Windows 7: Über offizielles Support-Ende wird ab 15. Januar 2020 via Vollbildschirm-Einblendung informiert

Microsoft hat die Update-Page seines mittlerweile in die Jahre gekommenen Betriebssystems Windows 7 dahingehend aktualisiert, dass ein neuer Abschnitt nun darüber informiert, dass ab dem 15. Januar des kommenden Jahres Vollbildschirm-Einblendungen auf allen Rechnern mit Windows 7 in den Editionen Starter, Home Basic, Home Premium, Professional und Ultimate (gilt nicht, wenn eine Lizenz mit verlängerten Sicherheitsupdates vorliegt (ESU – Extended Security Update) die Benutzer darüber informieren werden, dass ihr Betriebssystem ganz offiziell nicht weiter mit Updates seitens Microsoft versorgt wird. Die Einblendung bleibt sichtbar, bis mit ihr interagiert wurde. Nicht herauszulesen ist, ob die Warnung häufiger erscheint.

Das Support-Ende ist der 14. Januar 2020. Ein aktuelleres System sorgt automatisch dafür, dass es die neuesten Sicherheitsupdates und mehr bekommt, aber es gibt auch noch genügend Menschen, die sich von ihrem geliebten Windows 7 nicht so richtig trennen wollen. Vielleicht sind sie Vollbild-Popups ja dann ein probates Mittel, jene Nutzer doch noch zum Upgrade zu überzeugen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Bei meinen Windows 7 hatte ich schon 2 größere Einblendungen, dass der Support ausläuft. Microsoft will wohl auch seine kostenlose Antiviren Software für Win7 im Januar 2020 einstellen. Ein kostenloses Update auf Win10 dürfte einfacher sein, als Win7 weiter zu betreiben.

  2. Erwas OT, dennoch: mein 2012er Nokia Lumia 920 hat gestern um 19:00 Uhr das final alleralleletzte Sicherheitsupdate erhalten (950-Hack).

    Goodbye Windows Phone/Mobile.

    Nein, ich nutze es natürlich nicht mehr 😉

  3. Die Welt wird nicht ab Januar untergehen, wenn man W7 weiter betreibt. Und um Sicherheitslücken ausnutzen zu können, muss auch eine ggflls./hoffentlich vorhandene (Hardware)-Firewall überwunden werden. Und letztlich muss der Rechner natürlich auch im Netz sein, was nicht für jeden erforderlich ist.

    Und Firmen mit Windows 2008 R2-Servern werden Hardware haben, die gar nichts darüber hinaus können. Die werden diese auch nicht alle Maschinen zum Elektronikschrott bringen.

  4. Vollbildeinblendungen. Vielleicht sollte noch eine Sirenton ausgegeben werden, damit es auch wirklich der Letzte glaubt.

  5. Ganz toll Microsoft. Da habt ihr ja mal wieder von 12 bis Mittag gedacht.
    Wievielte Spammer, Phisher und sonstige Kriminelle werden diese Meldungen dann wohl kopieren und fälschen, sie in den Browser einblenden um die Leute auf zwielichtige Seiten zu locken im ihnen Geld aus der Tasche zu ziehen?

  6. Find ich super sich endgültig „von alten Zöpfen“ zu trennen!

  7. Geht mir am Ar*** vorbei. Obwohl, das mit der Vollbildeinblendung ist ja schon fast Nötigung.

    Ich werde Win7 weiterhin nutzen (ab Januar ohne Internetverbindung), solange es geht.
    Ich werde Win10 auf gar keinen Fall nutzen!!
    Habe mich bei Linux Mint soweit eingearbeitet/eingewöhnt, das ich bald komplett auf MS/Windows verzichten kann.

  8. Jo ich bleibe auch bei windows 7… windows 10 mit den ausschaltfunktion und sucherei und taschenoptik…. nichts für mich.. aber glaube wen die nächsten Spiele kein windows 7 mehr untersützen muss ich gezwungen dan doch das ebschießene windows 10 nutzen…

Schreibe einen Kommentar zu Name* Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.