Windows 7 im klassischen Look

Bereits zwei Mal habe ich über den Glaubenskrieg „Klassisches Startmenü in Windows 7“ geschrieben. Manche mögen es eben modern, manche Oldschool. Muss ja jeder für sich selber entscheiden. Die bisher beste Lösung für den klassischen Look in Windows 7 habe ich gestern via Twitter gefunden. Classic Shell ist ein Open Source Projekt und bietet neben dem klassichen Startmenü auch eine zusätzliche Toolbar für den Explorer (sofern man dieses aktiviert).

Bildschirmfoto 2009-12-14 um 11.12.28

Auf der Projektseite findet ihr neben weiteren Screenshots auch die Möglichkeit, euch die Explorer-Erweiterung anzuschauen. Des Weiteren kann man auch einen klassischen Modus bei der Copy & Paste-Geschichte unter Windows 7 erzwingen:

Ich für meinen Teil muss zum wiederholten Mal sagen: Windows 7 ist das bisher beste Betriebssystem aus dem Hause Microsoft und das neue Startmenü nutze sogar ich. Momentan habe ich nicht einmal mehr einen Launcher wie Launchy aktiviert. Aber jeder PC-Nutzer ist anders 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Windows 7 rockt und das Design gefällt mir gut. Daher brauche ich den klassischen Look nicht. Für die etwas Älteren unter uns aber bestimmt sehr nützlich! 🙂

  2. Der klassische Look hat ausgedient. Man gewöhnt sich sehr schnell an die Optik und an Vorteile wie z.B. Sprunglisten, die im klassischen Look nicht möglich währen.

  3. Ich bin nich nur etwas, sondern sogar VIEL älter. Allerdings hab ich ja erst mit 55 mit dem „Computern“ angefangen. 😛

    Ich bin aber „neugierich“, experimentierfreudig – und auch nich ganz doof…

    Ich bin ja hier so´n bisschen als Win-Meckerer bekannt – aber Win 7 gefällt mir nicht schlecht. Zumindest kann man auf das vorhandene Design ganz gut aufbauen, um es zu individualisieren.

    Aber das „klassische“ Startmenü oben – ne! Das is nich klassisch – das is altbacken… :mrgreen:

    Da gefällt mir das „serienmäßige“ schon deutlich besser. Ich würde nur gerne EINE Funktion aus XP haben. Und zwar, das die installierten Progs nicht IM Startmenü links angezeigt werden, sondern rechts wie bei XP. Da ich generell da alles nach Kategorien in Unterordnern „rein tu“, wäre das m.E. viel übersichtlicher. Und Platz nähme das ja auch nich weg, weil´s ja schnell wieder ausgeblendet wird.

    Sowas hab ich noch nicht gefunden. Dieses ominöse „Vista Start Menü“ (in Freeware) is ja noch grottiger. Hab ich dem „Erfinder“ aus Amiland auch mitgeteilt. Mit freundlich deutlichen Worten… :mrgreen: Soweit reicht mein Englisch schon…

    Die Suchfunktion benutze ich übrigens so gut wie nie. 1) bin ich ja ein „Dock + Stack Fanatiker“ (auch alles geordnet) 2) tipp ich nich soo gern und 3) hab ich das ja alles schon in die o.a. Kategorien eingeordnet.

    Auch die normale Suche brauche ich selten. Weil ich auch beim Abspeichern „meine“ Ordnung habe und die beibehalte. Und auch weiter verfeinere.

  4. Also das neue Startmenü passt schon. Aber die Sache fürs Kopieren werde ich mir mal ansehen. Früher reicht ein Klick um alle zu überschrieben, aktuell, muss man extra nen Haken setzen. und den setze ich immer, denn sonst hätte ich die Dateien ja nicht ausgewählt.
    Oder gibts ne Möglichkeit, den Haken standardmäßig zu setzen?

  5. Coole Sache. Überleg zurzeit auf Windows 7 umzusteigen, da man ja nur positives hört. Jedoch vorerst nur auf meinen Notebook. Nur habe ich bedenken, ob mein Akku dann immer noch solange hält wie Momentan auf XP. Habe zwar schon gehört das es Windows 7 sehr gut auf Notebooks laufen soll, jedoch habe ich da zweifel. Aufgrund der grafischen Oberfläche und dem was so im Hintergrund läuft.

    Hat jemand vielleicht irgendwo einen Test, Beitrag darüber gesehen den er mir empfehlen kann. Vielleicht auch eigene Erfahrung?

  6. Funktioniert denn die zusätzliche Toolbar auch ohne das „klassische“ Menü? Hmm. Ach was, ich probier das einfach mal aus.

    Erstens bin ich „mutich“ – und zweitens „nich ganz kenntnisfrei“. DAS is aber viel „Schuld“ vom Caschy – weil er hier immer so viele Sachen und Gedöns schreibt. Da muß man sich ja zwangsweise was merken… :mrgreen:

  7. klassisch und oldschool bedeuten übrigens das selbe… 😉

  8. Ha – das mit dem „nur Explorer“ funktioniert prächtig. Kann man schon beim Installieren auswählen, ob man das Startmenü, den Explorer, oder beides installieren will. Prima!

    Ich hab nämlich als „Mausschubser“ gerade das Ordner-Button „eine Ebene nach oben“ (Parent Folder heißt das ja, glaub ich) sehr vermißt. Mit ALT + Pfeil nach oben zu hüpfen fand ich schon richtig grottig. :mrgreen:

    Wenn ich jetzt nur noch wüßte, wie man die neuen Buttons ´n bisschen nach links „fummeln“ könnte. Platz ist da noch. Das muß doch irgendwie gehen. Da konnte man doch früher so dran „rumziehen“. Hmm. Ich werd da mal rumprobieren. 😛

    Klassisch, Oldschool, „Gelsenkirchener Barock“ – da fehlt nur noch der röhrende Hirsch über´m Sofa…

  9. @derWer: einen konkreten Bericht habe ich jetzt nicht gefunden, aber meines Erachtens nach dürfte Windows 7 fast noch länger laufen als XP. Zwar gibt es einige Hintergrundprozesse, aber die Stromsparfunktionen neuerer Chipsätze werden wohl von 7 besser genutzt. Du kannst ja mal parallel testen und schauen, was länger läuft 😉

  10. „Sach“ ich doch – man kann da dran rumziehen, an den Symbolleisten. Sehr schön. Vergess ich doch nich alles. 😛

    Die Projektseite von denen ist übrigens ganz nach meinem Geschmack. Nich so viel „Drumrum-Gelabere“. Sowas schätze ich. Und les das immer gerne.

  11. Also ich kann ja nicht verstehen, wieso die Leute immer an den alten Sachen hängen 😉

    Ich finde Win7 ist wirklich mit Abstand das beste BS das Microsoft auf die Beine gestellt hat. Und die neuen Funktionen, Optik und Haptik finde ich absolut gelungen. Das versaue ich mir doch nicht indem ich einen Schritt zurück mache und mir XP mit Freeware/Open Source wieder auf den Rechner hole.
    Okay, am Anfang brauchte ich auch ’ne Weile bis ich mich dran gewöhnt hatte und es passiert mir immer noch das ich den Rechner über den „Orb“ ausschalte und auf das Pop-Up warte, um das Abschalten nochmal zu bestätigen 😉
    Der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier und so kann sich jeder seinen PC so einrichten wie er Spaß hat.
    Bedarf scheint vorhanden zu sein, sonst würde sich kein Programmierer daran machen Software zu stricken.

  12. @luther:

    NIX is so gut, das es nich noch besser werden könnte. Sein wir doch mal ehrlich – Win 7 ist so, wie Vista hätte sein sollen. Zumindestens nach den vollmundigen Ankündigungen damals.

    Ich bin aber auch froh, das der Name „Vista“ weg ist – DER ist verbrannt bis „once in a blue moon“. :mrgreen:

    Was ich nicht verstehe, wieso MS so stur am Mehrbenutzer-OS festhält. Die müßten doch eine Möglichkeit finden, das man beim installieren schon auswählen kann: Mehrbenutzer oder Einzelnutzer.

    Ich bin bestimmt nicht der einzige, der seinen/ne Comp/Comps nur alleine benutzt. Und dann sind solche Dinge wie „Öffentliche Ordner“, mehrere Startmenüs etc. einfach Mumpitz!

    Und sage ja keiner, das geht nicht. Das geht sehr wohl – die WOLLEN das nur nicht. Warum auch immer. Auch das Argument: „Ja, wenn aber doch ein neuer Benutzer hinzukommt?“ zählt nich. Dieser fiktive Neuling fällt ja sicher nicht überaschend vom Himmel.

    Wenn bei mir (theoretisch) eine Frau einziehen würde, dann würd ich natürlich kein extra Konto anlegen. Die hat sicher einen eigenen Comp/Laptop. Und wenn nich, kann se sich einen kaufen. Beim Einrichten/Bedienen würd ich ihr schon schön helfen (wenn sie denn der Hilfe bedarf).

    Aber m.E. gilt im privaten Bereich: Mehr wie ein „Leut“ pro Comp is programmiertes Chaos. In Reinkultur. In einer Firma ist das was anderes. da finden sich viele Leute zusammen, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Und wenn´s nur das ist, das der „Herr Chef“ sich bald seinen 3. Rolls kaufen kann… :mrgreen:

  13. Wenn man seinen Rechener allein nutzt, dann tut man dies einfach und legt keinen weiteren Benutzer an und gut ist. Dein Problem ist eher theoretischer Natur, weil du halt weißt, dass es dort Ordner gibt, die du nicht verwendest. Auch die Geschichte im Startmenü taucht eigentlich nur auf, wenn man da per Hand rumfummelt und das ist eigentlich auch nicht weiter ein großes Problem, wie ich aus eigener Erfahrung sprechen kann, da ich ebenfalls meine Verknüpfungen in Kategorien sortiere. Ansonsten merkt man im laufenden Betrieb nicht, dass da zwei Ordner hinterstecken und mir ist es auch ziemlich egal in welchen der beiden Ordner ein Programm seine Verknüpfungen nun ablegt.

    Dass mehr als eine Person pro Computer programmiertes Chaos bedeutet, halte ich übrigens auch für ein Gerücht. Man kann sich das alles sehr fein einstellen, wenn man es braucht.

  14. @RedSign:

    Ich sach ja nich, das das ein großes Problem ist – es ist schlicht nich notwendig. Was würdest du von mir halten, wenn ich Mittags immer 2 – 4 Teller auf den Tisch stelle, obwohl ich allein wohne?

    Würdest du denken, das ich besonders schlau und vorsorglich bin – oder eher das „ich einen an der Waffel“ habe? Ich schätze mal, das letztere. Und da müßt ich dir voll zustimmen. 😛

    Auch das mit den „mehreren“ pro Computer kann man sicher fein einstellen. Wenn man denn will… ich will aber NICHT! :mrgreen:

  15. @JürgenHugo: na wenn das jetzt ne Einladung war, dann halten wir dich natürlich für „besonders schlau und vorsorglich“. 😉

    Aber ich muss dir auch zustimmen. Ich brauche „All Users“ und alles was damit zusammenhängt auch nicht. An meinem Notebook hat sonst niemand was zu suchen. 🙂

  16. Hey Caschy, hübsche Stilblüte:

    Manche mögen es eben klassisch, manche Oldschool.

    Doppelt gemoppelt, oder? 😉

  17. Zwei Benutzer sind es immer, dann spielen noch mehr auch keine Rolle mehr.
    Zitat:
    „Das Rechtesystem eines Mehrbenutzersystems schützt dessen Benutzer vornehmlich vor Ausspähversuchen anderer Benutzer und Datenverlust durch unbeabsichtigtes Löschen von Dateien. Der wohl größte Vorteil ist aber die dadurch gesicherte Wahrung der Systemintegrität bei Benutzung ohne Administrationsrechte. Ein Schadprogramm kann sich nur soweit verbreiten, wie die Schreibrechte des Benutzers reichen. Eine systemweite Verbreitung, kompromittieren des Kernels oder grundlegender Systemdienste und dadurch automatische Aktivierung bei Systemstart sind somit nur durch Ausnutzen spezieller Angriffsvektoren wie z.B. Setuid oder Sicherheitslücken in Anwendungen möglich.“
    aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Mehrbenutzersystem

    Das ist der Grund und ein grundsätzliches Konzept, bei MS, Linux (-Distris), Mac OS, Unix etc.

  18. Meiner Meinung schön Blöd wer sowas macht, sieht doch total ******* aus 😀

  19. @Tom:

    Wenn du DAS isst, was ich „koche“ – dann kannste dir vom Caschy (oder seiner Frau) meine Adresse geben lassen. Ich erlaube das ausdrücklich! 😛

    Wahrscheinlich würdest du aber sagen: „JH, komm wir gehen in die nächste Pizzeria – ich lad dich ein…“.

    Ich würde dir dann auch meine „Tefelon“Nr. zukommen lassen. Dann kannst du vorher anrufen, und ich zieh mir schonmal Hose und Jacke an. Damit wir schneller in die Pizzeria kommen… :mrgreen: DIE haben da natürlich viele „Tellers“. Es ist wohl eine „Mehrbenutzer-Pizzeria…“

    @maas-neotek:

    Nur weil „alle“ was machen, muß das noch nich der Weisheit letzter Schluß sein.

  20. @JürgenHugo: ich glaub ich hab auch alles zwischen den Zeilen verstanden. :mrgreen:

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.