Windows 10 Insider Preview: Neues Share-UI kann bereits genutzt werden

artikel_windowsMit dem Windows 10 Creators Update wird auch das Teilen von Inhalten mit anderen vereinfacht. Nutzer der Windows 10 Insider Programms können nun schon das neue Sharing-Menü ausprobieren, müssen es aber erst noch aktivieren. Das kann man entweder manuell über einen Registry-Eintrag erledigen oder man führt einfach diese Datei aus, die von einem MSPowerUser-Leser erstellt wurde. Der manuelle Weg ist aber nicht so umständlich, dass man sich unbedingt eine fremde Datei auf den Rechner holen müsste. Das neue Sharing-Menü ist zwar noch nicht fehlerfrei, vermittelt aber bereits einen guten Eindruck von dem, was die Nutzer dann mit dem Creators Update erwartet.

win10_sharing

Um es manuell zu aktivieren, benötigt Ihr die aktuelle Insider Preview und müsst dann folgendermaßen vorgehen:

– Eingabeaufforderung öffnen (Win + R).
– “regedit” eingeben und Enter drücken.
– In die Adresszeile des Registry-Editors folgendes eingeben (oder reinkopieren) und Enter drücken:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\SharePlatform

– Kontextmenü aufrufen (Rechtsklick) und einen neuen „DWORD (32-bit) Wert mit dem Namen „EnableNewShareFlow“ erstellen.
– Doppelklick auf den neuen Eintrag und den Wert auf „1“ setzen.
– Sollte sich das neue Share-Menü daraufhin nicht zeigen, hilft ein erneutes Einloggen oder der Neustart vom Explorer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Hässlicher geht kaum

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.