Windows 10 Insider Preview Build 18945 gestaltet Cortana neu

Microsoft hat für Insider den neuen Preview Build 18945 (20H1) ausgerollt. Er erreicht ab sofort Windows Insider im Fast Ring. Die Redmonder empfehlen auch all denjenigen, die versehentlich den Build 18947 erhielten, zunächst ein Downgrade zum vorherigen Build vorzunehmen, um dann zum neuen Insider Preview Build 18945 (20H1) zu wechseln.

Neu ist beispielsweise eine Generalüberholung der digitalen Assistentin Cortana. Sie erhält eine neue Oberfläche mit neuen Funktionen. Weiter dabei sind Antworten über Bing, das Öffnen von Apps, Einstellen von Erinnerungen und Timern, etc. Neu sind aber etwa Unterstützung für Light und Dark Themes, ein weniger aufdringlicher Screen für „Hey Cortana“-Anfragen und Verbesserungen hinter den Kulissen für erhöhte Performance.


Einige ältere Features fehlen aktuell aber noch. Laut Microsoft wollte man später wieder zurückholen, aufgrund der Umstellung werde man sie aber erst nach und nach wieder freischalten. Aktuell erreicht die neu gestaltete Cortana aber nur US-Anwender. Alle anderen kommen also erst später an die Reihe. Außerdem hat Microsoft übrigens auch das Windows Subsystem for Linux (WSL) verbessert, alles dazu lest ihr im offiziellen Blog-Post.

Weitere Optimierungen betreffen die Accessibility-Features. Etwa lässt sich nun ein größerer Text-Cursor einblenden, der es erleichtert aufzufinden, an welcher Stelle man gerade in einem längeren Dokument herummacht. Dabei könnt ihr selbst unterschiedliche Farben und Größen einrichten.

Des Weiteren gibt es auch ein neues Dropdown-Menü für den File-Explorer. Seht ihr ebenfalls oben auf dem Screenshot. Außerdem nennt Microsoft in dem oben verlinkten Blog-Eintrag noch sehr viele weitere Optimierungen hinter den Kulissen, welche kleinere technische Details oder Design-Anpassungen für mehr Benutzerfreundlichkeit betreffen.

Zudem hat Microsoft seine App Your Phone aufgepeppt bzw. vielmehr die Unterstützung für weitere Smartphones erweitert. Konkret sind das nun auch folgende Geräte: Samsung Galaxy A6, Samsung Galaxy A7, Samsung Galaxy A9, Samsung Galaxy A10, Samsung Galaxy A20, Samsung Galaxy A30, Samsung Galaxy A50, Samsung Galaxy A70, und das Samsung Galaxy S8 Active. Im Wesentlichen könnt ihr über die App Inhalte vom Smartphone auf dem PC spiegeln.

Klar, dass der neue Windows 10 Insider Preview Build 18945 aber auch noch viele Fehler enthält – es ist eben eine Vorabversion. Bis alle Nutzer in den Genuss der Features kommen, wird deswegen auch noch etwas Zeit verstreichen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.