Anzeige

Windows 10 Pro for Workstation: Microsoft plant neue Version

Microsoft bastelt offensichtlich an einer weiteren Windows 10-Version abseits der bislang bekannten Versionen. In aufgetauchten Präsentationen, die eigentlich für die interne Verwendung gedacht waren, zeigt sich die neue Version “Windows 10 Pro for Workstation”. Diese Version könnte Optimierungen erhalten, die sie für die Verwendung als Workstation prädestinieren. Ferner soll Windows 10 Pro über das standardmäßig aktivierte Dateisystem ReFS verfügen.

Dieses soll Kompatibilität mit NTFS aufweisen, Fehlertoleranz durch Redundanz und größeres Adressvolumen für Daten anbieten. Windows 10 Pro für Workstations soll ebenfalls SMB Direct beinhalten, große Datenmengen bei geringer Latenz und CPU-Beanspruchung im Netzwerk schaufeln können. Laut Präsentation werden von Windows 10 Pro for Workstation bis zu vier Prozessoren und 6 TB Speicher unterstützt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. na das schon wieder. Warum nicht für alle? Ich bleib lieber beim Vorgänger… Windows 3.11 for Workstations. Da ist auch ne 11 statt ner 10 drin 😉

  2. … ach das hieß ja Windows 3.11 for Workgroups. Vertan.

  3. War nicht der Spruch „Ein Windows für alle Endgeräte“ der Slogan mit dem man den verkachelten Unfug dem Volk andrehen wollte? Und jetzt noch eine „spezielle“ Version – ich blick’s nicht (und brauch’s als Linuxer auch nicht zu blicken).

  4. @No
    Es wird immer noch ein Windows10 sein. Updates, Anwendungen usw. werden darauf genauso laufen, wie auf den anderen Versionen.
    Das ist jetzt aber ein Ding, dass das Gemeckere über spezielle Versionen gerade von jemandem aus der Linux-Gemeinde kommt. Mir deuchte, da gibt es auch mehr als ein Linux. 😉

  5. @Timido, falsch gedeucht…

    Es gibt nur 1 Linux, nur halt in verschiedenen Verpackungen und Konstellationen, je nach Geschmack… und das ist gewollt und auch gut so.

    Windows 10 ist und bleibt ein kläglicher Versuch, der durch die verschiedendsten Versionen nicht besser wird und im Grunde die selbst gesetzten Ziele, „einfacher werden“, widerspricht und total verfehlt.

    Ich benutze Windows in den verschiedensten Versionen, sonst würde ich kein Geld verdienen… 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.