Windows 10 Anniversary Update erscheint noch heute

artikel_windowsMicrosoft hat heute ein wenig überrascht: Während mein Notebook aktuell vergeblich nach dem Anniversary Update für Windows 10 luschert, hagelte es erstmal noch ein Insider-Update. So steht für die Windows Insider seit gestern Nacht ein kumulatives Update (Build 14393.10) zur Verfügung. Wann heute das Anniversary Update Normalsterbliche erreichen soll, ist noch offen. Microsoft hat zwar abermals bekräftigt, dass das Update noch heute erscheine – eine Uhrzeit verschweigen die Redmonder jedoch. Vermutlich dürfte es am frühen Abend, eventuell zwischen 18 und 19 Uhr, losgehen.

Eigentlich rechnete man bisher damit, dass Build 14391.5 sich zum finalen Anniversary Update mausern würde, doch nun sieht es wohl eher nach besagtem Build 14393.10 aus. Insider erhalten jenes Update bereits nicht nur im Fast-, sondern auch im Slow- und Release-Ring. Das Windows 10 Anniversary Update sollte dabei heute im Verlaufe des Tages alle Windows-User automatisch erreichen – es sei denn ihr habt an den Update-Einstellungen gedreht. Auf der IFA 2016 wollen laut Microsoft viele Hersteller auch erste Komplett-PCs und Notebooks zeigen, die ab Werk mit dem Anniversary Update versehen sind.

Das Update verbessert nicht nur die Sicherheit, sondern auch an Windows Ink, Windows Hello und der Sprachsteuerung Cortana wurde geschraubt. Bei Ink etwa soll sich die digitale Stifteingabe stark verbessert haben, während Windows Hello die biometrische Anmeldung nun auch in Apps bzw. im Browser Edge erlaubt. Auch für Lehrer und Schüler vereinfacht das Windows Anniversary Update einiges, etwa die Einrichtung und die Suche nach für den Unterricht geeigneten Programmen im Windows Store. Firmenkunden sollen wiederum von der Windows Defender Advanced Thread Protection profitieren. Windows Information Protection (bisher Enterprise Data Protection) soll zusätzlich eine weitere Maßnahme gegen Datenverlust darstellen.

Cortana lässt sich nach Aufspielen des Anniversary Updates auch bei gesperrtem Bildschirm verwenden. Die Assistentin erinnert sich an mehr Informationen und kann jene besser speichern / abrufen sowie geräteübergreifend synchronisieren. Was Microsoft so euphorisch feiert, könnte den auf Privatsphäre bedachten Anwendern unter euch aber natürlich auch sauer aufstoßen. Auch seinen Browser Edge will Microsoft beschleunigt haben. Das Anniversary Update bringt zudem die Zusammenlegung der Xbox– und Windows-Stores.

Im Verlaufe des Tages sollten wir alle dann in den Genuss des Anniversary Updates für Windows 10 kommen. Ich bin gespannt, wann Microsoft intern den Schalter umlegt.

Update: Hinweis auf Media Creation Tool entfernt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

41 Kommentare

  1. Ich habe erst mal „Upgrades zurückstellen“ in den „Erweiterten Optionen“ aktiviert. Sicher ist sicher.

  2. Wolfgang Denda says:

    Die Preview, die mein Test-PC am WE bekommen hatte, sah schon verdammt nach der endgültigen Version aus. Das liegt sicher am schicken neuen Icon für den Defender.

    Ich dachte allerdings, das große Rollout startet erst mit dem kommenden Patch-Tag kommende Woche.

  3. Solche Großen Updates erscheinen sogut wir immer um 19Uhr unserer Zeit. Also mache ich mir da kaum sorgen das es heute ausgerollt wird.

  4. Kann ich bestätigen. Bin im Slow-Ring und habe gestern am späten Nachmittag das Update erhalten. Hat ca. 20 Minuten gedauert. Man sieht auch optisch sofort einen Unterschied beim Anmelden…

  5. Gibt es Alternativen zu Windows?
    Apple oder Android sind selbst Datenkraken und Bevormunder.
    Mir geht Anbindung an Cloud und die ständige Verbindung mit den Servern der Hersteller schon deshalb auf den Nerv, weil sie nicht meinen Bedürfnissen entsprechen.

    Weder rede ich mit dem Computer – schon aus Rücksicht meiner Familie zuliebe – noch brauche ich die Cloud.

    Mag sein, das eine große Zahl der Benutzer genau das möchte, ich eben nicht.

    Da sag ich zum Abschied leise Servus an Microsoft und Office und wohl bald auch an Apple … und bleibe beim Gewohnten oder mach mir tatsächlich die Mühe und wechsle auf unabhängige Systeme.

  6. Ich bekomme zwar über das Media Creation Tool die Version 14.393, aber dann kommt immer Ihr PC kann mit diesem Tool nicht aktualisiert werden 🙁

  7. eine sehr traurige und kurze beschreibung des Anniversary updates^^

  8. Bei mir wird übers Media Creation Tool bisher leider nur English angeboten.

  9. André Westphal says:

    @ Mimi Soll auch vor allem eine Erinnerung / Zusammenfassung sein, dass es heute kommt – wir hatten es ja nun mit allen Einzelheiten sehr oft hier im Blog :-).

  10. @Horst: Danke, das war genau die Frage die ich stellen wollte! 😉 Ich lass auch erstmal die anderen testen. 😉

    @mzcgn: Beruflich arbeite ich seit etwa 11 Jahre nur mit Linux, für Office (Libreoffice), Internet, Latex, und gängigen wissenschafts-tools geht das viel besser und effektiver als mit Windows. Daher sicher auch für den Privatanwender. Was anderes ist es, wenn man auf Windows-Software angewiesen ist (ich zB privat wg. Videoschnitt, da wäre dann nur Apple die Alternative, aber m.E. fahre ich mit dem Dual-Boot Linux/Windows dann immer noch besser und billiger)

  11. kann bestätigen, dass das o.g. verlinkte MCT für English ist

  12. @mzcgn
    eier nicht lang rum und nutz einfach das OS wo es keine Treiber gibt und der durchschnittliche User Problem hat, es zu „handeln“ und deshalb nie/kaum Updates macht

  13. Ich kann bei uns in der Firma übers Volume Licensing die Build 1607 (Jul ’16) laden – werde es nachher mal in einer VM installieren und die genaue Build Nr checken…

  14. @mzcgn
    Was spricht da gegen Windows? Einfach kein Microsoft Konto anlegen bzw. Benutzen.
    Ansonsten gibt es ja auch noch Linux, wer da nicht fündig wird, den kann man dann nicht mehr helfen (Paranoia).
    Man sollte jedoch immer im Hinterkopf behalten das nur aktuelle Systeme, die regelmäßig grupdated werden, sicher sind. Die anderen sind nur pseudo-sicher

  15. chris1977ce says:

    Bei mir wird’s nur mein Lumia 950 kriegen; mein Notebook bleibt bei Windows 8.1.
    Unter Windows 10 gab’s nur Probleme mit der Grafikkarte (Treiberprobleme) und nachdem man mit dem Update jetzt nichteinmal mehr alte funktionierende Treiber hernehmen kann, ist Windows 10 für mich gestorben auf dem Notebook.
    Davon abgesehen läuft das 8.1er gefühlt eh besser – vor allem ein paar ältere Games
    laufen darauf besser! 🙂

  16. Günxmürfel says:

    Wo wird im Media Creation Tool denn die Versionsnummer angezeigt?

  17. Windows-Kacke – wieder ein Update mit weiteren Bugs ! Geht bügeln ihr Redmonder !

  18. Mal eine Frage:
    Wenn ich mich jetzt als Insider anmelde und das Update ziehe und gleich darauf wieder aussteige, sollte das Anniversary Update doch da sein oder nicht?
    Dann noch zurücksetzen und es ist eine Clean Installation?!?

    Grüße

  19. WZOR hat die ISOs. Hashes vergleichen, bislang waren die Kollegen aus Russland immer sehr valide. Wer nicht warten will und das Ganze vielleicht in einer VM testen mag:

    https://cloud.mail.ru/public/Jkdp/1JYvnNxXw

    https://twitter.com/WZorNET/status/760143006594899968

  20. wo bekommt ihr denn jetzt sdchon 1607er (14393) media creation tools her? bei microsoft finde ich noch immer nur das 1511 (10586)

  21. mac.extra says:

    @Günxmürfel, Rechtsklick – Eigenschaften – Details – Datei- / Produktversion.

  22. Christian says:

    @TobiBu89: Hast noch Ferien?

  23. @Christian: wer bist den Du ???

  24. Der wahre Hanness says:

    @chris1977ce
    Na sicher kannst du auch alte Treiber verwenden. Auch unsignierte. Benutz doch einfach den Treiber von 8.1 bei w10 und schalte das automatische Treiberupdate ab und alles wird gut.
    Bei der „neuen“ Treibergeschichte geht es nur um Treiber die direkten Kernelzugriff brauchen, wie z.B. Chipsatztreiber. Diese müssen eben jetzt zwingend von MS signiert sein. Aber auch nur clean Installationen oder eben neue PCs. Für Updater ändert sich nichts.
    Ich hab z.B. hier noch 3 alte USB-Geräte laufen, wo es nur unsignierte XP-Treiber gibt und die laufen einwandfrei.
    Alles nur Panikmache in den Headlines!

  25. Version 1607 (Build 14393.10)
    Als MS-Partner lässt sich das bereits seit 29.07. herunterladen.

  26. hab ich wohl übersehen. danke @wolfgang denda

  27. Markus Maier says:

    Bin im Release-Ring.

    Am Mittag kam ein Update (KB3176929) nach Erscheinen des Blogposts hier und manuellem Anstoßen de Updatesuche rein. Habe vor einem Auswärtstermin gleich den Reboot machen lassen.

    winver meldet Version 1607 (Build 14393.10). Leider führt der Link um 15:04 Uhr zu weiterführenenden Informationen des Updates ins Leere. https://support.microsoft.com/de-de/kb/3176929

    HTH trotzdem

    Markus

  28. Christian says:

    @TobiBu89: Jemand, der „denn“ und „den“ auseinanderhalten kann. Nevermind – don’t feed the trolls.

    PS: Deine ?-Taste klemmt.

  29. mac.extra says:

    Immer noch kein deutsche Version via MCT 🙁

  30. Deutsch kann ausgewählt werden 😉 Los geht’s…

  31. Da geht es los: „Funktionsupdate für Windows 10 – Version 1607“

  32. so MCT scheint zu funktioniert, in jedem Fall wird Deutsch angezeigt, DL läuft

  33. bei mir kommt das Update gerade rein… per normalem Windows Update

  34. Funktionsupdate für Windows 10 – Version 1607

    Installation wir vorbereitet…

  35. Woher wisst ihr denn, dass es es die neueste Version ist? Wenn ich mir die iso mit MCT runterlade steht da nur Windows.iso.

  36. @Christian: wtf ? Verwechselst mich !