Windows 10: Insider Preview Build 18995 ist da

Windows-Nutzer haben spannende Tage. Microsoft hat neue Hardware vorgestellt und nun folgt gleich die Windows 10 Insider Preview Build 18995. Die Installation dieser Builds geschieht wie immer auf eigene Gefahr, Fehler können und werden sicherlich auftreten.

Zu den Neuerungen dieser Build gehört der Windows Hello PIN im abgesicherten Modus. Der abgesicherte Modus startet Windows im Grundzustand und verwendet eine begrenzte Anzahl von Dateien und Treibern, die Nutzern bei der Fehlerbehebung auf ihrem PC helfen. Wenn im abgesicherten Modus kein Problem auftritt, bedeutet dies, dass die Standardeinstellungen und die grundlegenden Gerätetreiber das Problem nicht verursachen.

Mit der neuen Build macht Microsoft einen weiteren Schritt auf der passwortfreien Reise, indem man die Unterstützung für die Windows-Hello-PIN-Anmeldung in den abgesicherten Modus aufnimmt, sodass Nutzer sich bei der Fehlersuche auf ihr Passwort nicht mehr verlassen müssen. So wird dies aktiviert:

  • Set up Windows Hello in Settings > Accounts > Sign-in options
  • Boot your device into Safe mode:
    • Settings > Update and Security > Recovery
    • Under Advanced startup select Restart now
    • After your PC restarts to the Choose an option screen, select Troubleshoot Advanced options > Startup Settings > Restart. You may be asked to enter your BitLocker recovery key.
    • After your PC restarts, you’ll see a list of options. Select 4 or press F4 to start your PC in Safe Mode. You can also select 5 or press F5 to use Safe Mode with Networking.
  • Sign in to your device with your Windows Hello PIN

Auch in der Your-Phone-App gibt es Neuerungen. Die Funktion Link to Windows, die das Smartphone nahtlos mit dem Windows 10-PC verbindet, wird auf Samsung Galaxy S10, S10+, S10e, S10e, S10 5G und Fold in ausgewählten globalen Märkten eingeführt. Mit der nativen Integration von Link to Windows in das Gerät ist es einfach und bequem, Nachrichten zu senden, Benachrichtigungen zu verwalten, Fotos zu synchronisieren und das Telefon auf den PC zu spiegeln.

Der Telefonbildschirm, mit dem man vom PC aus auf die Apps des Android-Telefons zugreifen kann, während man Tastatur und Maus oder Touchscreen verwendet, wird auch auf Samsung Galaxy S10, S10+, S10e, S10e, S10 5G und Fold-Geräte in ausgewählten globalen Märkten eingeführt.

Nutzer können Multi-Touch-Gesten wie z. B. das Drücken zum Zoomen, Drehen oder Streichen über den Touchscreen ihres PCs ausprobieren, während sie den Telefonbildschirm verwenden.

Bekannte und behobene Fehler findet man in der Ankündigung von Microsoft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.