Windows 10 könnte 2021 Android-Apps unterstützen

2021 könnte für Windows 10 ein großes Jahr werden. Demnach soll Windows 10X nach einigen Verzögerungen endlich die ersten Laptops erreichen. Außerdem stünden für den Herbst 2021 große Veränderungen in Windows 10 an. Demnach planen die Redmonder ein neues UI. Die Benutzeroberfläche soll moderner und konsistenter werden.

Microsoft wolle 2021 weiterhin zwei Feature-Updates liefern. Allerdings solle das Frühjahrs-Update dieses Mal kleiner ausfallen, während das Herbst-Update das umfangreicher sein werde. Anstehen soll dabei auch für 2021 die x86-Emulation für 64-bit-Apps unter Windows 10 on ARM. Zudem soll Microsoft abwägen Android-Apps in den Microsoft Store für Windows 10 zu hieven und eine Emulation zu ermöglichen.

Windows 10X für Foldables und Notebooks soll wiederum in der ersten Jahreshälfte 2021 starten. Ein RTM-Kandidat könnte bereits im Dezember 2020 vorliegen. Die ersten Geräte mit Windows 10X hofft man dann im Frühjahr des nächsten Jahres auszuliefern. Jene Modelle sollen dann in der Mittelklasse beheimatet sein und beispielsweise direkt mit Chromebooks konkurrieren. Windows 10X wird jedoch keine Win32-Anwendungen unterstützen. Ausgleichen wollen die Redmonder dies wohl mit einer Art Cloud-PC-Dienst, der das Streaming von Apps erlauben soll. Dieser Cloud-PC-Service wird wohl in Abonnements von Office 365 integriert. Win32-Apps sollen später zwar auch lokal unter Windows 10X funktionieren, dies wird man aber wohl erst 2022 bewältigen.

Dafür soll Windows 10X zum Launch auf ARM-PCs laufen, da muss man jedoch abwarten, was so in den ersten Geräten steckt. Das Betriebssystem wird dabei nicht zur Installation für bereits veröffentlichte Rechner zur Verfügung stehen und neuen Modellen vorbehalten bleiben. Bestätigt sind all diese Angaben jedoch offiziell noch nicht. Sollten sie auch nur teilweise stimmen, dann könnte 2021 tatsächlich für Windows 10 ein wichtiges Jahr werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Das wäre dann ja irgendwie das Pendant zu MacOS ARM/Silicon worauf iOS Applikationen laufen ^^

    Sowas hab ich früher mit BlueStack realisiert.

    Ob Microsoft da von alleine drauf gekommen ist oder sich von Apple inspirieren lassen hat?!?

    • Die Idee gibts ja nicht erst seit heute und ist steinalt. Ehrlich gesagt, wüsste ich auch gar nicht welche Android-Apps ich unbedingt auf Windows brauche…? Die haben ja normalerweise ganz andere Zwecke. Und wenn nicht, gibt es das auch als Webseite.

      Vielleicht irgendwelche kurzweiligen Spiele die es nur dafür gibt, aber so richtig fällt mir spontan nichts ein.

    • Naja, 32 Bit x86 Anwendungen können ja schon länger auf Windows on ARM emuliert werden (schon vor diesem Jahr), neu ist ja nur die Emulation von 64 Bit Anwendungen.

      Also von Apple kommt die Inspiration sicherlich nicht

  2. Sorry, sehe jetzt erst, dass du dich eher auf Android Apps statt x86 Emulation beziehst.
    Aber bei Windows gibt es auch schon seit Ewigkeiten die Universal Apps für Windows und Windows Phone. Weil Windows Phone tot ist überlegt man sich jetzt wohl lieber Apps von einem erfolgreicheren OS zu nehmen.

  3. Wenn demnächst WSL jedes Linux OS im Fenster laufen lassen kann inkl der Gui dann sollte da Android natürlich auch laufen.
    WSL an sich ist schon super und geht wunderbar schnell, so hat man außerdem das besten aus allen Welten.

  4. Also aus aktuellem anlass hab ich gestern Memu installiert um die GigaTV app am PC nutzen zukönnen. Weil ich keine Lust habe bei VF doppelt zu zahlen.

Schreibe einen Kommentar zu ando Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.