Windows 7 Ordnersymbole ändern

Schicke Sache. Die Freeware Folderico zum Ändern von Ordnericons hatte ich ja bereits mal vorgestellt. Leider lief die Software nur unter Windows XP und Vista. Bisher. Jetzt ist Folderico 4.0 RC1 erschienen und mit dieser Version könnt ihr auch unter Windows 7 die Ordnersymbole ändern.

Vielen Dank an Stephan via Twitter für den Tipp!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. Was kann die Software, dass Windows nicht eh schon kann?

  2. Schön schnell ausm Kontextmenü das Icon des Ordners ändern, damit man ihn beim nächsten Mal schneller wieder findet. Nutze ich auf Arbeit (!) täglich. Anderes Icon heißt nämlich auch: andere Farbe! Genial um in riesigen Ordnerstrukturen die häufig benötigten Ordner schnell zu finden.

  3. Gutes Programm… Danke dafür…

    Schade, dass ich damit die Icons der Bibliotheken unter Windows 7 nicht ändern kann; hatte ich gehofft… denn seit Windows 7 arbeite ich fast nur noch mit Bibliotheken…

  4. AlienJoker says:

    Doch, die Library-Icons lassen sich ändern. Da hat ein Forumskollege bei Winboard was gebastelt:
    http://www.winboard.org/forum/programme/111181-windows-7-library-icons-wechseln.html

    Woohoo, mein erster Kommentar nach ewiglanger „nur Leserei“ bei Caschy!

  5. CocaineRodeo says:

    Kann das Programm grad nicht antesten da ich in der Schule bin. Auf den ersten Blick scheint es mir aber so, als könne man mit dem Programm „nur“ einzelne Ordnersymbole ändern?! Gibt es eine Software bzw Methodik für Win7, mit der man allgemein die Ordnerfarbe aller Ordner auf z.B. Blau ändern kann?

    Ich find die gelbe Standardfarbe nämlich abgrund tief hässlich…

  6. Version for 64-bit Windows – not yet ready.

    schade, aber vielleicht kommt das ja noch

  7. JürgenHugo says:

    @CocaineRodeo:

    TuneUp kann das, soviel ich weiß. Für lau gibts aber bis jetzt nur 2009 – und das läuft (zumindest bei mir) nicht unter Win7. Version 2010 gibts so um 25,-. Das Prog kann aber natürlich noch ne Menge mehr als nur die Ordner ändern. Mußt du auch mal hier im Blog suchen (nach TuneUp) – da ist schon ne Menge geschrieben worden.

    PS: ich ändere ja bei Win7 jede Menge – aber die Ordner gefallen mir gut! Ich hab im Gegenteil bei meinem iMac gefummelt, das ich die Ordner da ändere – die sind da nämlich normal blau. Und das gefällt mir „gaanich“. :mrgreen:

  8. ShadowtheCrow says:

    Wenn man unter XP mit dem alten Folderico den Ordner geändert hatte wurde das nach einer kompletten Neuinstallation von Win 7 übernommen.
    Trotz „format C:“!

    Na ja, wers braucht….

  9. Wenn es jetzt nur um den Austausch von Folder-Icons geht – das klappt jedenfalls bei meinem Win7, 64 Bit, von Haus aus: rechter Mausklick, Eigenschaften, Anpassen

  10. Getestet, gelacht, gelöscht.

    Macht in der Tat nichts anderes als man mit dem Rechtsklick auch machen kann (bis auf die „Bibliothek“-Idee, ähnlich Symbole zu gruppieren. Aber das kann man immer noch machen, indem man entsprechende Icons in Unterzerzeichnisse gruppiert.

  11. Schliesse mich den Kritikern an. Ist eine aufgebohrte Win.-Grundfunktion. Nicht mehr nicht weniger.

    Gelacht hab ich darüber:

    Zitat von ShadowtheCrow:
    “ … nach einer kompletten Neuinstallation von Win 7 übernommen.
    Trotz “format C:”! „

  12. Hatte aber schonmal anderes Programm auch für 7 gefunden. Schade, dass ich dessen Namen vergessen hab, damit gings noch leichter.

    Grüße

  13. Zitat von „ich“: Getestet, gelacht, gelöscht.

    Ich hab das mit dem testen jetzt mal übersprungen und mich auf das lachen beschränkt. Nein eigentlich hab ich mir den Kopf gekratzt.
    Wenn man soetwas programmiert, muss man sich doch schon ein wenig mit Windows auseinandersetzen… und dabei sollte man merken das die Funktion schon eingebaut ist. Wenn es seine Sache wenigstens besser machen würde als Windows… aber bis auf das man es vlt. direkt per Kontexmenü erreichen kann seh ich da nicht viel. Und für eine Funktion die ich alle Monate mal nutze nervt mich der zusätzliche Menüeintrag eher…

    Genial war (ist) iColorFolder http://icolorfolder.sourceforge.net/
    wird **leider** nicht mehr weiterentwickelt – aber ein simplerer Weg Icons zu ändern ist mir noch nicht untergekommen.

    Wer alle Möglichkeiten der visuellen Modifikation von Ordnern unter Windows nutzen will sollte zum Desktop.ini Maker 2 greifen:
    http://www.dakirsche-online.de/index.php?Aktion=MoreInfos&&Programmname=DesktopIniMaker2
    Featurettes: Symbole, Hintergrund (XP), auf alle Ordner anwenden, ToolTip, Schriftfarbe, Vorlagen, Kontexmenü..

  14. Ihr versteht den Zweck des Programmes nicht. Es geht hier NICHT darum Ordner mit anderen Symbol-Bibliotheken auszustatten, wie das z.B. TuneUp macht. Vielmehr geht es darum z.B. dringende Ordner (ich brauche sowas täglich für meine Arbeit) rot zu markieren, abgearbeitete in grün, etc…
    Und das geht nun mal mit einem Mausklick. Wer sowas nicht benötigt, wird das Tool in der Tat als nutzlos empfinden.

  15. Ok. Ich entschuldige mich. Hab den Teste jetzt mal nachgeholt und bin positiv überrascht! Was etwas doof ist, das sämtliche Screenshots und Beschreibungen den wirklichen Vorteil des Programmes verheimlichen!

    Schaut man sich das an, ist es sogar besser als iColorFolder!
    http://www.hostmyimage.net/view/26sf9f37

  16. @de13370r
    Haha, passt schon 😉
    Ich dachte mir fast schon, dass der Zweck des Programmes mißgedeutet wurde.

  17. JürgenHugo says:

    @Stevie:

    So – ich werd das mal testen. Obwohl ich KEINE so dringlich/tägliche Ordners habe! :mrgreen: Einfach nur so.

    Aber wehe dir, ich kann die Ordnerfarbe nich zurückändern – und die bleiben auf ewig bunt. Dann komm ich und würge dich, grins! 😛

  18. JürgenHugo says:

    Hmm, hmm. Funktionieren tut das schon – lohnen sicher aber nur, wenn man oft und viele Ordner „einfärben“ will. Sonst kann ich ja mit der Win-Funktion jedes beliebige Icon in jeder beliebigen Farbe „drauflegen“ – da hab ich ja nun wahrlich genug von, auch diverse Ordner.

    Das geht natürlich nicht ganz so schnell. Und mir ist was aufgefallen. Ich hab in diversen Ordnern die jeweiligen Unterordner auf „Groß“ gestellt. Win 7 zeigt dann, ob da was drin ist. Wenn ich den Ordner mit Folderico einfärbe, geht das weg. Das sieht dann wie ein leerer Ordner aus. Das find ich nun nicht so toll. Oder kann man das einstellen?

  19. @CocaineRodeo:

    Evtl. kommt ja hierfür irgendwann ein Update:
    http://www.rainbowfolders.aionel.net/

  20. @ A-Jey es läuft bereits unter windows 7 x86 x64

    Gruß

    gorf

  21. ich war bis jetzt XP nutzer und hatte da Icolor Folder.
    Oder ich war Mac Nutzer, der Mac kann das von haus aus, die Ordner einfärben.
    Unter Windows7 suche ich noch eine möglichkeit, bei Grafischen Arbeiten, und Projekten ist das absolut genial mit bunten Ordnern (orange ist immer material, rot ist final, etc)
    Ich habe FolderIco getestet und finde es eine echt nette sache, aber leider habe ich unter Win7 HomePremium 64bit KEIN Contextmenu eintrag. dann brauch ich es nicht weil dann kann ihcs auch über die eigenschaften ändern.

    Hat es sonst schon jemand auf 64bit getestet?

  22. 64bit version ist in Arbeit.