Windows 8: automatisches Einloggen

Ihr besitzt euren PC ganz alleine und habt nur ein einziges Benutzerkonto? Ihr habt keine Skrupel, euren PC direkt und ohne Passwort in das System zu booten, weil ihr vielleicht eh eine Komplettverschlüsselung mit TrueCrypt durchgeführt habt und so auf das Windows-Passwort verzichten könnt? Na dann kann man sich auch eventuell automatisch in Windows 8 einloggen. Geht eigentlich relativ einfach. Schnell per Win + R in die Eingabeaufforderung gesprungen, netplwiz eingegeben und bei den Benutzerkonten abgehakt, dass man Benutzername und Passwort eingeben muss.

Mit OK bestätigen und abschließend noch einmal das Passwort (sofern vorhanden) bestätigen. Schon wird sich der PC beim nächsten Mal automatisch in euren Account einloggen. Wie gesagt: müsst ihr selber wissen, ob ihr dies wollt, meine Wenigkeit setzt auf Vollverschlüsselung der Festplatte.

Und falls ihr euch wundert, warum mein Windows 8 deutsch spricht, obwohl es die Windows 8 Developer Preview ist: so deutscht man die Developer Preview ein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Mal sehen wie das alles noch wird… Mit Windows 7 hat Microsoft ja schon deut­lich auf Apple wie­der auf­ho­len kön­nen. Auch dort hat dann end­lich die Zukunft Einzug erhal­ten. Wenn ich die Neuerungen von 7 im Vergleich Vista sehe, dann kann ich mir sehr gut vor­stel­len, das Windows 8 ein Riesenerfolg wird.

  2. Wieso sollte man sein OS eindeutschen wollen? Das ist ja das was ich immer versuche zu vermeiden – irgendein Programm auf dem Rechner zu haben das auf Deutsch ist.

    Ich finde an sich auch die Leute kurios, die Programme schlecht bewerten aufgrund fehlender I18N…

  3. He Caschy, sagmal, was für ne Build von Win8 hast du da eigentlich, und woher? 😉

  4. Und genau das sind die Umstände, warum ich als OS-X-User Windows nicht ernst nehmen kann. In der Eingabeaufforderung (mehr Retro geht nicht) verborgene Programme mit kryptischen 8.3-Namen starten. Geht’s noch? Hat Windows 8 die Systemeinstellungen „Benutzer“ abgeschafft? Oder tut sich Microsoft schwer, so etwas dort grafisch, für jedermann ersichtlich und verständlich einzubinden? Schade, es dürfte schließlich viele Single-User geben.

  5. netplwiz ist das neue control userpasswords2 – auch für Windows 7 🙂

    Und ich hab immer control userpasswords2 eingegeben, wo ich jetzt doch sehe, dass der Prozess Netplwiz.exe heißt -_-

  6. Vollverschlüsselung der Festplatte? Traust du deiner Frau nicht? Oder deinen Besuchern?

    Wer soll z.B. an meinen PC rankommen? In den letzten Jahren war EINmal jemand allein mit dem PC – der hätte den aber mangels Wissen nicht mal einschalten können…

    Dafür hat er mir aber was geklaut (was richtiges, nix virtuelles).

    Ich hätte die Geldkassette abschließen sollen – DAS hätte was genutzt – Vollverschlüsselung eher weniger… :mrgreen:

  7. Meine Frau hat mein Truecrypt-Passwörter sogar. Mein Hauptrechner ist ein Laptop, steht – mit Kensington-Lockerung – auch mal ein paar Minuten allein in der Bibliothek. Einbrecher sollen auch nicht an meine Daten kommen. Vollverschlüsselung geht unkompliziert, verlangsamt den Rechner nicht mehr spürbar.

    @Horst: Wow, du kannst Englisch… 😀

  8. … ist aber nichts neues. das geht auch mit windows 7!