Windows 8.1-Tablet ab 299 Euro: Marktstart für Toshibas Encore

Auf der IFA 2013 in Berlin wurde es vorgestellt – nun ist Markstart von Toshibas Einsteiger-Tablet in die Windows 8.1-Welten. Das Tablet ist in zwei verschiedenen Ausstattungen mit 32 GB (Encore WT8-A-102) beziehungsweise 64 GB (Encore WT8-A-103) Speicher erhältlich. Der Encore mit 32 GB kostet 299 Euro, die 64 GB-Ausgabe schlägt mit 349 Euro zu Buche.

Toshiba Encore Landscape_675403

Das Display des Encore ist 8 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Verbaut ist hier der neue Intel Atom Z3740 mit bis zu 1,86 GHz und 2 GB RAM.

[werbung]

Weiterhin an Bord: microHDMI, microUSB, microSD-Slot, Bluetooth, WLAN, 8 Megapixel und 2 Megapixel-Cams, Stereolautsprecher mit Dolby Digital Plus, Dual-Mikrofone, GPS, Gyroscope, Accelerometer, E-Compass und ein Light-Sensor. Neben Windows 8.1 ist auf dem Toshiba Encore Microsoft Office Home & Student 2013 in einer Vollversion (Vollversionen von Word 2013, Excel 2013, PowerPoint 2013 und OneNote 2013) vorinstalliert.

Je nach Nutzungsszenario soll der Akku bis 14,5 Stunden halten – geschätzter Wert bei 65% Webnutzung, 10 % Videowiedergabe und 25% Stand-by-Modus. Bin mal gespannt, wie sich die günstigen Tablets mit Windows 8.1 gegen die große Konkurrenz mit Android und iOS behaupten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Formally known as RT?

  2. RT oder Pro? Dem Preis nach zu Urteilen RT und damit Tonne …

  3. RT läuft auf ARM, das normale Windows nicht – was sagt uns das? Richtig, normales Windows.

  4. Sehr geiles Teil.

    genau wie das Acer W4:
    http://www.youtube.com/watch?v=zMV61f8KlNY#t=0

    Habe mir aber das Dell Venue 8 Pro bestellt, da dies etwas leichter und günstiger ist.

  5. Das hört sich sehr gut an, auch der Preis. Ich gewöhn‘ mich grade an Win 8.1 und komme immer besser zurecht.

  6. Was habt ihr alle gegen RT? Ok, man kann keine Desktopprpgramme installieren und ausführen, aber könnt ihr dies denn auf Android Tables? Nein! Das könnt ihr da genauso wenig! Das RT Tablet ist also genauso eingeschränkt, wie die Android und Apple Dinger.
    Einfach mal machdenken.
    Was man noch nie getestet. hat, sollte man nicht kritisieren. Immer diese sturen Pfeifen mit ihrem Stumpfsinn.

  7. @Domink: weil ich etwas gegen RT habe, besitze ich auch kein Android oder Apple Tablet 😉

  8. interressant ist auch das HP Omnia10, ist bestellt(!), soll bei MM (in 1-3 Tagen) lieferbar sein, ich werde über die Lieferbarkeit berichten, hat im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen 8.1 Tablets Full-HD Display auf 10″ und Extra Stromanschluß und HDMI-out und MicroUSB, sollte daher auch als Desktop Ersatz für kleinere Office Aufgaben taugen, einfach auf den Tisch legen und Monitor und Tastatur Maus dran schließen, da sehe ich dann trotz der mauen App Situation bei Windows 8.1 einen echten Mehrwert

  9. @Dominik: Was für eine schwachsinniger Vergleich.
    Was soll ich mit einem Betriebssystem, für dass es keine brauchbaren Programme gibt?
    Microsoft selbst zeigt doch das Metro oder wie auch immer es heißt nix taugt. Sonst hätten Sie nicht einfach ihr Office für RT/ARM kompiliert sondern es von Grund auf neu in Metro programmiert.

  10. @Hammelwade: Jetzt zeig mir doch mal bitte eine Office-Lösung für Android, welche es mit MS Office aufnehmen kann? Softmaker Office kann viel, aber doch deutlich weniger als MSO, LibreOffice für Android ist noch viel zu buggy und instabil…wer mit einem Tablet viel schreiben möchte, wird im Gegenteil Windows bevorzugen, da dieses die bessere Office-Lösung anbietet. Dazu noch Excel + PP…. Aber die eigene Nutzungsweise ist natürlich die einzig wahre, darum ist nur *mein* Betriebssystem „gut“, oder?

    Und warum etwas neu programmieren, wenn man beliebte altbewährte Anwendungen mit einer neuen, angepassten Oberfläche portieren und im Detail verbessern kann? Wurde an Metro nicht ursprünglich kritisiert, dass genau das nicht getan wurde?

    Wenn man für den Preis ein Tablet mit Win 8.1 bekommt, fällt mir die Wahl nicht schwer. Für mich passender als Android oder iOS. Kann man da auch ein Desktop-Ubuntu installieren? Wenn ja, ein Must Have für mich, sobald ich ins Studium gehe.

  11. @Hammelwade
    Wenn du den Mund schon so vollmundig nimmst dann zeig uns bitte ein Office Lösung für iOS und Andriod die es mit MS Office aufnehmen kann, Das einzige was nix taugt ist deine Aussage.

  12. Würde in der Preiskategorie eher zum Dell Venue 8 Pro greifen (kostet gerade 249€ bei notebooksbilliger in der 32GB Variante) kommt aber dafür mit vollwertigen Windows, es gibt die Möglichkeit einen Stylus Pen zu nutzen und ich kann halt alle meine Desktop Anwendungen nutzen. 🙂

  13. @caschy jaja, und wenn ich n hintern seh – fffit – draufklopfen. hab das Intel überlesen.

  14. Moin. Klingt super. Weiß jemand, ob man das tablet per USB laden kann, während es mit einer USB-Dockingstation verbunden ist? Das geht beim Dell Venue8 Pro noch nicht. Habe das Dell zwar vorbestellt, aber wenn es bei dem Lenovo geht, würd ich fix wechseln. Anyone?

  15. Da spekuliert Microsoft wohl darauf, doch noch den einen oder anderen Kauf zu bekommen indem man einfach das „RT“ aus dem Namen weg lässt. Bringen wird es vermutlich nicht viel, außer die Rückgabequote in neue Größenordnungen zu heben.

  16. Danke für den Hinweis, Caschy. Spannende Entwicklung. Weißt Du schon, ob Du die Möglichkeit hast, es zu testen?

    Gerade die hier auch genannte Anwendungsmöglichkeit als Tablet und Desktop-Ersatz für Nicht-Poweruser würde mich interessieren.

  17. Win 8.1, ist ja schön und gut, mir leuchtet nur nicht ein, warum ich das auf einem Tablet brauche? Wenn ich vollumfänglich mit derselben Software wie zuhause/im Büro und arbeiten können will, mache ich das mit dem Notebook unterwegs. Ohne Maus und Tastatur machen viele Programme auf dem Tablet wenig Sinn.

    Ich sehe Tablets eher als Ergänzung zum Notebook, also z.B. zum Surfen, Navigieren und Nutzen zahlreicher guter Apps, die es eben nur für z.B. für Android gibt und nicht für Windows. Und um unterwegs mit einem Android-Tablet dennoch vernünftig arbeiten zu können dann und wann bei Bedarf, tuns die in einem anderen Post erwähnten Apps von SoftMaker vollauf. Die Komptibilität von diesen zu Microsoft Office, also TextMaker Mobile Word, PlanMaker Mobile Excel, Presentations Mobile PowerPoint ist exzellent und der Funktionsumfang kommt dem eines Office-Desktop-Pakets nahe. Für Android-Tablets gibt es nichts besseres, und ich nutze die Apps häufig. Dennoch: wenn ich unterwegs ein Teil in erster Linie zum arbeiten brauche, nehme ich mein Notebook mit. Und das wäre auch kein bisschen anders wenn Win 8.1 auf meinem Tablet wäre.

  18. Endlich kommen bezahlbare Windows 8.1 Tablets auf dem Markt. Ich warte zwar aktuell auf das Venue 8, hab mich aber schon mal vorsorglich von meinem Android Gerät getrennt. Grund: die Einschränkungen (trotz Root und gefühlt 1000 Custom Roms) nerven einen auf dauert. Mal ein Lied bei Youtube laufen lassen und nebenbei die E-Mail lesen / beantworten? Fehlanzeige. Einfach mal zwei Fenster nebeneinander öffnen weil man grad die Adresse aus einem Bild in das Kontaktbuch abtippen will? Fehlanzeige. So zieht sich das leider durch das gesamte System und seit über zwei Jahren ist in der Hinsicht kaum was passiert, trotz mittlerweile Quad-Core.

  19. @fed
    Auch wenns zu spät ist, hätte man Dir das Note 2/3 ans Herz legen können…. Multiwindow /Multitasking