Windows 10 Clean Install

Schwer zu glauben, dass Windows 10 schon bald fertig sein und auf unseren Rechnern zum Einsatz kommen soll. Der Großteil unserer Leser wird sicherlich berechtigt sein, Windows 10 kostenlos zu bekommen, das entsprechende Programm sieht das kostenfreie Upgrade ja von Windows 7 und Windows 8.1 vor. Offenbar muss man mit Windows 10 nicht großartig frickeln, wenn man seinen Rechner neu aufsetzen will.

Windows 10

Clean Install war bei Upgrades immer so ein Thema, doch Microsoft-Mitarbeiter Gabe Aul hat via Twitter verlauten lassen, dass es definitiv möglich ist, eine saubere Installation von Windows 10 hinzubekommen. Bislang ist es so, dass die entsprechende Microsoft-Seite nicht ganz klar Aufschluss gibt – laut Gabe Aul wolle man diesen Zustand noch verbessern.

Bildschirmfoto 2015-06-03 um 08.57.30

Im Falle von Windows 10 ist es so, dass man jederzeit eine Clean Install von Windows 10 durchführen kann, wenn man einmal im Vorfeld auf das aktuelle System von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 aktualisiert hat. Interessanterweise spricht Aul nur „von dem gleichen Gerät“, gut möglich, dass er sich auf Upgrades von vorinstallierten Windows-Versionen bezieht. Die Clean Install soll wirklich sauber sein, ein kompletter Wipe der Festplatte ist also im Vorfeld möglich.

Man sieht: Microsoft hat hier definitiv noch Luft nach oben, was die Aufklärung betrifft. Ich werde also in der Lage sein, meinen Rechner (der mit vorinstalliertem Windows kam) auf Windows 10 zu aktualisieren – und auch eine Clean Install ist auf diesem Rechner mit Windows 10 möglich – wie es aber ausschaut bei denen, die Windows 8 mal als günstiges Upgrade bekamen, das ist noch nicht so ganz klar.

Aber ich persönlich denke und hoffe, dass die ganze Sache im Vergleich zu Windows 8 vereinfacht wird – das war ja nicht mehr feierlich, welche Knüppel da dem zahlenden Kunden zwischen die Beine geworfen wurden, wenn er neu installieren wollte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Ganz nach der Microsoft-Tradition „Jede zweite Windows-Version machen wir blöd“, freue ich mich schon auf Windows 10 und nehme das kostenlose Upgrade dann gerne wahr 🙂

  2. Vista und 8 waren blöd. Wer mag da widersprechen?
    Win7 und 8.1. waren richtig gut.
    Nach Deiner Theorie, lieber Aufschnürer, müsste man 10 dann links liegen lassen.

  3. 8.1 war wie 8: Kachelbasiert und überladen und nur ein Servicepack für 8, was paar Marotten ausgemerzt hat.
    10 ist immer noch teilweise Kacheloptik… nichts kommt bisher an Windows 7 ran, wenn man „richtig“ damit arbeiten will und ned nur konsumieren.

  4. Hmmm, konnte man nicht bei früheren Versionen einfach auf Benutzerdefinierte Installation gehen, dann den Windows 7 Key eingeben, und dann direkt eine Neuinstallation statt Update machen? Ist doch viel sauberer. Geht das nicht mehr? Geht doch in der Preview.

  5. @Phil: So gehts mir auch. Ich hab auf Arbeit 8.1, weils halt da war und muss damit arbeiten… hab mir Classic Shell installiert und sogar nen UxTheme Style, damit die Fenster die gewohnte Windows 7 Transparenz haben 😉 Windows 8/8.1 sind ja quasi 2 verschiedene Systeme in in einem, Desktop Apps und Metro/Modern Apps.

    Es gibt einige Verbesserungen wie den Taskmanager oder Ribbon Explorer… aber der generelle UI Style hat mir bei Windows7 am besten gefallen. Bin mal gespannt, wie das mit Windows 10 wird… da werden ja mehr und mehr System Programme in Metro Apps umgewandelt wie z.B. die Systemsteuerung.

  6. Wenn man bedenkt, wieviele Fehler sich Microsoft bei den lezten Updates für WIndows geleistet hat, bin ich mir nicht sicher ob so ein Massenupdate gutgehen kann.
    Ich habe damals Win 7 beta gleich produktiv eingesetzt und alles funktionierte einwandfrei.
    Ich denke nicht, dass ein Upgrade ein Clean-Install ersetzen kann.

  7. Was ich bei dem ganzen W10 Upgrade noch nicht ganz verstanden habe: Ich habe jetzt ein ungebundenes Win 7 pro. Wenn ich das auf Win 10 upgrade, kann ich es dann nicht mehr auf jedem beliebigen Gerät installieren, weil es fest an das Gerät gebunden ist?

  8. @Jan Peter
    Das Update von Windows 7 auf Windows 10 ging mächtig in die Hose. Hat einen halben Tag gedauert und das Umstellen auf einen live.com Account auch noch mal 30-60 Minuten.
    Und danach war dann das Startmenü kaputt (inzwischen ist das ja gefixt). Gut, dass das meine Testpartition war 😀

  9. Die Frage von kOOk ist derzeit für mich die einzig interessante. Die offiziellen Verlautbarungen von MS erscheinen mir in der Hinsicht immer noch sehr suspekt.

  10. Kann ich nach dem Upgrade meinen Key dann für Win8.1 und Win10 benutzen? Oder ist das dann nur noch ein Win10 Key?

  11. Ich vermute das sie angst haben das wenn sie den re install auf anderen Geräten erlauben das es dann auf ebay von Win 10 Keys wimmelt die die leute „geupgraded haben“ von irgendwelchen dubiosen WIn 7 Keys usw.

    Deshalb halten sie sich mit der info/aussagen dazu zurück.

  12. Wie ich ja noch so sehr hoffe, dass sie das mit dem Key und dem „Clean“ Install lösen…
    Habe hier ne alte Möhre, die ich bald ersetzen möchte, aber wenn ich das Geld in einem Jahr niht zusammenbekomme, dann habe ich entweder kein Windows 10 oder aber Windows 10 auf einem 15 Jahre alten Rechnerzombie… xD

    Als wenn nen Key für Windows 10, der immer wieder genutzt werden kann, so weh tun würde. Sie wollen, dass Windows 10 Device übergreifend DAS Betriebsystem wird? Sie haben durch den PC-Markt DIE Chance (warum android nutzen, wenn Windows PC, Tablet und SMartphone perfekt vereint?) und es soll daran scheitern, dass mein kostenloses Upgrade an ein 15 Jahre altes Mainboard gebunden werden soll? xD

    Lächerlich… PRIORITÄTEN SETZEN MS! ^^

  13. @Timo J
    Denke doch mal drüber nach, die Frage kannst du im Grunde selbst beantworten.

    Du hast ein Win 8.1 gekauft (direkt, oder indirekt über den Hersteller des PC/Notebooks).

    Danach hast du das Win 8.1 upgegradet auf Win 10. Und das ganze ist sogar kostenlos.

    Warum solltest du danach 2 Windows Versionen nutzen können?

  14. Ich weiß nicht was immer alle mit den Kacheln haben? Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt und möchte es nicht mehr gegen das mini-list-menü mit 1000 Ordnern und Programmen tauschen. In meiner Metro-Oberfläche habe ich mir meine Anwendungsfälle gruppiert (Arbeit, Office, Freizeit, System) und dank Windows+Q kann ich Programme genau so schnell starten wie unter OSX.
    Ich hatte die Windows 10 Preview auf meinem Windows Tablet und empfand sie eher als Rückschritt.

  15. @kook, quhno:
    Ich habe auf meinem PC damals Windows 7 installiert, dann das Update auf 8 für 30€ gemacht, später 8.1.
    Leider wird mir bis dato aber immernoch nicht die Update-Benachrichtigung im Tray angezeigt.
    Da schließe ich irgendwie draus, dass nur vorinstallierte Systeme berechtigt sind… 🙁

  16. @Norbert es geht mir nicht um das gleichzeitige Nutzen, sondern darum ob ich danach zurück zu Win8.1 kann ohne mir einen neuen Key kaufen zu müssen.

  17. Guter Artikel

    „wie es aber ausschaut bei denen, die Windows 8 mal als günstiges Upgrade bekamen, das ist noch nicht so ganz klar“

    Genau das frage ich mich auch.

  18. In der EU darf eine Windowslizenz nicht Hardwaregebunden sein. Könnt ihr googeln. Gab schon einen Urteil dazu. Demnach würde ich mir da keinen Kopf machen. Das einzige was ich erwarte ist, von einer heruntergerladenen Windows 10 ISO-image eine saubere Installation durchzuführen, ohne zuerst den normalen upgrade durchführen zu müssen.

  19. Ich habe Windows 8 damals als 29 Euro Update bezogen und vorgestern kam das Popup im Tray, mit dem ich mein kostenloses Windows 10-Update reservieren kann.

  20. Sysadmin Margarethe says:

    Auf den ausführlichen Artikel über Win10 Clean Install (aus Update) freue ich mich bereits; vermutlich wird es hier im August so weit sein 🙂

    Eine Frage bleibt: Was machen Leute, die drei Rechner haben? Nichts dagegen drei Install-USB-Drives zu erstellen, ob man jeweils mit nur einer E-Mail Adresse (MS-Konto) passend berücksichtigt wird bei verschiedenen Lizenzen, konnte ich nicht nachlesen.

    Wie wäre es in meinem Fall?:
    Tablet: 32bit Win 8.1 Bing (noch kein „Task-Bar-Offer“ aufgeploppt)
    Surface Pro: 64bit Win 8.1 Pro (Email eingetragen)
    Desktop-PC: 64bit, Win7 Home zu 8.1 Home Update + WMC (Email eingetragen)

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.