürfte ein Flop werden, nicht nur wegen der mausfeindlichen MetroUI.

  9. Mich schockiert gerade, dass ich anscheinend nicht auf einen Windows 8-PC via RDP zugreifen kann. Dann muss ich ja doch jedem Teamviewer draufinstallieren, der über meinen Anschluss geht….
    Ansonsten vermisse ich bei Windows 8 nur den BitLocker (Windows 8, nicht Windows 8 PRO ;))
    Was die Domänen-Anbindung angeht, weiss ich nicht so ganz wo das Problem ist. Ein iPad oder ein ASUS Transformer lässt sich auch nicht an eine Domäne anbinden. Schwirren dennoch in so gut wie jeder Firma rum.

  10. @Manuel:

    Ja die Tablets werden geduldet, mehr nicht. Mit Domänenintegration wären Win8 Tablets und Smartphones vermutlich in ziemlich vielen Firmen Standard geworden.

    Welcher Mobile OS Anbieter die Domänenintegration als erstes schafft, dem dürfte der Business Tabletmarkt gehören. Wird dann wohl vermutlich Android werden, HTC und ein paar andere hatten ja mal erwähnt, dass sie in diese Richtung arbeiten.

    €dit: Ist das „normale“ Win8 eigentlich auch auf Touch optimiert? Dann bräuchte man ja nur einen anderen Chip im Tablet und die Problematik wäre umschifft. Das wäre Intel mit seinen Versuchen im mobilen Markt Fuß zu fassen sicher recht.

  11. Also nachdem ich mir die Liste jetzt nochmal durchgelesen habe, macht es tatsächlich überhaupt keinen Sinn, dass die ARM Tablets in eine Domäne eingebunden werden können:
    Da „alte“ Software nicht mitgeliefert wird und auch Outlook im Office nicht enthalten ist, können keine „Business“ Exchange Funktionen genutzt werden. Dazu die ganzen weiteren Funktionen die nur Win8Pro hat wie Bitlocker, Gruppenrichtlinien etc…
    Also eigentlich ist es sehr offensichtlich das es Win8(RT) für Consumer und Win8 Pro für Business sein soll.
    Und es würde mich auch ehrlich gesagt stark wundern wenn sich Firmen auf die ARM Version stürzen würden, auf der sämtliche firmenspezifische Software nicht läuft, welche auf den Win8 Pro Tablets laufen würde (Domänenintegration egal). Und die Intel Prozessoren entwickeln sich ja auch weiter 😉

  12. @JP
    Das Stichwort heißt Gruppenrichtlinien und einfache Fernadministration inklusive Full Wiping. Das ist nämlich momentan der Schwachpunkt aller Tablets.

    Aber du hast Recht, Win8ARM scheint nur für Consumer zu sein. Viel Glück an M$, aber ich glaube nicht an einen Erfolg. Mit Business Tablets hätten sie auf jeden Fall eine noch nicht wirklich gefüllte Lücke geschlossen und einen ordentlichen Marktanteil sicher gehabt.

    Und wie gesagt muss man dann eben Tablets mit x86/64 Prozessoren nutzen. Bin ja mal gespannt, ob diese Nachlässigkeit von M$ Intel einen Aufwind im Tabletmarkt gibt.

  13. Tobias W. says:

    Man erkennt schon an Verhunzungen wie M$ (und Winzigweich etc.), wenn man einen Nutzer nicht ernst nehmen sollte.

  14. @Tobias W.
    Man erkennt schon an so Vorverurteilungen, wer ein Troll ohne Substanz ist.

  15. Soweit ich weiß wird es noch eine „Windows 8 Enterprise“-Version spezielle für Firmen geben. Vielleicht könntest du diese ja noch in die Tabelle aufnehmen, auch wenn diese für Otto-Normalverbraucher nicht erhältlich sein wird. Oder habe ich es nur überlesen? 😉

  16. Tobias Heyl says:

    @Dennis:
    Direkt nach der Tabelle steht’s …

    „Das sind sie also, die drei Versionen, wobei es wie immer noch eine spezielle, nicht im Handel erhältliche Enterprise-Version geben wird.“

  17. Interessant wird auch:

    Wieviel kosten die Versionen „normal“, wieviel als Systembuilder – und da besonders der Unterschied zwischen Win8 und Win8 pro.

    Bei Win7 waren das bei Systembuildern um 40/50 € HP zu Pro, wenn ich mich recht entsinne.

  18. Oh mein Gott, nur zwei x86-Versionen? Womit soll dann der Wikipedia-Artikel über Win8 gefüllt werden? o_O
    Wurde auch ernsthaft mal Zeit, absolut lächerlich. Hoffentlich behalten sie das für Win9 bei, dem ich persönlich mehr Potenzial zurechne als der achten Auflage.
    Was mit WOA passiert, ist mir relativ Wurst. Schätze, das wird sowieso nur ein Nebenkriegschauplatz. Wenn Intel jetzt ordentlich Geld in die Entwicklung und Vermarktung von x86-Tablets pumpt, wird das zukunftsträchtiger sein. Zumindest sehe ich da weitaus größere Chancen als für x86-Smartphones.

  19. @Augustin

    Na ja, das Hauptproblem der x86-Architektur ist die Energieeffizienz. Und in dieser Hinsicht sehe ich ARM noch ziemlich lange vorne. Ich denke, ARM kann mit Performance schneller aufholen, als x86 mit Energieeffizienz. Wer weiß, ob ARM in ein paar Jahren nicht die vorherrschende Architektur ist.
    Aber das sind ja alles nur Spinnereien, warten wir’s ab. Es bleibt spannend.

    Auf jeden Fall ist das Win8ARM für Firmen nicht nützlicher, als iOS oder Android.

  20. @m3adow: Aber x86 hat jahrzehntelange Softwareentwicklung im Rücken – und das interessiert den User. Wie viele Programme nutze ich seit Jahrem am PC und denke mir „Gäb es das doch nur exakt so für Android.“ Während die ARM-Architektur also auf den Fleiß und den Willen der Entwickler angewiesen ist, könnte Intel mit dem Medfield ein ganz schönes Pfund in die Waagschale werfen.

    Zu einer durchgängigen User Experience gehört eben auch, dass ich die gleichen Arbeitsgänge auf allen Geräten gleich durchführen kann. Und das wird IMHO zukünftig über Sieg und Niederlage von Technologien entscheiden.

  21. Ein Arm Tablet mit Win8 RT macht in dieser Konstellation nur wenig Sinn. Im Prinzip ist es nur ein Konkurrent für Android und iOS.
    Das Einzige was für ein solches Tablet spricht, ist MS Office. Aber ohne Anbindung an eine Domain nützt es nur wenig im Firmen Einsatz. So ist es nur eine Spielerei für den Heimanwender.
    Produktiv einsetzbar ist daher nur ein x86 Tablet mit einer Win8 Desktop Version. Die verfügbaren Anwendungen machen hier aber gegebenenfalls wieder einen Bedienstift erforderlich, schon wegen der kleinen Menus.

  22. @Augustin: Stimmt, in dem Feld hat x86 eindeutig die Nase vorn. Wenn ARM x86 ordentlich emulieren kann, wäre dieser zwar weg, aber davon sind ARMs noch Meilen entfernt. Vorher wird x86 wahrscheinlich energieeffizienter. Außerdem ist Emulation natürlich auch nie so performant wie native Ausführung. So haben beide Welten ihre Vor- und ihre Nachteile. Ich bin gespannt, was noch so kommt.

    @Sven: Wenn ich das richtig verstanden habe, wird man für MetroUI Programme keinen Stift benötigen. Wenn(!) sich Win8 durchsetzt, wird es dann sicherlich auch mehr MetroUI native Programme geben.
    Aber du hast Recht, die ARM-Version von Windows 8 verschenkt zu viel Potenzial, um sich von den etablierten Mobilen OS absetzte zu können. Ob die User einfach nur wegen des gleichen Looks auf dieses mobile Betriebssystem umsteigen werden, wage ich zu bezweifeln.

  23. Remotedesktop Host nur in der Pro version? Wollen sie jetzt Dingen wie TeamViewer das Feld komplett überlassen oder was denkt man sich dabei?

  24. 1. Wann merkt MS endlich, dass man vielleicht Gruppen-Richtlinien auch in die Normalo-Variante einbauen sollte?
    Anwendungsfall in Schule/Firma: Man möchte mit dem eigenen Laptop Zugriff auf ein Netz-Laufwerk haben, aber nur, wenn man einen Antivirus installiert hat. Pech gehabt – muss man halt die Pro-Variante kaufen…
    Ebenso mit Remote-Host…
    2. Als ob ich deren Verschlüsselung trauen würde…
    3. Trusted Boot bedeutet, dass kein anderes Betriebssystem mehr installiert werden kann, wenn der BIOS-Hersteller das bzw. dessen Bootloader nicht in eine White-List eingetragen hat.
    So beseitigt man unliebsame Konkurrenz und Raubkopierer unter dem Deckmantel des Virenschutzes.

  25. @Al3x: Total ack, mich stört der fehlende RDP-Host unter W7 HP auch enorm. Zum Glück bekomm ich W7 Ultimate via MSDNAA kostenlos.

    @m3adow: Klaro, wir lesen hier im Kaffeesatz. Man darf nicht vergessen, dass ARM sehr weit verbreitet ist, nur bisher mehr in eingebetteten Lösungen. Und mit Smartphones / Tablets / sonstigen Smart Devices ist ein neuer Markt entstanden, auf dem natürlich ARM- und x86-Hersteller versuchen, ihre Claims abzustecken.
    Was sich letztendlich durchsetzt ist von so vielen Faktoren abhängig: Betriebssysteme, Software, Energieeffizienz, Rechenleistung, Preis, Lobbying, Kaufverhalten (das durch die vorgenannten Punkte geprägt wird).

  26. @caschy
    Dankeschön, ich dachte nämlich schon ich fall vom Stuhl. 😉
    Ich hab mich durch die nicht Kreuze irritieren lassen.

  27. Win 8 PRO mit METRO UI – Geil das stell ich mir heeerrrlich vor in Unternehmen wo Muttis oder Pappis seit Jahrzehnten mit Win 95 bis XP gearbeitet haben.

    Wetten!!! das bei 99,9 Prozent der Win 8 Pro Versionen in Unternehmen die Metro UI irgendwie ausgeschaltet wird ?! Das wiederum wirft die Frage auf wozu dann das Ganze??? BLÖDSOFT.

  28. Viel witziger wird es bei Win Server. Meines Wissens bekommen die auch die MetroUI (bitte korrigieren falls inkorrekt). Und da ist die wirklich TOTAL überflüssig.

  29. @m3adow, mit dem Bedienstift bezog ich mich weniger auf das OS, sondern eher auf die x86 Programme, deren Mehrzahl sicher nicht extra in einer Touch Version erscheinen wird.

  30. Also gerade für Firmen sehe ich überhaupt kein Nutzen in einem ARM Tablet auf dem dann keine einzige bestehende x86 Anwendung läuft. Wenn wir Tablets anschaffen würden dann ganz klar mit x86.

    Und ich weis nicht was alle an der Metro UI stört, muss doch keiner nutzen. Ich sehe die Metro UI bei mir genau einen Mausklick lang bis auch auf dem Desktop bin. Danach arbeite ich wie gewohnt.

    Ich zumindest werde sofort für alle meine Rechner Win8 anschaffen. Ich bin von Win8 sehr begeistert und nutzen aktuell mein Win8 Beta Notebook öfters als mein Win7 Notebook 😉

  31. Ny Alesund says:

    mach dann ein update auf win 8 pro. sauber!