Windows 1.01, DOS und Mac OS 7.0 im Browser

Wir berichteten an dieser Stelle schon über das Twitter-Projekt Hill Valley Project, welches Zurück in die Zukunft in die Timeline bringt und dann kann man ja auch gleich einmal in der Retro-Sparte bleiben. James Friend hat sich die Arbeit gemacht, auf Basis des PCE Emulators einige Systeme im Browser zu realisieren.

Bildschirmfoto 2013-10-28 um 16.23.39

Auf seinen Seiten bringt er nicht nur Mac OS 7 mit einigen Programmen zum laufen, er bietet ebenfalls einen weiteren Blick in die Vergangenheit von Windows an. So findet ihr zum Beispiel Windows 1.01, aber auch Windows 3.0 vor. Kleines Highlight? Der emulierte 286er IBM.kompatible PC, der mit DOS 5.0 läuft. Damit auch etwas zum Ausprobieren da ist, findet man eine Monkey Island-Demo, Wolfenstein 3D und Civilization vor. Nette Sache, doch wesentlich interessanter sind sicherlich alte Spiele, die ihren Weg in den Browser gefunden haben. Großartige Zeitfresser sind Super Mario, Street Fighter oder aber auch andere historische Software.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Etwas Zeitreise ist immer gut, schon grob wie „pixlig“ doch früher alles war 😉

  2. Ich betreue noch einige Kunden (Privat sowie Geschäftliche) die tatsächlich noch Window 3.11 einsetzen. Macht immer wieder Spaß dort zu helfen…

  3. Geschäftlich verstehe ich ja, aber wie kann man das privat noch einsetzten?

  4. Der letzte Kunde hatte so ne Wetterstation die lief nur mit Win 3.11

  5. Betriebe, die Windows 3.11 einsetzen, führen dann mit diesen Betriebssystemen höchstens Nischenprodukte aus, aber lassen keine Mitarbeiter an diesen Computern arbeiten – so hoffe ich auf jeden Fall..

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.