Windows 8 aus Benutzersicht

Chris hat seinen Vater einmal vor einen Computer mit Windows 8 gesetzt. Der Gute kannte Windows, nicht aber die neue Metro UI. Sicherlich, das Video mag zeigen was in der Realität auch der Fall sein wird – doch man sollte zumindest 5 Minuten weiter denken. Schließlich zeigt man dem guten Mann ja gar nicht, was die Neuerungen sind, beziehungsweise wie man etwas bedient. Und das sollte man nach wenigen Minuten erlernt haben. Trotzdem witziges Video, ich behaupte einmal, dass sich einige von euch Windows 8-Installierern wiedererkennen 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Jedes mal wenn ich das Metro Raster sehe denke ich mir: Windows 7, wir werden noch lange lange Freunde bleiben !

  2. Wie ging es wohl der Windows-User-Gemeinde, als Windows mit NT 4.0 / 95 plötzlich ne Taskleiste inkl. Startmenü hatte? Solche Reaktionen waren einfach vorauszusehen. Find es zwar schade, was Microsoft mit Windows anstellt, komme allerdings immer besser mit der Metro UI zurecht. Und eines muss man Windows 8 lassen. Es ist verdammt schnell – trotz Debugcode und meiner Testumgebung auf ner uralten IDE-Platte.

  3. Ich finde einfach das Windows8 auf Touchbedienung ausgelegt ist, denn wirklich viel Spaß macht es mir nicht es mit der Tastatur und Maus zu bedienen…

    Vielleicht ändert sich jedoch noch was zur finalen Version von Windows8…

  4. Fortschritt ist ein Arschloch, wa?

  5. Was für ein geiles Schluss – und sooo richtig! Ich hab W8 auch installiert und muss sagen: Mit meinen 36 Jahren habe ich einfach keine Lust mehr, Software zu bedienen, die ich erst zu bedienen lernen muss. Auf dem iPad hat sich mir iOS sofort erschlossen, in der Kurzanleitung gab es dann weitere Kniffe. Bestes Beispiel: Der Lock-Screen. Bei iOS gibt’s einen Schieberegler. Bei Windows 8 muss man wissen, dass man den Screen nach oben wegschiebt. Eine Kleinigkeit, aber in der Benutzerführung fatal – und arrogant dazu.

    Was soll Windows 8? Wo ist der Mehrwert auf einem Desktop? Wenn ich eine App gestartet habe, komme ich nicht wieder zurück! Ja, ich weiß: Das ist sicher alles ganz einfach. Aber ich habe keine Lust, im Internet zu gucken, wie ich aus einer App zurückkomme. Also schalte ich die virtuelle Maschine ab – aus!

    Windows 8 wird den selben Weg gehen wie die Rechtschreibreform. „Warum soll ich das lernen? Was bringt mit die Umstellung für Vorteile“ werden sich die Leute fragen. Eine Antwort wollen viele allerdings gar nicht. Was nicht gleich gefällt, wird links liegengelassen. Schließlich hat man bei Windows 7 kaum etwas vermisst. Warum dann also für Windows 8 umlernen?

    Obwohl, ein Vorteil zu Windows 7 fällt mir ein: Im Jahr 2012 stellt Windows 8 doch tatsächlich PDF-Dokumente nativ dar. Der Wahnsinn!

  6. Habe Papa einen iMac gekauft. Habe schon etwas angst um sein Herz seit dem neuen Office, das da werde ich ihm nicht an tun. (auf iPhoto freut er sich schon)

  7. @ badschi: Die Einführung des Startmenüs war ein Zusatznutzen. Man konnte trotzdem weiter arbeiten wie früher. Nun aber fehlt etwas. Und ob das sinnvoll ist oder nicht: Viele wollen nunmal nicht umdenken müssen. Das hätte die Marktforschung den Programmierern eigentlich erklären sollen.

    Und was die Geschwindigkeit angeht: Natürlich muss ein neues System schneller sein als das alte, sofern nicht sonstwas für grafische Effekte neu sind. Mein Golf 6 ist ja auch komfortabler als mein Golf 5. Warum geben wir uns damit zufrieden, dass das Starten von Programmen heute (ohne SSD) oft länger dauert als vor 10, 15 Jahren?

  8. they are trying to drive me to mac…!!!

    Seit ich Windows 8 installiert habe, sind das auch meine Gedanken bzw, Linux, soll ja auch wirklich mittlerweile nett sein.

    Ich denke Windows 8 bringt Apple nochmal 100,-$ Aktienkurs und Linux einen Desktopanteil von 5%

  9. Alle die Windows 7 jetzt schon mauslos bedienen haben keine Schwierigkeiten ein Programm zu starten wie vorher.
    Windows-Taste drücken und dann gleich mit der Eingabe des Programmnamen beginnen z.B. notepad und mit Enter bestätigen. Genau so wie ich das unter Windows 7 mache. Ausser am Aussehen hat sich dann nichts geändert. Und ehrlich: Wer hat sich an der verschachtelten Startmenü-Struktur nicht schon 100 mal aufgeregt? Wurde zwar ab Vista etwas besser aber noch immer nicht optimal.

    @Michael: Da muss ich dir recht geben, dass sich das entsperren des PCs nicht gerade erschliesst. Vielleicht sollt MS da noch ein Hinweis geben.

    @michael: Eine ältere Bekannte von mir hatte vom Wechsel auf den Mac fast einen Herzinfarkt und ist nun wieder zurück gewechselt.

    Wie ich hier sehe reklamieren alle wenn MS ihr Windows ändert und dann schreiben alle Apple ist viel innovativer. Ich habe langsam das Gefühl niemand möchte, dass MS etwas ändert, sonst wäre plötzlich der Sündenbock weg.

  10. Fotschritt schön und gut … doch warum wollte ich einen Fortschritt gut heißen, der mir mehr Nach- als Vorteile bringt?

    Ich habe kein Windows-Tablet, und will auch keins. Ich will eine Workstation o.O

    Wie sieht’s eigentlich mit Windows Server aus? Microsoft wird doch nicht so dämlich sein hier auch Metro zu verwenden?

  11. @ Raphael: Warum hat deine Bekannte am Mac denn fast einen Herzinfarkt bekommen? Auf der Startmenü-Suche? 😉

    Aber nichts für ungut, könnte mir Windows 8 am Tablet gut vorstellen.

  12. Also ich würde mal behaupten der gute nette Mann im Video hat davor auch nicht mit Windows 7 gearbeitet… wieso schaut er sonst die ganze Zeit auf der rechten Seite? Dazu geht er auf der rechten Seite mit der Maus bis zum Rand und auf der linken Seite nicht?

    Der gute Mann hat wohl auch noch nie etwas von der Windows-Taste gehört, die autom. das Startmenü einblendet. Bzw. war er ja im Startmenü und das Explorer-Logo welches jedem bekannt sein sollte war prominent zu sehen.

    Ich kann die ganzen Leute nicht verstehen die wegen dem Startmenü weinen. Geschweige wegen der Handhabung des Lock-Screen. MS will sich – denke ich mal – eben nicht mit Apple wegen angeblicher Patentverletzungen herum ärgern.

    Ich denke bei vielen – auch bei mir – ist es eben einfach eine Umstellung und die will man mit bald 40 nicht mehr so gerne. Für mich hat sich bei Windows 8 nicht wirklich viel geändert. Der Desktop ist so wie er ist und fühlt sich auch so an. Meine wichtigen Programme sind in der Taskleiste angeheftet und in der Not wird die Systemsteuerung auch angeheftet. 😀

    Ich nutze zu 90 % nie das Startmenü. Wobei mit Win 8 könnte ich prominent meine wichtigsten Programme im Startmenü präsentieren. :-p

    Alles andere sind wie einst von Win 2 zu 3 zu 95 zu NT zu W2k zu XP zu Vista und zu Windows 7… eben Änderungen.

    Ich persönlich sehe die Dinge entspannt:
    „Ich sehe nicht mehr so aus, denke und handele nicht mehr so wie zu Zeiten von Win 2 oder Win 3.11 oder gar XP“ 🙂

    Das Leben ist ein langer Fluss und Flüsse verändern sich nun mal, mal schneller mal langsamer und manchmal nie… 😀

  13. Und wer lösts jetzt mal auf?!? 😀

    Ich finde es etwas unfair. Es ist eben NICHT die Finale Version. Bei WebOS z.B. bekommt man nach der Installation/Aktivierung erst mal ein kleines Tutorial reingedrückt, dass die Bedienung erklärt. Ich denke mal Microsoft wird wohl auch so was machen. Aber halt erst in der „Final-Box“ (das ich mal MS verteidige hätt mir mal einer vor 20 Jahren erzählen sollen)
    Und BTW MacOs erklärt sich in vielen Bereichen auch nicht von selbst. Vor allem dann, wenn mal etwas nicht automatisch einfach so funktioniert.

  14. Wenn man Metro mal als erweitertes Startmenu sieht ist es durchaus zu gebrauchen ;). Verbesserte Suche, Kategorien und Live Tiles passt schon. Vor allem im Bereich Multi-Monitor ist Windows 8 seinem Vorgänger weit voraus. Die Leute werden erst meckern weil es anders ist das ist eig. immer so und dann doch alle umsteigen. Windows ist und war nie intuitiv nur gewohnt, wer eine intuitivere Bedienung will hat das falsche Betriebssystem erwischt ;).

  15. PS: Warum findet eigtl. jeder diese Metro UI so klasse. Dass erste was mir durch den Kopf ging als ich die UI gesehen habe war: Ist das hässlich! Gestaltungsgrundsatz §1: Teile niemals mittig!
    Oder bewerten alle blos die Funktionalität und nicht das Erscheinungsbild?

  16. Sehr gute Entscheidung, den letzten Satz als solchen zu belassen im Video! 😀

  17. @hf nun ich habe nicht gesagt dass ich das Design toll finde… ich trauere im Desktop den runden Ecken meiner Fenster etwas nach. Es war einfach nicht so hart… aber man gewöhnt sich dran.

    Zum Lock-Screen wollte ich noch bemerken… der ist für Desktop-Rechner doch wirklich einfach zu öffnen… einfach die Hochtaste drücken 🙂

  18. Christopher says:

    Wo ist das Problem einen „Metro-Start-Button“ auf die Taskleiste zu legen? Also quasi an Stelle des Windows Startmenü Buttons.

    Das sollte der Verwirrung entgegenwirken.

  19. Was haben die Leute damals gewettert, das Windows XP nicht mehr in grau, sondern in Blau/Grün daher kam…

    Und die neue Kategorisierung der Systemsteuerung ist ja so unübersichtlich und nicht innovativ…

    Und dieses neue Startmenü seit XP erst… Wie kann man ein Startmenü nur Zweispaltig machen?

    Soviel dazu…

  20. ICH käme mit Windows 8 zurecht… – aber ich hatte schon immer Forscherdrang und genügend Hartnäckigkeit. Frustriert bin ich noch immer über die z.T. unsinnige und aufwendigere Einrichtung und Bedienung. Auch fand ich es noch nie prickelnd (außer in wenigen Einzelfällen), per Eintippen von Namens-Anfängen ein Programm zu suchen…

    Und der NORMAL-User? wenn ich so in mein Freundes- und Bekanntenkreis sehe (gar nicht zu reden von den Geschäftlichen Anwendern in den von mir betreuten Praxen!!!), kann ich mir bereits sehr konkret ausmalen, wie die davor stehen und mich frustriert mit 100ten von Fragen löchern.

    Ich habe aber eigentlich ebenso wenig Motivation mich umzustellen – außer ggf. bei einem Windows-Tablett.

  21. Where’s the beef!!!!!

    Also, ich hab bisher immer auf das neue Win upgegradet, aber bei Win8 lass ich das diesmal bis auf den Tableteinsatz zum „spielen“ 🙂

    Zu Win8 außerhalb dem Tabletschnickschnack fällt mir eine alte Werbung ein:
    http://www.youtube.com/watch?v=Ug75diEyiA0

  22. Sehr Richtung Kontra polarisierend. Wer bitte nutzt aktuell Windows 8, ohne sich vor zumindest ein bischen darüber informiert zu haben? Ich nutze es seit Monaten und seit vorgestern auf zwei Rechnern als Produktivsystem. Die Basisbedienung ist schnell verstanden und Windows 8 ohne Einschränkungen nutzbar. Alles weitere sind Überaschungen beim Ausprobieren. So habe ich auch mit allen anderen Betriebssystemen umzugehen gelernt.
    Wer sich hier schon nach den ersten Tests oder gar nur aufgrund von Bildern gegen das Metro-Design ausspricht, ist in meinen Augen nicht besser als ein Apple-Jünger, der Windows generell blöd findet. Offen herangehen, probieren und sich freuen und vielleicht mal den Hut vor Microsoft ziehen, dass sie diesen Schritt gewagt haben. Bis der Support für Win7 endet, kann das MetroUI zum Standard avanciert sein oder Microsoft hat in Win9 oder 10 bereits seinen Fehler korrigiert und sich den Wünschen seiner Nutzer angepasst.

  23. Stimmt, bei XP gabs auch Neuerungen, die ich (erst) nicht mochte, das Zweispaltige Startmenü zB.

    Aber man konnte relativ einfach wieder auf alt stellen. Ich fände daher einen Ansatz wie „Wir haben hier etwas tolles Nues, aber wenn du es nicht magst, nutze Windows gerne so wie gewohnt“ besser.
    Ob das mit Win8 geht, muss man abwarten. Auch der o.g. Meinung mit den eckigen Fenster stimme ich zu.

    Ich belieb also dabei: Da ich optisch bei Win8 viel patchen müsste, hätte ich gerne lieber den neuen Explorer in Win7. Wobei ersteres wohl noch leichter geht.. naja. Einfach die explorer.exe von Win8 auf Win7 kopieren wird nicht ganz reichen;))

  24. XeniosZeus says:

    @NeNeNe
    Es reicht, eine beliebige Taste zu drücken, um den Login-Screen sichtbar zu machen. Das hat sogar meine Katze hinbekommen – aus Versehen natürlich, weil mal wieder über die Tastatur gelatscht… 🙂

  25. So ist das halt, wenn es (größere) Veränderungen gibt – ganz unabhängig vom Betriebssystem. Bei mir hat auch schon ein Kunde angerufen, der auf Mac OS X nicht mehr aus dem Fullscreen-Modus herauskam. 🙂 Viel interessanter wäre ein Vergleich von Benutzern, die Windows 7/8 zum ersten mal benutzen…

  26. @ Marcel: Ich kenne niemanden, der über das blau-grüne Design gewettert hat, aber viele, die sich kurz geschüttelt und es gleich abgestellt haben.

    Ich saß tatsächlich vor dem Lockscreen und kam erst nicht weiter. War nach der Installation ins Zimmer gekommen und dachte, der Bildschirmschoner sei an. Also Griff zu Maus. Nur bewegen half nichts, also mal irgendwo raufklicken. Half auch nicht … Ja, alles meine Schuld, mein Unwissen – und trotzdem ein Indiz dafür, dass das intuitive Moment fehlt. So wie es auch wenig intuitiv ist, dass irgendwas erscheint, wenn ich mit der Maus an einen nicht gekennzeichneten Bildschirmrand stoße.

  27. @ Frank: das wäre schon sehr bescheiden, wenn sich MS mit Metro nur an Neukunden wendet 🙂

  28. Wenn ich diese wirklich hässlichen Metro-Kacheln sehe, habe keine Lust mehr mich überhaupt mit Win8 zu beschäftigen. Ich habe bisher alle Windows-Versionen seit 95 mitgemacht, doch ich werde wohl ernsthaft nach Alternativen suchen müssen.

  29. @Michael: ich meine ja nur, um die tatsächliche Intuitivität bewerten zu können. Ein echter „Neukunde“ würde den Start-Button bestimmt nicht vermissen…

  30. UX/UI war eben noch nie Microsoft’s Stärke, egal was sie auch angestellt haben. In diesem Fall wäre wenigstens ein simpler Hinweis angebracht der kurz eingeblendet wird. Was für versierte einfach ist stellt normale Menschen vor enorme Probleme.

  31. @ Frank: Da hast du recht.

  32. Ich kann den armen Kerl in dem Video gut verstehen. Er sucht halt den Start-Button. Und es gibt jede Menge Leute, die nicht mal wissen was die Windows-Taste ist. Das erlebe ich jeden Tag im Support. Von daher wäre evtl. eine Vorabauswahl nach der Installation ganz gut, wo man wählen könnte welche Oberfläche man als Start haben möchte. Und ich pers. benutze das Startmenü sehr ausgiebig, weil ich meine Programme nach meinem Gusto dort in Gruppen sortiert habe. Die Möglichkeit über dieses Suchfeld Programme zu starten, finde ich pers. unpraktisch.

  33. @Michael:

    Ich erinnere mich eher an „Viel zu bunt und verspielt! Das kann kein seriöses Betriebssystem sein“ usw…..

  34. Habe mich (trotz junger 20 Jahre) in dem älteren Herren wiedererkannt. Ich habe auch bestimmt 20 Minuten nach dem Weg gesucht zurück zur Metro UI zu gelangen. Ich finde es ist nicht ersichtlich, dass wenn das Startmenü weg zu sein scheint (der Button ist ja verschwunden), die Windowstaste den Weg dahin bietet. Ich wäre fast durchgedreht. Genau wie die Sache mit dem Herunterfahren des PC’s. Da würde sich der Herr bestimmt (genau wie ich) dumm und dämlich suchen. Aber einen Mac würde ich mir trotzdem nicht zulegen.

  35. Ich bin gleich ratlos wie der arme Mann im Video – wie kommt man wirklich wieder zurück?

  36. CaptainCannabis says:

    Ganz einfach „if you dont get it you are not worth it“ 😛

  37. they tryin to drive me to Mac?

    beste Aussage ever!!!! so looool.

    Und das ist scheinbar jemand der weiß was er sucht und wo es war. Auch wenn er alt ist.

    Wenn sowas schiefgeht, dannn wird Windows 8 das nächste ME.

    Die Vorhersage wird sich erfüllen!!!

  38. Traurig ist das…

  39. Herp McDerp says:

    Danke für das Video. Genau so stelle ich mir den typischen Apfelbenutzer vor.

  40. Die Lösung ist also die Windowstaste? Hätte ich wohl intuitiv mal draufgedrückt… (habe kein Windows 8 im Einsatz) aber wie komm ich ohne Tastatur zurück? Finde es sollte immer auch einen Weg über die Maus geben.

  41. Testet es doch bitte selber, dann wird euch auch klar das es durchaus einfach zu bedienen ist. Ist halt nun anders, einen Walkthrough wie er in XP/Vista/7 zu finden ist wird es auch sicher in Win8 geben, denkt halt dran das hier ist nur die „Beta“ nicht RC oder gar RTM

    Virtualisiert es einfach, mit ner halbwegs brauchbaren CPU laeufts auch super.

    http://windows.microsoft.com/en-US/windows-8/iso
    http://www.vmware.com/products/player/ VMWare Player weil’s in VirtualBox einfach schlecht laeuft im vergleich.

  42. Okay, das „Problem“ war wohl nur, dass Chris‘ Vater das Startmenü suchte.
    Warum MS den Button weg rationalisiert hat, verstehe ich auch nicht so ganz. Gerade solche Leute brauchen etwas Sichtbares zum Klicken.
    Tastenkombinationen kennen die meisten Anwender sowieso nicht.
    Und wer kommt dann schon auf die Idee die Maus in die Ecke zu fahren?
    Aber die Kritik am „Metro-Startmenü“ kann ich ganz und gar nicht mehr nachvollziehen.
    Anfänglich war ich auch etwas skeptisch.
    Ich habe jetzt schon einige Programme auf Windows8 installiert und im Metromenü die Kacheln entsprechend sortiert und in Kategorien angelegt – mir gefällts. Es ist jedenfalls übersichtlicher als jedes andere Startmenü.
    Sonst – auf dem Desktop – kann ich keine großen Veränderungen oder besser gesagt Umstellungen erkennen. Es funktioniert wie immer! Es ist und bleibt Windows.
    Mal abgesehen davon, dass der Startbutton „fehlt“ und somit viele nicht wissen, wie sie zurückkommen. Hier sollte Microsoft wirklich nachbessern, sonst wird nicht nur Chris‘ Vater wie die Kuh ins Uhrwerk starren.

  43. „Gestaltungsgrundsatz §1: Teile niemals mittig!“

    Wo stehtn der Schwachfug?

  44. Ich finde auch, dass man dem armen Mann ja auch einfach mal hätte sagen können, was er machen soll. Mach ich bei meiner Mutter auch ständig bei Windows XP/7. Und siehe da, sie *lernt* die Sachen. „Kein Mensch“(tm) sitzt „alleine“ vorm PC

  45. Also ich bin eigentlich DER Windows-User, und das aus Überzeugung. Mir kommt kein Mac auf den Schreibtisch!

    Allerdings habe ich nach der Installation von Win8 in einer VM ähnlich da gesessen. Wusste nicht was ich klicken soll, und was da alles passiert.

    Ich hoffe dass MS diese UI nochmal überdenkt (gerne auch erst mit Windows 9), aber vorerst bleibe ich Windows 7 treu.

    Gruß
    Marc

  46. @neogine, das hab ich mir auch grad gedacht…

  47. >real user
    >blind 80 year old man
    thanks for the laugh

  48. @neogine: Ich denke die Aussage bezog sich auf den Goldenen Schnitt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Goldener_Schnitt

  49. Ich kann den Mann gut verstehen, denn intuitiv ist das wirklich nicht. Ja, mit Tastatur kann man viele Dinge schneller und einfacher machen und ein Druck auf die Win-Taste tut nicht weh. Aber für Leute, die zum großen Teil Aktionen mit der Maus aufrufen und die Tastatur vor allem zum Schreiben verwenden (und das sind eine Menge), ist es durchaus sehr mühsam.
    Ich persönlich nutze die Tastatur für viele Aktionen, dennoch möchte ich manchmal einfach den Knopf ganz unten links drücken, nämlich dann, wenn ich vorher schon weiß, dass ich ein Programm nicht per Tastatureingabe suchen werde, sondern z.B. die Systemsteuerung oder direkt ein angepinntes Dokument aufrufen will.
    Mich stört auch, dass die Metro- und die Desktopoberfläche so deutlich getrennt sind, es aber funktionale Verschwurbelungen gibt. Einige typische Desktop-Atkionen wie der Start von Programmen aus einer Programmliste gehen nur über Metro, 99% der vorhandenen Anwendungen schalten aber in die Desktopansicht um.

    Ich würde gerne die Verbesserungen von Win8 nutzen, z.B. beim Kopieren oder im Umgang mit virtuellen CD-Images, aber ich hoffe wirklich sehr, dass vor Veröffnetlichung der Retail-Version noch versucht wird, den Bruch zwischen den beiden Oberflächen etwas weniger störend für gelebte Arbeitsabläufe zu machen.

  50. coriandreas says:

    Ich frage mich allerdings, was für ein Gewicht die vielen Geeks und Nerds, die Windows 8 so verabscheuen im Gegensatz zu den Millionen oder weltweit Milliarden DAU’s und Normalnutzern haben? OK, alte Leute haben auch in anderen Angelegenheiten ihre ganz speziellen Probleme und Ansichten! Ich kenne solche in meinem Umfeld und hoffe auch mit evtl. 100 Jahren niemals zu diesen zu gehören;-) Ich kann mich noch an die neue Office-2007 Ribbon Oberfläche erinnern und mit sehr(!) wenig Office-Erfahrung: Ich bin von Anfang viel besser damit klar gekommen als mit den alten Schachtelmenüs. Und ich denke, genauso wird es bei Windows 8 auch sein: Neulinge werden profitieren – und wenig später haben sich auch Alteingesessene Hasen daran gewöhnt oder sind dann auf den Geschmack gekommen!
    Apropos Ribbons: besser die Windows-7-„Start“-Suche gleich mit semantischem Algorithmus in das neue Office und anderen Programmen gleich einbauen: Einfügen, Tabellen – spuckt mir das Programm die entsprechende Werkzeugleiste, die ich brauche aus. Oder ich formuliere einen Text, gern per Spracheingabe und ich erhalte die zum Ziel führenden Schaltelemente. So sollten elektronische Werkzeuge sein!

  51. @Coriandreas: Haha, sich Automatiken wünschen, die das Computern leichter machen! Du bist hier im Geek-Forum, die Leute sind stolz auf Herrschaftswissen 😉 Aber ich geb dir natürlich recht. War damals sehr begeistert, als mir Mac OS 8 die Fehlermeldung „Bevor Sie das können, müssen sie in der Systemsteuerung ,Monitor‘ erst die Auslösung umschalten“ gab. Und nicht nur das. Es gab sogar einen Button: „Jetzt Systemsteuerung ,Monitor‘ aufrufen“. Von so einem Service sind 15 Jahre später viele Programme noch meilenweit entfernt. Zum Kotzen!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.