Windows 7-Update sorgt für Plattenplatz

Kleiner Tipp: Microsoft hat letzte Woche das Update KB-Nummer 2852386 zum Download bereitgestellt. Dieser Patch sorgt dafür, dass die Dateien bereits installierter Updates von der Festplatte gelöscht werden können. Über die Datenträgerbereinigung kann man diese Systemdateien bereinigen.

w1280

[werbung]

Normalerweise werden die Dateien nach jedem Service Pack automatisiert gelöscht, da seit Windows 7 Service Pack 1 aber schon wieder gewisse Zeit vergangen ist, haben sich in der Zwischenzeit viele Altlasten angesammelt.

Nach der Installation startet man den Vorgang wie folgt: Klickt auf Start Alle Programme Zubehör, > Systemprogramme > Datenträgerbereinigung. Dort die Windows Update-Bereinigung aktivieren und die Dateien löschen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis.

  2. Hab ich ja ewig nicht mehr gemacht. 7,8 GigaByte. Halleluja.

  3. Warum wird es nicht einfach generell gelöscht nach erfolgreicher Installation? Muss ich jetzt meiner Mutter erklären, dass sie unnötige Installationsreste entfernen kann mit 20 Klicks?

  4. Gandalf der Androide says:

    Ich mach immer

    Rechtsklick auf eine Festplatte->Eigenschaften->Bereinigen

    Nur so nebenbei…

  5. Yep, ist ja richtig „backto the roots“ heute abend….
    Schankedööön

  6. Bei aktiviertem UAC wird der Eintrag erst sichtbar, wenn man auf „Systemdaten bereinigen“ im Dialog klickt.

  7. @Bernd: Die Installation wird gespeichert, um den vorherigen Zustand wiederherstellen zu können, wenn ein Update mal Probleme verursachen sollte. Mit der Bereinigung geht die Möglichkeit des Rollbacks verloren.

  8. Und ich dachte ich wäre reinlich… knapp fünf GB freigeschaufelt! Super Sache!

  9. War das nicht schon letzten Monat dabei und wurde wegen einem Bug zurückgezogen?
    Ist mir schon beim Sonntäglichem Backup aufgefallen.

  10. @Anon: das macht nicht wirklich Sinn in meinen Augen. Wenn ich zurück zum vorigen Status will, muss ich speichern was vorher da war und wie es überschrieben wurde. Dazu brauche ich nicht die neuen Dateien, sondern die alten.
    Oder verstehe ich Dich falsch?

  11. Thomas Baumann says:

    Nur die Windows Updates waren mal eben 1,6GB 0.0

  12. Tipp falls sich jemand wundern sollte (z.B. seine VMs aufräumt): Tatsächlich gelöscht werden die Dateien erst nach(bei) einem Neustart.

  13. Thomas Baumann says:

    Aber wirklich frei gegeben wurde … Garnichts!

  14. @Thomas
    Mach einen Neustart, dann wird es auch bereinigt. 😉

  15. @N-Rico
    Danke für den Hinweis. 🙂 Ich hatte mich schon gewundert!

  16. Keine Ahnung, ob das auch für Win 8 gilt, aber ich habe so 600MB zurückbekommen.

  17. Thomas Baumann says:

    @Dirk @Tom: Tatsache, nach einem Neustart wars bereinigt. Ich nehme also alles zurück und behaupte das Gegenteil 😀 Danke

  18. ~2,7GB werden damit frei, mehr als ich aktuell frei habe (2,1GB), danke für den Hinweis!

  19. Die deutsche Version dieses KBs ist ja wohl ein schlechter Witz (Update verfügbar ist, können Sie mit einer neuen Option im Assistenten Datenträgerbereinigung in Windows 7 SP1 löschen Sie veraltete Windows-Updates).

    Ich habe entsprechenden Eintreig in meiner Datenträgerbereinigung nicht, obwohl mein System auf aktuellem Stand ist. Wenn ich das herunterladen will, sagt er aber, dass das Genuine Advantage Tool (diese nervige Mistkacke) nicht aktuell genug ist. Ach man. m(

  20. Hm, wie kann ich denn sehen, ob das Update bei mir installiert ist?
    Normalerweise nehme ich immer alle Updates mit, aber unter Datenträgerbereinigung taucht der neue Punkt nicht auf. Und manuell kann ich mir das Update nicht runterladen, weil angeblich das Windows Genuine Advantage nicht mehr unterstützt wird…

  21. Siehe den Kommentar von N-Rico oben:
    „Bei aktiviertem UAC (User Account Control) wird der Eintrag erst sichtbar, wenn man auf “Systemdaten bereinigen” im Dialog klickt.“ Das klappt prima (wenn auch erst nach einem Neustart).
    Danke Cachy!

  22. 3.15 GB 😉

  23. Geiler Tipp, fast 5 GB bei mir 🙂

  24. klasse, 7,5 GB mehr 😉 danke für den Tipp

  25. Endlich, in Windows sind noch haufenweise so konzeptioneller Muell zu finden.

  26. Guter Hinweis, danke dafür.

  27. Und dann muss man das Ganze auch noch erst durch Neustart breinigen. Boah … MS überrascht immer wieder.

  28. Danke für den Hinweis. Wollte ursprünglich von Home auf Professional upgraden. Da lag noch einiges an GB (über 5 GB) rum. Musste dafür nicht neu starten. Gibts eigentlich Hinweise auf ein SP2 oder lässt man wegen 8 + 8.1 Windows 7 völlig ‚vergammeln‘?

  29. @Philipp

    Ladt dir das Update mit dem Internet Explorer runter. Da installiert er eine aktuelle Version des Genuine Gewäschs.

    Vielleicht eine Masche, um die Leute wieder auf den IE zurückzuführen? *Verschwörungstheorien spinn*

  30. @Philipp
    War hier genauso. Der KB Patch lässt sich definitiv nicht installieren.
    Aber wenn man im Bereinigen-Dialog auf [Systemdaten bereinigen] klickt dann läuft der Scannvorgang ein zweites Mal durch. Erst dann werden die Update Dateien angezeigt. bedeutet also wer immer fleißig alle Updates macht braucht diesen Patch nicht mehr manuell zu installieren.
    Jedenfalls haben sich bei mir insgesammt fast 8 GB Datenmüll angefunden. Natürlich darf auch nochmal neu gestartet werden ..

    Also dann mal Danke! gesagt an:
    -Caschy für den Tipp
    -N-Rico für den Hinweis mit [Systemdaten bereinigen]
    -Microsoft für diesen interessanten Vormittag 😉

  31. Weiss jemand, wie man die Bereinigung automatisiert laufen lassen kann. In einem Unternehmen taugt sonst der Patch leider wenig.

  32. dannyonedanny says:

    danke

  33. @san: wieso vergammeln? Win 7 wird bis 2020 (!) mit Updates versorgt. Das Nachfolge-OS, das neue Funktionen bereitstellt, ist nun auch schon fast ein ganzes Jahr auf dem Markt und wird mit 8.1 auch in seiner Funktionalität bald upgedatet.

    • @tijuana: Eben! Schön, dass es Sicherheitsupdates über diesen langen Zeitraum gibt, aber mehr ist es auch nicht! So geschehen bei XP und auch Vista. Nach und nach wurden sowohl IE als auch andere kleine Programme nur noch für die neueste Windows Version bereit gestellt.

  34. Danke für den Tipp

  35. Toller tipp. Habe 8.25 GB gelöst. 🙂 merci

  36. sound everest says:

    merkwürdig, er findet gut 4 gb zur bereinigung und nach neustart ist es trotzdem wieder da?
    das spielchen wiederholt sich nun seit 3 tage!
    warum bietet er die löschung an und führt sie doch nicht durch?
    überflüssige wiederherstellungskopien habe ich mit entfernen lassen, dies hat auch geklappt.
    nur die w7 updates sind wieder da!?

  37. Blumntröter says:

    Danke für den Hinweis. Hat geklappt. Nun sind’se weg. hat man bisher nicht gebraucht. Warum also aufheben, wenn’s nicht gebraucht wird.
    Knappe 4GB, obwohl Speicherlatz heute normalerweise kein Problem mehr darstellen sollte.
    Neustart war nicht erforderlich. Alle Systemwiederherstellungspunkte sind erhalten geblieben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.