Anzeige

Windows 8.1 Update 1: Beenden von Windows wird einfacher

Es gibt so Dinge, die muss man nicht verstehen, was aber häufig an einem selbst liegt. So auch in diesem Fall. Wie die Überschrift es bereits sagt, soll das Herunterfahren des PCs unter Windows 8.1 Update 1 vereinfacht werden. Konkret geht es um neue Buttons auf dem Startbildschirm. Dort ist auf frisch aufgetauchten Screenshots ein Shutdown-Button zu sehen. Das bedeutet, vom Startbildschirm mindestens zwei Klicks, damit der PC herunterfährt. Allerdings ist auch unter Windows 8.1 das Herunterfahren mit zwei Klicks möglich (Rechtsklick auf Windows-Button, Herunterfahren).

Win81_U1_01

Außerdem zu sehen: ein Button für die Suche. Dies wiederum ergibt Sinn, um momentan an die Suche zu kommen, sind im Normalfall lange Wege mit der Maus zurückzulegen. Klar scheint jedoch, dass sich Microsoft tatsächlich der Kritik der Nutzer angenommen hat und versucht, diesen mit kleinen Änderungen entgegen zu kommen. Was ein versierter Nutzer schnell verinnerlicht hat, kann die breite Masse durchaus vor Probleme stellen.

Win81_U1_02

Auch die Bearbeitung von Kacheln wird vereinfacht. Um eine Kachel in der Größe zu ändern oder sie an die Taskbar zu pinnen, gibt es in Windows 8.1 Update 1 ein Kontextmenü, dass diese Optionen anbietet. Bislang muss man die Kachel anklicken und dann am unteren Bildschirmrand die entsprechenden Änderungen vornehmen. In Verbindung mit einem Touchscreen kein Problem, mit der Maus entstehen aber auch hier relativ weite Wege, die schlichtweg zeit kosten.

Auch wenn ich nach wie vor kein großer Fan der Modern UI (auf Laptops oder Desktops, auf einem Tablet sieht das schon anders aus) bin, ist es schön zu sehen, dass Microsoft nicht ganz so stur ist und den Nutzern mit Kleinigkeiten entgegenkommt. Zurück zum Thema Shutdown, stört Euch die jetzige Möglichkeit, den PC herunterzufahren oder habt Ihr Euch schon daran gewöhnt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Ich hätte ja gerne mal eine Kachel die mir den Akkustand von meinem Tablet anzeigt…ich muss immer auf den Desktop um das zu checken, oder hab ich da was verpasst?

  2. „…um momentan an die Suche zu kommen, sind im Normalfall lange Wege mit der Maus zurückzulegen.“ – Das stimmt so ja nicht ganz, eigentlich braucht man die Maus dafür überhaupt nicht: In der ModernUI-Oberfläche reicht es aus, einfach loszutippen, um eine Suche zu starten.

  3. Herunterfahren ist bei mir schon immer: Alt+F4 gewesen. Deswegen jucken mich die Buttons sowieso nicht 😀

  4. Einfach mal von rechten Rand rein wischen. Dann sieht man links bei der Uhr auch den Akku Stand.

  5. @Matthias

    Win Taste + C

    oder bei einem Tablet von rechts nach links wischen.
    Bekommst links bei der Uhr eine Akku Anzeige.

  6. @Matthias: Der Akkustand wird auf dem Sperrbildschirm links unten und wenn man die Charms Bar öffnet links unten angezeigt (unter der Uhr). Auf see Modern UI Oberfläche direkt als Kachel macht das meiner Meinung nach keinen Sinn, denn die ist ja beweglich und dann gerät die Kachel außer Sicht…

  7. @Matthias: Der Akkustand wird auf dem Sperrbildschirm links unten und wenn man die Charms Bar öffnet links unten angezeigt (unter der Uhr). Auf see Modern UI Oberfläche direkt als Kachel macht das meiner Meinung nach keinen Sinn, denn die ist ja beweglich und dann gerät die Kachel außer Sicht…

  8. Was ich beim Tablet gerne mal hätte, wäre eine Akkuverbrauchsanzeige. Was hat wie viel verbraucht. So wie Android.

  9. Welcher lange Weg? Alt + F4 -> h (bzw. s) -> Enter 😉

    Spaß beiseite: Für den weniger tastenkürzelaffinen Nutzer sicherlich sinnvoll!

  10. Start Button und Herunterfahren Button kann man auch jetzt ohne Aufwand nachinstallieren.
    Eine Akkustand-Kachel wäre toll.
    Und eine Möglichkeit, die Schriftgröße zu ändern.
    Diese ist bei hoher Auflösung manchmal sehr Micro, und in Artikelübersichten (Flipboard, News) nicht änderbar.

  11. Was das Herunterfahren unter den Einstellungen zu suchen hat, ist mit schleierhaft. Wenn man Win 8.1.1 einfach optisch auf Win7 trimmen könnte, würde ich es nochmal n Chance geben. Ich mag ja das scharfkantige und flache, einfarbige Design leider überhaupt nicht.

  12. Ich leg bei meinen Kunden immer eine Verknüpfung zur shutdown.exe auf den Desktop und auf den Startbildschirm. Doppelklick im Desktop oder einfacher Klick im Startbildschirm fährt den PC runter. EInfacher gehts nicht …

  13. „Allerdings ist auch unter Windows 8.1 das Herunterfahren mit zwei Klicks möglich (Rechtsklick auf Windows-Button, Herunterfahren).“

    Mooooment. Das Rechtsklick-Herunterfahren bei Windows 8.1 ist nicht das gleiche, wie das, was man in der Seitenleiste aufrufen kann. Ersteres erlaubt nämlich keinen Hybrid Shutdown. Damit dauert das Hochfahren beim nächsten Mal deutlich länger.

  14. Da ich noch keinen triftigen Grund gefunden habe, warum ich mir Win 8 holen sollte (habe nur iOS-Geräte als mobile Device), lehne ich mich entspannt zurück und schaue mir die erste Beta von Win 9 an, sobald sie kommt. Win 8 wird bei mir definitiv nur in der VMWare laufen. Primär bleibt Win 7, stabil, gut zu bedienen – paßt

  15. Ich finde es mittlerweile wahnsinnig nervig, wie viele sich über Windows 8 aufregen und wie kompliziert es doch sei.
    1. Alt + F4 existiert schon immer. Warum einfach, wenn es auch schwer geht und mit der Maus ewig die Funktion suchen. Zudem: Warum überhaupt heutzutage noch das Notebook regelmäßig richtig herunterfahren.,,
    2. Bzgl. der Suche hat sich zu Windows 7 rein gar nichts geändert. Windows-Taste öffnete unter Windows 7 das Startmenü und durch Lostippen begann die Suche. Nun unter Windows 8 öffnet die Windows-Taste die Kacheloberfläche und bloßes Lostippen – tadaaa – öffnet die Suche.

    Warum nicht mal die vielen Performancevorteile von Windows 8 sehen?

    Und notfalls gibt es Lösung wie „Smart Shell“ o.ä., mit denen sich Windows 7 bzgl. der Nutzerführung quasi komplett zurückzaubern lässt-

  16. Hand hoch wer jemand im wahren Leben kennt der mit Windows 8 auf Notebooks voll zufrieden ist. Die UI und UX ist eine Katastrophe, ständig wird man aus dem Kontext gerissen, etc. Ich hab in meinem Umfeld auf 3 Geräten das Upgrade von 8 auf 7 gemacht.

  17. @Wingkit: Ah, per Rechtsklick also RICHTIGES Runterfahren und per Seitenleiste nur der Hybrid-Kram? Also ist das per Seitenleiste ja nur n Standby mit Ruhezustand (falls der Saft mal weg ist). Ich hab jetzt kein Win8 hier, heißt es per Seitenleiste nicht sogar „ausschalten“? Wenn der Rechner in dem Modus Strom verbraucht scheint mir das ja nicht wirklich richtig.

  18. Sascha Ostermaier says:

    @Andy: Hier, meine Hand. Allerdings nutze ich zu 100% den Desktop-Modus. War wohl nicht das, was Du meintest…

  19. cmd : shutdown -s

  20. @ Andy: Hier ebenfalls! Nutze Windows 8 sowohl auf dem Desktop PC, als auch auf dem Ultrabook und bin seit 8.1 sehr zufrieden. Die Performance ist erheblich besser und ich sehe keinen Grund Windows 7 zu nutzen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.