Windows 8: Desktop-Boot möglich

Kurze Nachricht für alle Aufgeschreckten, die gelesen haben, dass Windows 8 keine Möglichkeit mehr bietet, direkt in den Desktop zu booten. Richtig ist: standardmäßig bootet man auf die neue Oberfläche, die vormals als Metro UI bekannt war. Blödsinn ist, dass Microsoft direkt Dritt-Tools und Co für die fertige Version von Windows 8 ausgesperrt hat, damit man nicht mehr direkt in auf den Desktop booten kann. Denn es ist auch weiterhin möglich, mit Start8, welches ich hier schon einmal vorgestellt hatte, direkt in den Desktop zu booten.

Und wer nicht umlernen will, der findet sogar einen Startbutton vor, der die Metro UI neue Oberfläche komplett oder in einer Art Startmenü darstellt. Microsoft hat sicherlich besseres zu tun, als dem Benutzer irgendwelche Knüppel beim Boot in den Desktop zwischen die Beine zu schmeißen. Ja, ein Schalter wäre natürlich nett gewesen, aber eben jener ist offensichtlich nicht direkt vorhanden. Aber geht ja auch so. Vielleicht erleben durch das fehlende Startmenü Tools wie Launchy wieder einen zweiten Frühling – wer weiss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

30 Kommentare

  1. Wofür zum teufel brauche ich das startmenü und den direkten boot ins startmenü. Diesen Blödsinn braucht keiner mehr. Das sit sowas von 80′.

  2. Spontanejakulat says:

    Da gibt es mehrere Wege, die zum Desktop führen. Falls jemand ungern ein zusätzliches Programm wie Start8 fortan laufen haben möchte.

    http://www.howtogeek.com/108349/how-to-boot-to-the-desktop-skip-metro-in-windows-8/

    Mehr gefreut hätte es mich jedoch, hätte sich MS umbesonnen und so eine Alternative als bootloader switch oder derartiges angeboten. So habe ich die Headline verstanden. 😉

  3. @Spontanejakulat: Nein, die von dir geposteten Infos sind Schnee von gestern, die funktionieren nicht.

  4. Spontanejakulat says:

    schade :]

  5. Ich finde Windows8 im großen und ganzen gut gelungen und werde mir es auf jeden Fall installieren. Mit dem „Metro“ kann ich durchaus Leben und finde es eigentlich gar nicht so schlecht.
    Nur zwei Dinge versehe ich nun wirklich nicht.
    Warum ist der „Startbutton“ weg – 90% der Anwender kommen doch nie auf die Idee, die Maus in die Ecke zu fahren oder die Windowstaste zu verwenden. Auch wenn angebliche Studien etwas anderes sagen. Ich arbeite an der Front und habe daher meine eigenen Erfahrungen.
    Und, warum man nicht direkt in den Desktop booten kann, es wäre auch für MS ein kleines, hierfür einen Schalter vorzusehen.

  6. Alle weinen dem Startmenü nach, wann war es denn mal gut ? Es war doch im Grunde genommen schon immer eine Katastrophe und jetzt wird es als Wunderwaffe hingestellt.

    Das ist mir absolut unklar, Ubuntu, Mac etc zeigen doch das es prima ohne Startmenü geht. Beim Win Startmenü benötige ich im Schnitt mindestens 4 Klicks um an ein Programm zu kommen, mit Pech muss ich 5-6 Klick verschwenden und dazu noch lange suchen bzw scrollen. Niemand nutzt im Endeffekt das Startmenü, was man braucht landet auf dem Desktop etc … Metro verbindet das nun Sinnvoll und es ist auch wieder nicht recht.

  7. Erinnert sich noch jemand an Microsoft Bob? Kurz bevor Windows 95 rauskam hat MS da ein völlig anderes Desktop-Konzept ausprobiert. Hat niemand gewollt. Im Gegensatz dazu ist Metro kein Addon wie Bob, sondern im Betriebssystem verankert – mal sehen ob Benutzer die mit dem klassischen Startmenue zufrieden sind es allein aus diesem Grund akzeptieren werden.

  8. @Namerp: Du vergisst aber, dass das Startmenü (seit Vista) find-as-you-type unterstützt. Daher gilt es nicht, zu sagen, man muss x-mal klicken. Für das alte klassische Startmenü mag das ja noch gelten, das war wirklich unpraktisch.
    Und weil (ex-) Metro auch find-as-you-type kann, sehe nicht hier nicht wirklich einen Nachteil. Es funktioniert genauso, Windowstaste und tippen …

  9. @Caschy: Und wo hast Du die RTM-Version her? Vom Laster gefallen?
    🙂

  10. Was mich interessieren würde…das Aero-Transparenz-Theme von Win7 kann man sicherlich nicht ohne weiteres in Windows 8 platzieren. In der ReleasePreview gabs das ja noch. Kann man es von dort einfach hinüberschieben und sogar ohne Patchen nutzen?

  11. Also ich brauche solche zusatztools nicht für Windows 8!
    Mir kommt kein Rechner mit Windows 8 inne Wohnung.
    Windows 8 ist das erste BS was ich partou nicht haben will, möchte.

    Gruß Dirk K. aka krid.of-k

  12. Achim Junker says:

    @namerp
    Nur weil Du es so fovorisierst, ist doch noch lange nicht bindend…
    Ich habe Beispielsweise , nicht ein einziges Icon auf meinem Desktop, weil ich den eh niemals sehe,
    sondern immer irgendwelche Fenster auf habe (ja auch bei meinen 2 Monitoren nicht)..was soll ich dann mit Programmstartern auf dem Desktop..
    für mich total unbrauchbar..
    Was Microsoft unbedingt beachten sollte, ist die Individualität , seiner Kunden, so das sich jeder sein Windows so einrichten kann, wie er es will…keinerlei Vorgaben, wie es im Endeffekt auszusehen hat…
    Das wäre mal ein Schritt…
    Denn die Vorlieben eines Jeden sind eben verschieden…und das will ich auch respektiert wissen
    MfG
    Achim

  13. @TomTom77:
    Du musst ja nichtmal windows taste drücken. du kannst einfach los tippen^^ 😀
    @Dirk K.:
    Du kommst auch nicht windows ins haus. 😀

  14. Mir erschließen sich immer noch nicht Wirklich die produktiven Vorteile von 8 gegenüber 7! Lese bis jetzt nur, für mich, kontraproduktives, eben „New-User-Interface“, kein Boot in den Desktop. Um 8 zu installieren bietet es mit zu wenige wirkliche Neuerungen.

  15. breedmaster says:

    @Namerp

    Ich nutze das Startmenü sehr gern, allerdings nicht in seiner Ursprungsform. Meine hauptsächlich genutzten Programme werden ans Startmenü angeheftet, kürzlich benutze Programme lasse ich nicht mehr anzeigen. Auch die rechte Seite wird mit häufig gebrauchten Ordern(Videos) und Funktionen (Ausführen) ergänzt und andere Punkte (Standardprogramme) verschwinden.
    Seit 7 ist natürlich noch die tolle Suche mit dabei.
    „Alle Programme“ benutz ich z.B nie.

  16. Warum fragen alle wo das Startmenü hin ist? Es ist doch da, es heisst jetzt nur Metro (bzw. jetzt nur noch inoffiziell) und wird im Fullscreen-mode dargestellt 🙂

  17. DancingBallmer says:

    Warum MS ein Interesse hat nicht direkt auf den Desktop zu starten? Damit sich die Leute an Metro gewöhnen und später auch ein Tablet oder Smartphone in Betracht ziehen. Was man schon kennt, kauft man auch eher.

    Nach meiner Einschätzung soll Windows 8 hauptsächlich die Lücke zwischen portablen Geräten und dem Computer schließen, damit Microsoft dank der Marktmacht auf dem Desktop die verpennte Zeit bei den anderen Bereichen teilweise aufholt.

  18. @DancingBallmer: Zudem kommt auch noch die Tatsache, dass Metro einen eigenen App-Store bekommt und somit MS mit kleinen Progrämmchen viel Geld verdienen kann bzw wird.

    Aber viel schlimmer als metro ist an win8 doch dieses kontrastlose unsmoothe Theme, was an frühere 256 Farben Zeiten erinnert. Das gepaart mit den neuen metro style und den unverändert gebliebenen kontextmenüs wie hier im Screenshot zu sehen, ist grausam.

  19. @TomTom77: Type as you find ist zwar sehr nützlich und hat für mich „Alle Programme“ komplett abgelöst, insbesondere kombiniert mit Anheften von Programmen an die Taskleiste und an das Startmenü, aber es hat auch so seine Eigenheiten unter Windows 7 — so findet es etwa unter „Zeichentabelle“ nichts (außer ggf. Dateien) aber unter „Zeichen“ taucht die „Zeichentabelle“ dann doch auf. Dazu kommt, dass es relativ langsam ist (die Suche dauert schonmal 10 Sekunden — bei nem Mac im Mediamarkt ist das Ergebnis wirklich „as you type“ da). Aber vielleicht wurde bei Win8 ja bei Suchalgorithmus nachgebessert.

    @hoschi: Bei Windows XP hat es mindestens ein Jahr gedauert, bis ich das „klicke-bunte-runde“ XP-Design aktiviert habe 😉 Das ist nur eine Gewöhnungssache.

  20. bei mir geht es ohne jegliche tools.
    ich fahre direkt in die oberfläche von der ich runtergefahren bin.
    da bei mir der desktop die normal oberfläche ist und ich von ihr immer herunterfahre, komme ich beim neustart auch direkt da wieder hin.
    win8rtm

    MfG
    Michael

  21. sorry, da war ich wohl etwas voreilig.
    bitte löschen.

  22. Programm starten durch Namentippen. Mach ich am Mac per Alfred. Aber nur bei den Dauergästen. Wer kennt schon die Namen von selten genutzten Apps?
    Und Sachen einzublenden, wenn man mit der Maus an nicht kenntlich gemachte Stellen fährt, ist schlicht eine unsinnige Benutzerführung.

  23. Alles Sache der Gewöhnung, JEDOCH gewöhnt man sich schneller an etwas wenn man sich an festen Bildern/ Icons etc orientieren kann.
    Windows 8 in der Desktop oder Mobile-Variante hat für mich zur Orientierung zu wenig Optik. Ich liebe puristisches Design, hier ist es aber wenig hilfreich.
    Das fing schon latent in Windows 7 an… wenn man in der Systemsteuerung ist glotzt man deutlich länger ins Leere als noch unter XP.
    Allein die Textlastigkeit von den neuen Outlook.com-Menüs gehen mir auf die Nerven, auch wenn es sehr zeitgemäß und scheinbar schlicht aussieht. Man benötigt einfach Zeit um alle Menütexte zunächst zu lesen und kann nicht durch ein Icon bereits erschließen um was es sich bei dem Menüpunkt handelt.
    Ebenso war es in Windows Mobile 7… die sinnlos übergroßen Kacheln/ Tiles, die angeblich noch Infos anzeigen können, ändern dadurch Ihre Farbe oder Erscheinung, wodurch wieder eine Sekunde länger kontraproduktiv gesucht werden muss.
    Ich bin daher zur Classic Shell zurückgekehrt und bin trotz dieses Rückschritts ganz erstaunt wie produktiv das war und ist. Ich kann es im täglichen Workflow kaum nachvollziehen, wie ich 1,5 Jahre mit dem W7 Standardmenü auskam.
    Ich werde W8 + Metro mal testen, aber meine Erfahrung mit WM7.5 und die von W7 lassen mich weiter an der Classic Shell festhalten.
    Solltet ihr mal testen, läuft bombig: http://classicshell.sourceforge.net/

  24. Ich glaube ich starte ca. 95% meiner Anwendungen über Launchy. Ist so praktisch und so schnell!

  25. Freakyno1 says:

    Metro ist keine Sache der Gewöhnung, sondern eine Zumutung.
    Mag ja funktionell sein, aber sowas von Augenkrebs erzeugen.
    Abgesehen davon brauche ich kein Metro für einen Desktop PC.
    Startmenu ist mir wurscht, aber der Desktop ist bei mir das, was der Name auch bedeutet :
    Hauptablageplatz für alles.

  26. @Freakyno1: Du bestätigst nur grade die „Ist alles Gewöhnungssache“ Sichtweise 😉 Genau sowas wurde jedes mal gesagt, wenn eine gröbere (GUIs) oder sogar teils kleine („Abgerundete Ecken“ im Interfacedesign bei XP) Änderungen eingeführt wurden.

    Bei gröberen Änderungen gibt es zugegeben immer einige, die auf ewig sagen: Mir ist das alte lieber. Ich kenne Leute, die verschicken nach wie vor Emails per Shell-Programm.

    Da der Desktop aber nicht gestrichen wird, ist Metro für uns, die wir den klassischen Desktop mit seinen Fenstern lieben oder einfach für die Arbeit brauchen, einfach nur ein etwas aufgeblasen wirkendes Startmenü. Betrachte ich vorerst nicht als so schlimm. Insofern denke ich, dass sich die klare Mehrheit umgewöhnen wird.

  27. mal nach Windows 8 Hack-Package V1.0.rar suchen, damit fährt die metro auf nimmer wiedersehn wech…

    Zitat: Der einzige Nachteil, man muss „App“-zugewiesenen Dateieindungen wie .jpg eben ein anderes Programm zuweisen, da die Apps nicht mehr gestartet werden. Die Charm-Bar ist weg, der Kachel-Kram ist weg… Alles supi – und eben möglich. Und damit zeigt sich einmal mehr, dass Metro kein „Muss“ ist, sondern „drüberprogrammiert“ wurde und man es recht einfach wieder wegbekommt.