Windows 10 Fall Creators Update (1709) für alle verfügbar

Als Microsoft das Windows 10 Fall Creators Update ankündigte, da teilte man mit, dass man dieses nicht direkt für alle Rechner freigebe. Nach und nach wollte man das große Update verteilen. Heute gab das US-Unternehmen bekannt: Windows 10 Fall Creators Update (1709) ist für alle verfügbar. Bedeutet: Wer das Windows 10 Fall Creators Update (1709) bisher noch nicht via Windows Update bekommen hat, sollte es nun angeboten bekommen. Wenn ihr noch nicht aktualisiert habt, klickt einfach auf der Software-Download-Seite auf die Schaltfläche „Aktualisieren“, um euer Gerät manuell zu aktualisieren, alternativ geht über Windows-Update.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Nervigstes Windows-Update ever. 6 von 6 meiner Rechner hatten Probleme mit der Installation, 3 habe ich bereits frisch neu installiert (dann lief es irgendwann). Auf zwei weiteren läuft es noch gar nicht trotz aktueller Treiber und UEFI/BIOS (1xAMD, 1x kleiner Celeron), ein Rechner verliert seit dem Update alle paar Tage seinen Netzwerkanschluss (brauchte zudem mehr als 10 Anläufe bis 1709 installiert war).
    Ich habe bestimmt eine Woche nur an den Updates gesessen.
    Noch nie war Windows Update so nervig, zudem man die Creators Updates nicht dauerhaft ignorieren kann. Ätzend!

  2. Solange die FPS Einbrüche nicht behoben sind muss ich warten, mit 1709 jedes Game unspielbar mit Mircorucklern und stottern. Vorher alles butterweich, mit 1709 einfach nur sch****.

  3. Eure Probleme muessen aber noch mit etwas anderem zusammen haengen, denn bei mir funkioniert alles perfekt.

  4. Ich habe das Upgrade schon seit längerem auf 3 Rechnern bei mir und Freunden installiert. Es brauchte jeweils ca. 3 Std. Aber die Rechner schnurren seit dem wie bei einer Neuinstallation eines frischen Windows und haben bisher keinerlei Geschwindigkeitseinbußen trotz diverser neuen Programminstallationen mehr. Start beim Einschalten jeweils in 15 Sekunden, vorher fast 1 Minute. Ich kann es nur empfehlen.

  5. oblivionevil says:

    @Husten
    Aber nur mit Nvidia =)

  6. Ich habe zwei Tage lang einen nagelneuen MiniPC (Atom X5 CPU) eingerichtet und beide großen Windows-Updates bin zur 1709 drüberlaufen lassen. Teils über Nacht. Wie gesagt, Neuinstallation ohne jegliche Nutzung zuvor. Die 1709 konnte ich erst beim dritten Versuch installieren. Zuvor gabs nach Stunden eine Fehlermeldung mit Abbruch.

    An meinem MacBook Pro i5 hatte ich beim vorigen großen Update monatelang Probleme. Das kumulierte Sicherheitsupdate von Anfang 2016 wurde installiert und deinstallierte sich nach Neustart und Fehlermeldung jedesmal wieder. Erst nach Monaten konnte ich dann die 1607 installieren, nachdem ich den Tipp fand, ein bestimmtes Verzeichnis zu löschen.

    Alles in allem nervt Windoof immer wieder. Stundenlange Updateorgien nach Neuinstallation, unklare Fehlermeldungen und viel zu viele kleine Updates, die viel zu selten in Servicepacks zusammengefasst werden. Microsoft lernt einfach auch nach 20 Jahren nicht dazu.

  7. Hab’s schon eine Weile auf allen Rechnern (Dell Desktop, Dell Latitude, Microsoft Surface) und bin zufrieden. Die Update-Prozedur unter Windows 10 ist gelegentlich fehlerbehaftet und nervtötend. Aber irgendwann klappt’s dann doch.

  8. Alle, welche hier über Windows schimpfen, haben mein Mit- und Beileid! Und sie haben auch noch eine sichere und schnelle Alternative: LINUX!

  9. Bei 3 Rechnern installiert, bei 3 Rechnern nur Probleme. Ich musste alle Rechner wieder auf die vorherige Version zurücksetzen. Windows 10 läuft bis auf das FCU auf einem Desktop und zwei Notebooks einwandfrei. Was sich MS bei diesem Update erlaubt hat … und dann noch der Updatezwang, der laut Foren schon so manches System in die Fritten gehauen hat. Ich hoffe das MS da noch mal nacharbeitet und nicht wie im MS Forum eine Neuinstallation empfiehlt. (Was ansich schon mal frech ist)

  10. Herr Hauser says:

    Ich habe zwar schon einige Monate das 1709er, aber es klappte damals über Windows Update auch erst nach zig Versuchen. Es wurde runtergeladen, hat meine gesamte verfügbare Bandbreite dafür beansprucht, aber dann wie es ans Installieren ging, klappte es nicht und das mehrmals. Irgendwann hat es dann geklappt.

  11. HP 255 G5 ohne Probleme bereits am 2. Tag, vom Erscheinen von 1709, aktualisiert.

  12. Bei mir bricht die Installation auch immer ab mit der Fehlermeldung „Windows could not configure one or more system components…“. Sehr nervig.

  13. Echt krass wie unterschiedlich das ist. Wir haben in unserem Unternehmen jetzt alle 30 Rechner geupdated und tatsächlich gab es nirgendwo Probleme. Da sind teilweise 10+ Jahre alte Schrottkisten dabei.

  14. Vier von vier, Amd/Intel problemlos seit Monaten.
    Aber ich habe meine Rechner auch nicht mit, tief ins System eingreifender Frickelware, a’la Classic Shell, Stardock und Konsorten, bzw. „Tuning Tools“ und dubioser Snakeoil-AV, zugeballert.
    Hatte irgendwann mal die gleichen Probleme, bis mir einfiel, das ich eine „gepatchte“ theme.dll (o.ä.), verwendet hatte.
    Gegen das Original ersetzt, Update lief sofort fehlerfrei durch.
    Aber W10 hat ja zumindest eine Reparatur/Rollbackfunktion, die die Kisten wieder in einen benutzbaren Zustand versetzt.

  15. @Nicooo: also bei uns in der Firma gab es leider schon 2 PCs die beim FCU Probleme gemacht haben. (Zb Drucken ging nicht mehr)… die restlichen ca 30 PCs laufen ohne weitere Probleme

  16. Ich habe schon über 50 Rechner mit dem Update versorgt und bis auf 2 Rechner, die dann ein Druckerproblem hatten lief alles ohne Probleme. Das Druckerproblem war aber auch hausgemacht, zu alte Druckertreiber installiert. Beim Update tauschte dann Windows die alten Treiber durch neue von MS aus und dann wurden die verschiedenen Laden nicht mehr erkannt. Neuer Treiber von Hersteller installiert und alles lief wieder. Hier kann man eingentlich nicht von einem Problem sprechen…

  17. @Martin M. – wo er recht hat hatter recht! Hier läuft Windoof nur auf 2 Gaming-PCs und ein Laptop. Alles andere, HT-PCs, Arbeitskisten etc. laufen mit Linux oder OS X. Frickelarbeit am System muss ich nur bei den Windosen leisten, alle anderen laufen und laufen und laufen…

  18. @Husten Gut zu lesen, dass es anderen genau so geht. Ich bin auf meinem Spielerechner jetzt auch erstmal wieder auf Win8 zurück – Mit 1709 war der Borderless-Window-Mode in keinem Spiel mehr zu gebrauchen.

  19. Mein Rechner ist nach jeder Installation des Upgrades unbrauchbar und bootet nicht mehr. Upgrade läuft bis 99% durch und meckert dann, Irgendwas mit VIDEO. Kann die Kiste dann immer neu aufsetzen. (Zuerst mit ner HD 3870 PC/Mac, jetzt mit ner HD 3450. Celeron D1620 CPU). Ich werde es erst wieder versuchen wenn das Upgrade ins ISO eingeflossen ist, welches vom Media Creator Tool geladen wird.

  20. @Rolf
    das wird an deinem Grafikkarten-Treiber (inkl. evtl. Bios-Update) liegen, den schon mal geprüft?

    das MCT ist schon lange auf der o.g. Basis bzw. darüber ging es ja schon „immer“
    in og. Posting geht es doch nur darum, dass es nun automatisch und für alle funktioniert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.