Windows 7 vom USB-Stick installieren

Software um Betriebssysteme vom USB-Stick zu installieren gibt es schon lange, schließlich funktioniert ein Installieren von modernen USB-Sticks / Anschlüssen schneller als von CD/DVD. Ausserdem gibt es ja noch die Front der Netbook-Benutzer, die in den meisten Fällen kein DVD-Laufwerk haben. Ich beschrieb das ja schon einmal vor längerer Zeit, wie man mittels USB-Stick auch Linux (Ubuntu) auf sein Notebook installiert. Alles natürlich mehr oder weniger Frickelanleitungen, die den „normalen“ Benutzer oftmals abschrecken.

2009-10-23_072041

Ich bin aber bekannt dafür, alles möglichst einfach zu halten & erklären zu können, deshalb mal ein anderer Tipp um Windows 7 ganz einfach vom USB-Stick installieren zu können. Microsoft selber bietet nämlich ein kleines Tool an, um den ganzen Vorgang möglichst einfach zu halten.

Man benötigt nur noch einen entsprechenden USB-Stick / SD-Karte, die Iso-Datei von Windows 7 und das kostenlose Windows 7 USB/DVD Download Tool. Im ersten Schritt wird einfach die Iso-Datei ausgewählt und im zweiten wird angegeben, ob man als Installationsdatenträger einen USB-Datenträger oder eine DVD nutzen will.

2009-10-23_072123

Da wir ja keine DVD brennen, sondern eben einen bootfähigen Stick erstellen wollen, wählen wir USB aus und geben im nächsten Schritt das Laufwerk an.

2009-10-23_072134

Danach beginnt das Tool mit seiner Arbeit: Stick formatieren, bootfähig machen und Daten kopieren.

2009-10-23_072400

Danach kann der Computer vom USB-Stick gebootet werden und Windows 7 wie gewohnt installiert werden. Logisch, das setzt einen halbwegs aktuellen Rechner voraus, der das Booten von USB unterstützt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

76 Kommentare

  1. endlich mal ne gescheite Lösung! danke für den Hinweis

  2. Funktioniert das ganze nur mit Windows 7 ISOs?

  3. ja, wenn mich mein windows 7 die nächsten tage erreicht, werde ich das auch gleich testen! Danke wiedermal für den Tipp @caschy

  4. Hm… sehr interessanter Artikel. Danke! Werde ich am WE gleich mal ausprobieren 🙂

  5. Nicht nur, dass du morgens vor 8 Uhr einen Blogbeitrag schreibst… Nein, es sind sogar schon 4 Comments da – unfassbar.

  6. Ich hab das schon getestet. Funktioniert Prima!!! Allerdings hab ich das noch nicht mit einer Externen Platte hinbekommen, was mich persöhnlich ja auch noch interessieren würde.

    mfg

  7. @modmatt

    Solls ja geben, dass Leute um 7 Uhr oder gar noch früher arbeiten müssen.

  8. Superinformation, zwar zu spät für mich, aber für alle Fälle werde ich mir gleich solch einen Stick anfertigen.
    DANKE!

  9. Wie machst Du denn Bildschirmfotos während einer Windows-Installation? Via analog, also Bildschirm tatsächlich aufnehmen mit externer Kamera?

    Ich wollte vor kurzem einen Bluescreen dokumentieren und mir fiel nur die Lösung ein, via Digitalkamera. Hat geklappt, ist aber eigentlich unwürdig.

    Gibt’s da bessere Lösung?

  10. @uwe

    Vielleicht nutzt cashy je eine virtuelle Maschine.

  11. Hab gestern die Methode vom großen ComputerBildungsAnbieter genutzt (via WinSetupFromUSB), war auch kein Problem. Der DVD-Inhalt (kam gestern per Post) war ruckzuck auf dem Stick und dann ging’s los. Nun rennt Win7 auf meinem 1005HA und erstaunlicherweise ließ sich auch der Fonic-Surfstick ohne Zicken installieren.

    Für alle eeePC-Nutzer der kleine Hinweis: Unter Win7 auf gar keinen Fall mit irgendeiner Version von eeectl rumspielen! Der Blackscreen ist Euch gewiss.

  12. maas-neotek says:

    Für Freunde der Kommandozeile und falls es jemand noch nicht kennt:
    Windows per USB-Stick installieren
    Anzumerken ist, dass in der aktuellen Ausgabe der c’t die Befehlszeile zum Kopieren lautet: xcopy x:*.* x: /k /r /e /i /s /c /h (x steht für die passenden Laufwerksbuchstaben 1. x Quelllaufwerk und 2. x Ziellaufwerk, ergibt sich z. B. aus dem Explorer oder diskpart)

  13. @Rainer(2)
    Also bei mir läuft eeectl unter Win 7…

  14. @Bierfreund: welche Version und wie bekommst Du es hin, dass eeectl automatisch startet?

  15. Das ist ein bisschen einfacher, als die Methode der ct´im aktuellen Heft 😉 Hat aber auch geklappt.

    Obacht: Wer WindowsMail unter Vista einsetzt, zuerst das link text lesen. Einfach rüberkopieren wie von XP zu Vista klappt nicht beim neuen LiveMail. Die Ordnerstruktur von LiveMail ist anders als die von WindowsMail. Jeder Account bekommt einen eigenen Ordner im Verzeichnis und im Programm. Also pro Mailaccount ein Posteingangsordner statt ein gemeinsamer Ordner.
    Keine Ahnung, was das soll. Unnötiges Geklicker um neue Mails durchzugehen. Vielleicht kann man es umstellen. Hatte gestern keine Zeit mehr, musste ins Bett 😉

  16. Novicorps WinToFlash machts auch mit XP, Vista, 7 und Server 2003 und 2008.
    Mich würde aber mal interessieren, wie ich das ganze schön mit nem Boot-Menü alles auf einen Stick bekomme, um mehrere Systeme installieren zu können. Da wäre ne Anleitung mehr als genital :-).

  17. Da hab ich mich zu früh gefreut. Mit ImageBurn schaffe ich es nicht, eine ISO-Datei zu erstellen, die diesem Microsoft-Tool genehm ist. Hat jemand einen Rat?
    Erstmal habe ich mir mit Wintoflash geholfen. Das hat auf Anhieb funktioniert.

  18. stoiberjugend says:

    „Da hab ich mich zu früh gefreut. Mit ImageBurn schaffe ich es nicht, eine ISO-Datei zu erstellen, die diesem Microsoft-Tool genehm ist. Hat jemand einen Rat?
    Erstmal habe ich mir mit Wintoflash geholfen. Das hat auf Anhieb funktioniert.“

    2Gerd: nimm halt ne .iso aus .ru / rapidshare. dort bekommt man doch immer die richtigen formate.

  19. Rainer(3) ;) says:

    Hm, also ich hatte die Anleitung aus der c’t ausprobiert mit diskpart und dann rüberkopieren. Hat aber nicht geklappt, mein BIOS konnte den Stick bzw. das System darauf nicht erkennen. (Die Systeme Rescue CD — so als Beispiel — startet dagegen.)
    Mag sein, dass es mit dem GUI-Tool hier besser funktioniert. Aber ist nun auch nicht mehr wichtig, ich hab eine schöne DVD mit Windows7 drauf. Die Installation dauert auch nur 17 Minuten, also da kann der USB-Stick gar nicht soviel schneller sein, denn ich muss ja auch erstmal das ISO auf den Stick kopieren. Und das dauert auch schonmal über 5 Minuten. Windows7 dauerhaft auf dem Stick zu lassen ist relativ teuer, im Vergleich zu einer DVD.

  20. Wird ds ISO dann komplett auf den Stick entpackt ? Oder wie läuft das ? Ich nehme an mit einem 2 GB Stick ist da nicht viel zu machen oder ?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.