Windows 10 Fall Creators-Update wird einige Features beerdigen

Microsoft hat eine Auflistung der Features veröffentlicht, die mit dem kommenden Creators-Update für Windows 10 im Herbst entweder gestrichen werden sollen oder aber aktuell keiner Wartung mehr unterliegen und demnach durchaus als „veraltet“ einzustufen sind – damit könnten diese dann in zukünftigen Updates aus dem Programm geworfen werden. Die Liste diene laut Microsoft vor allem den Nutzern, die längerfristig mit gewissen Tools und Features planen wollen und sich daher jetzt bereits ein Bild machen können.

Zu erwähnen ist außerdem, dass die aktuelle Liste bisher noch nicht bekannten Änderungen unterliegen kann und daher noch nicht zwingend alle zu streichenden oder als veraltet einzustufenden Features enthalten muss.

So fällt unter anderem der 3D Builder der Schere zum Opfer. Dieser könne aber laut Microsoft durch Print 3D oder Paint 3D ersetzt werden. Über den Windows Store soll der Builder aber dennoch weiterhin herunterladbar bleiben.

Als veraltet werde ab dem Zeitpunkt dann auch MS Paint eingestuft, wie die Entwicklung dann in Zukunft aussehen wird, bleibt abzuwarten. Folgende Auflistung habe ich euch aus der Quelle einmal zurecht geschustert:

Features that are removed or deprecated in Windows 10 Fall Creators Update

 

Removed:

3D Builder app

No longer installed by default. Consider using Print 3D and Paint 3D in its place. However, 3D Builder is still available for download from the Windows Store.

Apndatabase.xml

For more information about the replacement database, see the following Hardware Dev Center articles:

MO Process to update COSA

COSA FAQ

Enhanced Mitigation Experience Toolkit (EMET)

Use will be blocked. Consider using the Exploit Protection feature of Windows Defender Exploit Guard as a replacement.

Outlook Express

Removing this non-functional legacy code.

Reader app

Functionality to be integrated into Microsoft Edge.

Reading List

Functionality to be integrated into Microsoft Edge.

Screen saver functionality in Themes

To be disabled in Themes (classified as „Removed“ in this table). Screen saver functionality in Group Policies, Control Panel, and Sysprep is now deprecated but continues to be functional. Lockscreen features and policies are preferred.

Syskey.exe

Removing this nonsecure security feature. We recommend that users use BitLocker instead. For more information, see the following Knowledge Base article:

4025993 Syskey.exe utility is no longer supported in Windows 10 RS3 and Windows Server 2016 RS3

TCP Offload Engine

Removing this legacy code. This functionality was previously transitioned to the Stack TCP Engine. For more information, see the following PFE Platform Blog article:

Why Are We Deprecating Network Performance Features (KB4014193)?

Tile Data Layer

To be replaced by the Tile Store.

Trusted Platform Module (TPM) Owner PasswordManagement

This legacy code to be removed.

 

Deprecated

IIS 6 Management Compatibility

We recommend that users use alternative scripting tools and a newer management console.

IIS Digest Authentication

We recommend that users use alternative authentication methods.

Microsoft Paint

RSA/AES Encryption for IIS

We recommend that users use CNG encryption provider.

System Image Backup (SIB) Solution

We recommend that users use full-disk backup solutions from other vendors.

TLS RC4 Ciphers

To be disabled by default. For more information, see the following Windows IT Center topic:

TLS (Schannel SSP) changes in Windows 10 and Windows Server 2016

Trusted Platform Module (TPM): TPM.msc and TPM RemoteManagement

To be replaced by a new user interface in a future release.

Trusted Platform Module (TPM) Remote Management

This legacy code to be removed in a future release.

Windows Hello for Business deployment that uses System Center Configuration Manager

Windows Server 2016 Active Directory Federation Services – Registration Authority (ADFS RA) deployment is simpler and provides a better user experience and a more deterministic certificate enrollment experience.

Windows PowerShell 2.0

Applications and components should be migrated to PowerShell 5.0+.

(via @vitorgrs)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Manuel Sychold says:

    Mein Liebling: Removing this nonsecure security feature.

  2. Gut dass Microsoft hier aufräumt. Die Altlasten können doch schon lange weg und wurden meistens schon durch was besseres ersetzt.

  3. Wolfgang D. says:

    SMB soll bei Neuinstallationen auch nicht mehr standardmäßig aktiv sein, viel Spaß dann bei der Fehlersuche

  4. Sehr gut, dass sie endlich Syskey rausschmeißen.

  5. egal was die rausbringen. man kann kein vertrauen auf eine gewisse lebensdauer von funktionen haben. eher etwas für menschen die sich jeglicher vorgabe unterwerfen möchten und sich dem produkt anpassen statt umgekehrt. was bleibt ist dass man sich auch nie sicher sein kann ob das os nach einem update überhaupt noch bootet. da kann man mittlerweile schon besser zu apple wechseln.

  6. @Dirk: Apple betreibt das Beerdigen alter Funktionen noch viel extremer. Sowohl bei der Software als auch bei der Hardware und den Schnittstellen.

    Aber bei Apple jubeln die Fans dann, nennen es „Alte Zöpfe abschneiden“ und kaufen sich dann einen externen Adapter für 129 EUR. 😉

  7. Dann warte ich mal auf die Meldung dass die MS Paint app die am steilsten hochgegangene App im ganzen Store-Leben ist…

  8. Handelt es sich bei System Image Backup (SIB) Solution um die Image Funktion von Windows, die auch hier im Blog als gute Alternative angepriesen wurde, um ohne Dritttools auszukommen? Das wäre für mich tatsächlich tragisch…

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.