Windows 7 Recovery Disc Download 32Bit / 64Bit

w7Es sind nur noch wenige Tage bis zum offiziellen Launch von Windows 7. Bereits jetzt warten Hunderttausende Notebooks mit vorinstallierten Windows 7 auf ihre Käufer. Leider haben diese ganzen vorinstallierten Geschichten einen Nachteil: es werden nur noch Recovery-DVDs beigelegt. Und auch das nur, wenn man Glück hat. Meistens ist nämlich gar nichts dabei. Sicherlich, der Käufer eines Notebooks mit Windows 7 wird mit großer Wahrscheinlichkeit nach dem Start darauf hingewiesen, dass er eine Notfall-CD /-DVD erstellen soll – doch mal ehrlich: wie viele Menschen kennt ihr, die dieses nicht tun?

Selbst wenn diese Recovery-DVD erstellt wurde: man kann oftmals nur eines mit den Scheiben anfangen, nämlich das ganze Gerät plätten und in den Werkszustand versetzen. Nun ruft euch einer dieser Menschen an (schüttelt nicht euren Kopf, es wird so kommen! ;)) und bittet euch, sein nicht mehr hochfahrendes Windows 7-Notebook wieder zur Arbeit zu bewegen. Falls ihr nun nicht massig Tools zur Hand habt, möchte ich euch etwas an die Hand geben: die offiziellen Windows 7-Recovery Discs. Also die, mit denen ihr das Gerät ausschließlich reparieren könnt oder die Systemwiederherstellung anwerfen könnt (oftmals hilft das schon).

Die CDs gibt es jetzt bei NeoSmart – schon damals eine von mir genannte Quelle, als es um die Windows Vista-Recovery-Discs ging. Allerdings liegen die Recovery-Discs dort nur als Torrent-Datei vor. Ihr solltet euch also mal eben den  uTorrent zerren (oder noch einfacher: torrent2exe nutzen) und die beiden CDs besorgen.

Bis ich meine Info habe, ob man die direkt zum Download anbieten, darf müsst ihr euch mit NeoSmart als Quelle abfinden – ansonsten stelle ich hier die direkten Links zu meinem Server rein 😉

Wer natürlich Windows 7 sein Eigen nennt, der braucht diese CDs nicht – schließlich lassen sich diese ja ganz einfach in der Systemsteuerung erstellen.

Nachtrag: da die Leute von Chip mal wieder die Idee hier aufgegriffen haben – saugt denen doch bitte ordentlich den Server leer:

Download Windows 7 Recovery Disc 32 Bit

Download Windows 7 Recovery Disc 64 Bit

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Darfste die CDs überhaupt zum Download anbieten?

  2. Das heißt diese DVDs enthalten nicht die Installationsdateien?

  3. Habe mal eine Frage zu Windows 7 Home Premium.
    Auf eBay gibt es sehr viele Angebote mit sehr unterschiedlichen Preisen.

    Mal steht da OEM Version, mal Systembuilderversion, mal Vollversion..

    Nun, was brauche ich denn für eine Version wenn ich meinen DELL Notebook mit vorinstalliertes Windows VISTA Home Premium auf Windows 7 umstellen möchte?

  4. Caschy pass ein wenig auf den Traffic auf. Das kann ganz schnell nach hinten los gehen, auch wenn du angeblich unbegrenzten Traffic hast.

    Spreche aus eigener Erfahrung 😉

  5. Sind das die gleichen Recovery Disks, die man aus Win7 erstellen kann, wenn man eine mit Boardmitteln durchgeführte Systemsicherung (Caschy berichtete darüber) zurückspielen möchte?

  6. Top 😀 Sowas hab ich gesucht!

  7. @Tobi das mit dem Traffic is wohl kein Ding, da bin ich mir sicher 😉

  8. Vielen Dank für das Bereitstellen des Downloads, möge Dir der Traffic nicht auf die Füße fallen.
    @Saki zum Updaten von Vista Home Premium benötigt man „Windows 7 Home Premium 32/64 Bit Upgrade“, dann kann man das Update direkt darüberspielen. Manchmal bekommt man aber die SB-Vollversion billiger, muss dann aber eine Neuinstallation mit vorherigem Backup der eigenen Dateien machen. IMHO die sauberste Lösung. Mal hier schauen, bin mit denen weder verschwägert noch verwandt.

  9. @ Claudius H. Küttner

    Dankeschön für die Antwort.
    Ist das hier z.B. eine Vollversion die ich ersteigern könnte wenn ich eine neuinstallation machen möchte?

  10. @ Saki: die verschiedenen Versionen unterscheiden sich vom Support. Bei der Voll(oder auch Retailversion) genannt, bekommt man eine Plastikbox. Darin sind zwei DVDs enthalten. Eine für die 32-bit Version, die zweite für die 64-bit Version und ein Handbuch. Die Vollversion bietet vollen Support von Microsoft, d. h. man kann bei der Vollversion zwei Anfragen an Microsoft stellen.
    Die SB (auch Systembuilderversion) umfasst nur eine DVD. Entweder 32 oder 64 bit. Außerdem kein Handbuch, keine Plastikbox und auch keine Anfragen möglich. Dafür billiger. OEM Versionen (Original Equipment Manufacturer) sind meist von PC Herstellern, d. h. diese bieten dann auch ggf. den Support. Soweit ich weiß auch nur eine DVD. Alle Versionen beinhalten die Updates über die gleichnamige Funktion unter Windows! Upgrade von Vista auf Win 7 sollte mit allen Versionen möglich sein. Die SB Version ist seit gestern (13.10 abends) bzw. heute über Versandhändler erhältlich.

  11. maas-neotek says:

    @Saki
    Lass den Kappes mit ebay bleiben. Die Höhe der Gebote wird bestimmt noch weiter steigen. Kaufe dir eine Systembuilder Version. Die unterscheidet sich nur durch die Verpackung, das fehlende Handbuch und die zwei kostenfreien Supportanrufe bei MS von den sogenannten Vollversionen. Hier eine Übersicht über die Preise und die Verfügbarkeit von 7 SB-Versionen. Und über Geizhals.at/de findet man noch günstigere Varianten.

    Im übrigen schreibt die c’t in ihrer aktuellen Ausgabe S. 94 das auch mit der SB-Version eine Upgrade-Installation möglich sein soll. Eine Neuinstallation ist aber die sauberere Lösung.

  12. @ SAN

    Aha, vielen Dank.
    Jetzt bin ich zufrieden.
    Dankeschön und Gruß aus Hamburch..

  13. @ Saki: ok. Freut mich. Gruß aus Berlin.

    Eines fehlt noch. Obwohl Vollversion und zwei DVDs: man erwirbt nur eine Lizenz für das System, also entweder für 32 oder 64 bit!
    Beim ‚Family Pack‘, sofern überhaupt noch verfügbar, drei Lizenzen für den gleichen Haushalt.

  14. @Saki
    IMHO ist das eine ordentliche Retail-Version mit den 2 Anrufen bei Microsoft (die Keiner braucht). Preislich geht sie bis siehe hier. Aber brauchst du sowohl 32 als auch 64 Bit? sonst ist die Retail billiger (SB ca. 100€). Ich werde definitiv bei der 64bit Variante bleiben.

  15. @ MAAS-NEOTEK

    Danke für die Info.
    Werde mir eine Systembuilder Version holen und diese dann als Neuinstallation starten…

    Nun, ist hier ENDE!
    DANKE!

  16. Hat einer Infos, womit diese Images erstellt werden, die schon allen rotz drin haben?

    Rein technisch interessiert mich das einfach.
    Bei unserem Notebook kann man sogar beim Booten eine spezielle Taste drücken um den Wiederherstellungswizard zu starten.
    Wäre doch geil, wenn man sein eigenes image machen könnte, welches man jederzeit zurück sichern kann.

    PS : Es ist mir schon klar, dass es Norton ghost und acronis True Image gibt, aber wie gesagt bin auch technisch son bissel dran interessiert.

  17. Acronis kann das mit der RecoveryZone und auch auf DVD mit deinem Gerät. Die Hersteller basteln für ihre Kisten einfach ein Image mit allen Treibern und Applikationen und setzten es dann wieder zurück.Stichwort Windows OPK und AIK

  18. Gibts einen Trick, wie man statt einer Recovery-CD gleich einen Recovery-USB-Stick erstellt?

  19. „Stichwort Windows OPK und AIK“

    Das hab ich gebraucht. Da kommt man aber so ned dran oder ?

  20. Chip nervt mich langsam. Bedienen sich dauernd hier.

  21. maas-neotek says:

    Stimmt. Da kann man auch deine Firefox-, Opera- etc. Backupprogramme loaden. Da ließt einer mit (:lol:)

  22. Ist es eigentlich normal, dass ich als Benutzer unter Vista und Seven nicht Verknüfpungen folgen kann, die auf mein eigenes Konto verweisen, wie z.B. „Eigene Bilder“?
    Dann muss mir immer die Berechtigung für die Datei geben oder mich als echten Administrator anmelden, was ja nicht der Sinn der Sache ist.

  23. Eine kurze und letzte Frage:

    Möchte von VISTA aus WIN 7 umsteigen.
    PC mit vorinstalliertes Vista Home Premium vorhanden.
    Möchte aber kein Upgrade sondern wie mir empfohlen wurde lieber eine Neuinstallation machen.

    Kann ich hiermit eine NEUINSTALLATION von machen?

  24. Wenns nicht ausverkauft wäre: JA.

  25. wow!

    Antwort innerhalb einer Minute…
    Danke Cashy..!

  26. maas-neotek says:

    caschy sagt
    Wenns nicht ausverkauft wäre: JA.

    Stimmen die Verfügbarkeitsanzeigen bei Alternate nicht?

  27. @Caschy und andere: Danke für den Tipp und die Chip-Online-URLs – habe beide ISOs dort geholt. Getestet wird später. Der Download beider Dateien war in knapp 5 Minuten erledigt. Es ist doch egal, wer die Files anbietet – Hauptsache, die URLs werden verteilt…
    Übrigens bietet auch WinTotal Deine Portables an (ich denke aber, dass das mit Dir abgestimmt ist, da sie Deine URL angeben, was Chip-Online ja nicht tut (keine Quellenangaben)).
    Nicht traurig sein 😉 Es ist eben einfacher, sich mit den Federn anderer zu schmücken – alles andere bedeutet doch selber arbeiten und das strengt auch noch an…

  28. Hm, kann mir mal jemand sagen, was das genau ist? Also, diese Revovery-CD? Ich meine, bei meinem Notebook ist keine dabei. Schön und gut. Aber was machen, wenn der Hersteller die Festplatte ausgetauscht hat, weil defekt. Mit dieser gleichen CD (135MB) kann man dann ganz sicher nichts anfangen, oder?

  29. @ren: nicht verstanden, was ich schrieb? Wenn Hersteller Platte austauscht, dann kloppt der dir auch wieder das OS druff 😉

  30. @maas-neotek:

    Müsste vorrätig sein. War heute da und habe massenweise Systembuilder Versionen rumliegen sehen. Die meisten Ultimate 64bit, aber gibts bestimmt noch welche.

  31. Also: mein Hersteller hat das das letzte mal nicht getan. Allerdings war da noch Windows XP aktuell, und ich hatte eine Wiederherstellungs-CD. Allerdings wurde da kein Image oder ähnliches zurückgespielt, sondern einfach einen normale Installation durchgeführt. Gibt es sowas gar nicht mehr? Und was kann einen Recovery-CD? Ich meine, um den Bootsektor wieder herzustellen ist sie vielleicht etwas groß. Und ne Installation wird damit nicht möglich sein. Was also kann die CD, oder wo kann man das nachlesen? (Weder hier, noch bei Chip)

  32. maas-neotek says:

    Danke ronnie für die Info. Ich wunderte mich nur über Caschys Aussage und die positive Verfügbarkeitsanzeige bei Alternate. Mittlerweile überlege ich aber, ob ich mir nicht pauschal ein Ultimate 64bit order, da ich eigentlich noch warten wollte. RC1 läuft noch immer hervorragend.

  33. brauch ich zwingend für nen 64bit auch ne 64 bit recovery? oder kann ich da auch ne 32 bit nehmen? (mal ganz dumm gefragt) 🙂

  34. @ brave: möglich das es geht, würde ich mich aber nicht drauf einlassen. Ob dann auch so alles wiederhergestellt wird wie es sein soll ist die große Preisfrage. Immerhin sind es zwei unterschiedliche Systeme. Upgrades zum Beispiel sind von 32 auf 64 bit normal auch nicht möglich, Treiber auch nicht ohne weiteres portierbar von 32 auf 64. Wird schon einen guten Grund haben warum MS zwei Versionen herausgibt. Aber im Zweifelsfall kannst Du das ja einfach mal testen und ne Rückmeldung geben wie weit Du da gekommen bist… ist die Recovery CD für 64 bit so viel größer??

  35. hey
    mal eine ganz generelle sache:
    ich es ratsam, wenn man plant in ganz naher zeit ein notebook zu kaufen noch vor dem offiziellen launch von win 7 zuzuschlagen und somit vista mit einer win7 upgrade möglichkeit zu bekommen? oder doch zu warten bis win7 vin haus aus drauf ist?
    wo wären denn da die vor- und nachteile?

    würde mich über tipps sehr freuen!

    micha

  36. Ach, Windows 7 kommt doch schon off. am 22.10 raus – und die ganzen Läden haben schon jetzt Books mit 7 da – dürfen sie aber nicht vorher verticken.

  37. hey cashy, jup ich weiß ja wie es ist.
    ich war heute im multimedia geschäft mit dem planeten-namen und hab zufällig einem „beratungsgespräch“ zu gehört, in dem der verkäufer zu dem interessenten meinte, er solle versuchen eines der letzten vista notebooks mit win7 upgrade zu bekommen, da er somit ja zwei systeme habe und je nach dem upgraden könne oder nicht.
    also für mich klingt das übelst danach, als wolle man die vista notebooks noch wie irgendmöglich an den mann zu bekommen. auch argumente wie „wenn win7 dann floppen sollte, könne man ja auf vista downgraden“ finde ich sehr sehr suspekt.
    ich selbst habe noch nie vista auf meinem laptop gehabt, aber auch noch kein win7. ich verfolge nur seit längerem deinen blog und habe somit einen kleinen überblick über das user feedback bzgl. vista/win7.

    edit: das notebook ist für meine freundin bzw. deren eltern gedacht. ich selbst kann win7 über msdaa bekommen. geht wirklich akut um die notebook frage ob warten oder nicht.

  38. Ja logo – die wollen die alte Grütze loswerden, für die sie kein Upgradeprogramm bekommen haben. Wer will denn bitte am dem 22.10 noch Vista-Books ohne kostenloses Upgrade kaufen? NIEMAND. Vista wollte schon bei Erscheinen niemand haben – ich weiss das, ich habe die Kisten verkauft 🙂

    Warte noch n paar Tage 🙂 Und wenn die teuren Kistenschieber nichts da haben, dann kauf im Netz. Gibt ja genug Stores. Habe mein Book auch im Netz beim Stammdealer gekauft. Im Servicefall schicken Saturn & Co auch nur zum Hersteller ein. Ich würde mein Book NIE bei MM oder Saturn kaufen, wenn es nicht mindestens den gleichen Preis hätte…

  39. ja genau das hab ich mir auch gedacht. hatte sowieso vor auf win7 zu warten. die aussagen von dem verkäufer machten mich nur stutzig. dachte zunächst echt, dass da was dran sein könnte. allerdings dieses „wenn win7 floppen sollte – wieder auf vista“…naja, sagt dann doch alles zu dessen hintergedanken.

  40. „Wenn 7 floppen sollte“ – die haben keine Wahl etwas anderes zu verkaufen 😉

  41. jau. aber es kommt ja noch besser, wenn er das im vergleich mit vista sagt oder findste nicht?

  42. Der zweite Link zu Chip is falsch beschriftet… ist doch für die 64 bit oder?

  43. @micha

    Hallo, ich habe hier Info vorliegen, ab 18.10 kannst Du bei Dell Notebook Dir zusammenstellen. Dell macht dann gleich Win 7 drauf, liefert (klar erst ab 22.10)

    Frage von mir , legt Dell eine Recovery cd bei oder nur Image auf Partion der HDD.

  44. Hi, lastly zum Thema Vista und Notebooks. Vor einem Jahr hat ein Bekannter einen Medion-Laptop mit Vista gekauft. War ihm zu langsam, ich half, auf WinXP umzurüsten (Schlagwort: SATA-Treiber). Vor einem halben Jahr kaufte ein anderer Bekannter ebenfalls einen Medion-Laptop mit Vista. Zu langsam. Ich musste auch hier helfen, auf WinXP umzurüsten. Ich selber habe Vista EINMAL auf ´meinem Desktop ausprobiert und ziehmlich schnell wieder gelöscht (Schlagwort: ICH weiss, was ich will, und benötige nicht ewige Rückfragen vom System. – Und wenn ich es nicht weiß, bin ich bereit, mit meinen Fehlern zu leben). In meinem Bekanntenkreis sieht es genauso aus (keiner nutzt freiwillig Vista). Erst das Windows 7 ist bei den Freaks angekommen. Ich selber bin noch etwas unentschlossen und werde wohl nur zwangsweise auf Windows 7 wechseln (weils halt alle tun und ich ja auch weiterhin „mitreden können“ will). Auch mein Rat: Warten bis es die Hardware MIT Windows 7 gibt. Sollen die Händler ihre Vista-Kombinationen doch selbst entsorgen. Das Upgrade von Vista mit Windows 7 klappt zwar (aber ob immer, weiß man doch nicht), aber das muss man doch dann selber tun. Und das kostet Zeit. Warum sollte man sich das denn antun? Wie caschy sagt, ist es doch nicht mehr lange hin bis zum 22..

  45. Boin Kunde beim EDV Buchversand,

    die schickte gerade Email
    Microsoft Press verschenkt eBook (Win 7) http://redir.ec/Mb4J

    einfach Email angeben kommt dann Link zum PDF download. PDF kann gedruckt werden, keine Beschränkung

  46. Microsoft Press verschenkt eBook (Win 7) http://redir.ec/Mb4J

  47. [quote]Frage von mir , legt Dell eine Recovery cd bei oder nur Image auf Partion der HDD.[/quote]

    In der Regel ist (zumindest in den Desktopversionen) ein Programm dabei, mit dem man EIN MAL von der Recovery Partition einen Disk-Satz erstellen kann. Das bringt aber nur etwas, wenn das Harddrive physikalisch geschrottet ist. Recovery von der Partition aus ist schneller. Danach auf jeden Fall den Decrapifier drüber laufen lassen. http://www.pcdecrapifier.com/
    Der entsorgt all die automatisch mitinstallierte Schrottsoft, 30Tage Versionen etc.

    -DG

  48. Den Beitrag hätte ich mal finden sollen BEVOR ich meinen Notebook via Recovery platt gemacht habe. Aber Danke für die Links.

  49. Windowsliebhaber says:

    Hey, deine Links tun es nimmer mehr. Alternative habe ich auf http://www.dimido.de/windows-7-reparieren-mit-microsoft-windows-7-recovery-disc gefunden.

  50. Ist der Downloade ne vollversion

  51. u.Süßenbach says:

    Hat mir sehr geholfen dake

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.