Windows 10: UWP-Apps lassen sich künfitg über Sets in Edge-Tabs nutzen

Windows-Apps in Tabs laufen lassen? Wir haben diesbezüglich erst diese Woche Groupy vorgestellt, ein Tool von Stardock. Scheint aber, als müsste man gar nicht auf Drittanbieter zurückgreifen, wie aktuelle Builds von Windows 10 verraten. Dort sind sogenannnte Sets zu finden, diese Sets ermöglichen es, Apps in einem Tab zu platzieren. Nicht über den Explorer, sondern über Edge. Web-Tabs werden dann einzeln dargestellt, ein App-Tab kann mehrere Apps zusammenfassen, es können aber auch mehrere App-Tabs bestehen.

Das Ganze funktioniert nur mit UWP-Apps, diese sind mittlerweile aber ja sehr verbreitet. Man wird aber auch die Möglichkeit haben, zu bestimmen, welche Programme in Tabs geöffnet werden sollen. Ebenso kann es sein, dass eine App verhindert, dass sie in einem Tab abgelegt wird. Das geht aus den „Tab Window Requirements“ hervor.

Schaut man sich die Kommentare zu dieser Funktion an, scheint dies doch ein sehr gefragtes Feature zu sein. Einige können es kaum erwarten, dass die Funktion komplett implementiert ist. Würden Apps in Tabs oder Tab-Gruppierungen für Euch einen besseren Nutzungsablauf ermöglichen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.