Windows 7 gefahrlos testen – einfacher geht es nicht

Nun hat die halbe Welt schon über Windows 7 geschrieben – und viele von uns haben getestet (oder testen immer noch).  Die meisten nutzen dafür eine virtuelle Maschine wie zum Beispiel VirtualBox oder auch Virtual Machine. Doch oftmals scheitern bereits einige an dieser einfachen Tatsache – und geben auf. Es gibt aber nun eine weitere Möglichkeit eine laufende Windows 7 Installation zu bekommen. Was benötigt man dazu?

Ladet euch den VMware Player (Freeware, momentan aktuell in der Version 2.5.1) herunter. Sind knapp 48,7 Megabyte und die Verfügbarkeit ist für Windows und Linux sowohl für die 32- als auch die 64-Bit-Variante gegeben.

Nun müsst ihr euch noch das passende Image besorgen. Ja, richtig gelesen – es gibt für Windows 7 ein fertiges Image für den VMware Player. Dieses ist allerdings in der englischen Sprache – aber wer testen will, der kommt auch sicherlich damit zurecht.

Das Image ist 2,6 Gigabyte groß (komprimiert) und steht nur als Download via Torrent zur Verfügung. Wer keinen Torrent-Client installiert hat (oder will), der sollte sich diesen Beitrag anschauen. Das in dem Beitrag erwähnte Torrent2Exe kann ich getrost weiter empfehlen – nutze ich auch gelegentlich (ja, nur für legale Sachen ;)).

Nach dem Download des Images könnt ihr dieses einfach im VMware Player öffnen – und eurem Testlauf von Windows 7 steht nichts mehr im Wege. [Downloadlink via EFB]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Der sagt mir dann aber, wenn ich per torrent2exe downloade, dass ein Trojaner dabei ist 😉

    Caschy will unsere Maschinen verseuchen!

  2. @mkellenberger: Wahrscheinlich wegen UPX. Hier kein Problem mit AVAST! Kannst ja via Virustotal testen – oder Google anwerfen.

  3. Alternativ mittels VirtualBox und der Original-ISO selber eine Maschine erstellen…

  4. Doch, es geht einfacher.
    – man nehme einfach 3 Festplatten
    – Festplatte eins wird als Wechselplatte eingebaut und „Normales WIndows“ installiert. Auf Festplatte 2 speichert man seine Daten. Das ist dann die Standardkonfiguration.
    – Auf Festplatte 3 kann man Windwos 7 installieren, in dem man die einfach mit Festplatte 1 austauscht. Das ist eine verdammt einfache und sichere Methode, ein Betriebssystem zu testen.

  5. Bei mir startet Windows 7 gerade zum ersten mal via Virtual PC. Ging erstaunlich flott zum installieren 🙂

  6. Mit der aktuellen Version von VirtualBox soll man auch Images von VMWare und VirtualPC laden können. Da ich WIN7 auf eine andere Partition installiert habe; mit MagicDisk ISO direkt als DVD geladen uns Installer aus Vista direkt aufgerufen; brauche ich das nicht auszuprobieren.

    Grüsse
    AL

  7. nippelnuckler says:

    wenn jemand nen deutsches image für ne VM erstellt hat wär ich über nen download link dankbar

  8. Bei mir bricht die Installation mit VirtualBox einfach ab, hab nur 2GB RAM, kanns zwar nachträglich einstellen auf 1GB (minimum für 7), aber irgendwann ist einfach Sense 🙁 Mal damit probieren

  9. Wieso ist die EN-ISO eigentlich grösser als die DE-ISO?

    Wegen fehlenden Sprachpaketen vielleicht?

    Hat jemand beide ausprobiert?

  10. nippelnuckler says:

    @hugh: hab die de version soeben erfolgreich in virtualbox installiert, hab auch 2gb und der machine in den optionen nachträglich 1gb zugeteilt, ging problemlos

  11. Bei mir ging alles problemlos, auch wenn ich der VM „nur“ 512MB zugesichert habe.
    Ich habe die neuste Version von VirtualBox Portable genutzt und habe als System Windows Vista angegeben.
    Man sollte aber auf jeden Fall min. 10GB für die HDD der VM nutzen, weil bei mir Win7 etwas über 6GB schon allein für sich braucht.

  12. Windows 7 in einer virtuellen Maschine macht überhaupt keinen Spaß, schon alleine deswegen, weil die ganzen DWM-Effekte nicht gehen. Außerdem läuft es auch sonst nicht gerade flott.

    Ich selbst habe einfach mal den Mut gehabt meine vorhandene Systempartition zu verkleinern und eine zweite anzulegen (ging sogar mit Bordmitteln), in der ich dann Windows 7 installiert habe. Meine Daten nutze ich auf die Art unter Windows 7 auch, weil ich sie ohnehin immer auf meiner externen Platte gesichert habe.

    Ich finde wer ein solches System richtig testen und somit auch die Berechtigung zum Mitreden haben will, der sollte es einfach komplett so einrichten wie das System, mit dem man eigentlich arbeitet und Windows 7 über ein oder zwei Wochen ausschließlich nutzen.

    Ich selbst habe meine Vista-Installation seit über einem Monat nicht mehr angerührt.

  13. blöde Frage, aber win7 64 bit auf einem 32bit vista unter VirutalBox sollte ja hinsichtlich der Bitzahl keine Probleme bereiten, oder ? Bei mir kommt aber beim Installieren immer die Meldung dass der Rechner nicht 64Bit fähig sein .

  14. nippelnuckler says:

    @hoschi: was getrunken? 😉 du hast dir doch die antwort selbst gegeben. dein rechner hat kein 64bit also wie soll die software funktionieren?

  15. Hey, das ist ja eine spitzen Idee! Danke für den Tipp!

  16. hi…
    hab deinen tipp ausprobiert und hat gar nicht funktioniert. Besser hat es geklappt mit Virtual Box und dem Original Image von Microsoft.

    Grüße…

  17. Bei mir hängt das Image in Virtual-Box kurz nach dem Start, „Windows wird gestartet“, aber kein Festplattenzugriff etc. mehr. Wo ist der Trick, damit es durchstartet?

  18. @nipplenuckler

    Bei mir ist komplett Windows abgeschmiert bei der Installation, ich bin irgendwie auf die Windowstaste gekommen und der Rechner hat sich dann in den Standbymodus verabschiedet, ich kam dann auch nicht mehr in mein normales System rein, weil angeblich das Passwort nicht stimmte lol

    @Son

    Ich hatte auch erst 512 MB eingeteilt, da sagte mir das Setup allerdings, dass eine Installation mit 512 MB nicht möglich ist.

    Werds nochma mit Virtualbox testen

  19. Jetzt scheint es zu gehen, trotz 512 MB RAM, bin ich mal gespannt, aber ich bin guter Dinge, dass ich ab Ende des Jahres auf Windows 7 reite 😉

  20. Jep funktioniert, erster Eindruck: gefällt mir. Wirkt nicht so neu und erschreckend auf mich wie Vista.

  21. @nippelnuckler : nein nix getrunken. Du hast die Frage einfach nicht verstanden.
    mein Rechner hat ja 64Bit. Und VirtualBox unterstütz ja 64Bit Emulation auf 32Bit OS. Warum kann ich es dann nicht installieren ???

  22. Wollte das Image heute auch mal unter VirtualBox testen.

    Hatte das gleiche Problem wie Doc. Wenn man dann, wenn es hängt, den virtuellen Rechner pausiert und wieder weiter laufen lässt, kommt ein BSOD mit STOP 0x0000007F.

    Hab mal testweise in den System Restore Modus gebootet und das durchlaufen lassen, hilft aber nix. Schade.

  23. Warum so kompliziert über Torrent ein Image laden. Man kann sich doch einfach von MS das Original holen.
    http://www.microsoft.com/germany/windows/windows-7/

    Mit VirtualBox und mit Virtual PC habe ich Windows 7 allerdings nicht zum laufen bekommen. Probier ich es halt auch mal mit VMware….

  24. Gabriel du bist ein Dackel

  25. Der Tester says:

    ACHTUNG! die Datei torrent2.exe ist ein trojaner des typs : TR/Generic.872754.4 und kann sich ausbreiten wenn es nicht rechtzeitig in Quarantäne verschoben wird .bei mir war es schon 3-fach am werk

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.