Winamp, it really whips the llama’s ass! WinAmp schließt Ende des Jahres

Winamp, it really whips the llama’s ass! Wie oft habe ich seit Ende der 90er wohl diesen Jingle gehört? Unzählige Male. Für die, die es nicht kennen: es ist das Standard-Audio-File, welches beim Media Player WinAmp mitgeliefert wurde. WinAmp – toller Player, für dessen Vollversion man damals bezahlen musste, unglaublich aber wahr.

winamp

Irgendwann wurde der Spaß komplett von AOL aufgekauft – was der Beliebtheit des Players keinen Abbruch tat. Doch damit ist nun Feierabend. Am 20. Dezember 2013 wird die Arbeit an WinAmp eingestellt. So teilt die Webseite lapidar mit: „Winamp.com and associated web services will no longer be available past December 20, 2013. Additionally, Winamp Media players will no longer be available for download“. WinAmp – danke für die schönen Stunden, die ich mit Musik und dir verbringen konnte!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

72 Kommentare

  1. Keine Gründe? Hast du irgendwelche Vermutungen? Omg winamp.. :'(

  2. NEIIIIIN! O_O

  3. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    foobar2000
    der einzig wahre player… der rest ist kokolores…

  4. Thomas Baumann says:

    WinAmp2 war noch ok, aber seitdem der Video Support mit dazu kam wars einfach nur noch verbuggt wie Sau. 3 hab ich noch ne Zeit lang genutzt, 5 getestet, dann WMP und jetzt schon seit Jahren XMPlayer (für Audio). Für Videos nutz ich entweder WMP oder DVBViewer.

    Von daher: Für mich ist WinAmp eh schon lange tot gewesen, daher kein großer Verlust.

  5. ich hoffe auf einen marketing gag. habe eben fast herzinfarkt bekommen…. werde mir gleich mal winamp downloaden, auf cd brennen und in stein meißeln. um es auch noch in einigen jahren nutzen zu können.

    ich kenne keinen anderen player, der offline so gut ist und nicht an irgendwelche shops angebunden ist

  6. Schade, war (ist) ein toller Player und für Windows mit Foobar immer meine erste Wahl

  7. Mein Lieblingsplayer, damit höre ich nur shoutcast webradio.

    Hier gibt es zahlreiche Versionen von Winamp archiviert
    http://www.oldversion.com/windows/winamp/

  8. Noooooooooooooooooooooooooooooo :`(
    war und ist immer mein lieblingsplayer aufgrund seiner einfachheit..

  9. hat mich auch jahrelang begleitet.. bin dann aber auf Aimp gewechselt und dort hängen geblieben

  10. ….ein Hauch Geschichte….glaube JEDER hatte den mal in den Fingern, der älter als 10 ist.

  11. mal ausprobiert – kam gegen AIMP nicht an, also wieder runtergeschmissen…
    Aber – mal wieder was für meinen Dropbox-Sicherungs-Ordner namens „aufgegebene Software“.

  12. eeeh…. was bitte soll ich denn jetzt verwenden?!
    ich benutze den Player seit etwa 12 Jahren!!!
    ach du heilige scheiße, ich hatte sogar früher lauter Skins installiert, ich Volltrottel….

    Aber ERNSTHAFT: Nennt mir bitte einen Player der genauso einfach zu bedienen ist, wie WinAmp und dabei trotzdem 100te Möglichkeiten zur Erweiterung bietet?

  13. AIMP3 ist ein guter Ersatz als Audio-Player. Kompakt, schnell, gut… 🙂

  14. HerrTaschenbier says:

    Hat meine Jugend begleitet 🙂 Es war schön! Gerade die vielen Skins und der Skinmaker waren immer ein guter Zeitvertreib :-). Na ja, hab WinAmp2 noch ne Weile benutzt als WInAmp3 rauskam. Winamp3 fand ich doof, deshalb bin ich dann irgendwann erst auf LinuxPlayer (wie hieß dieses KDE Monster noch…) und dann auf iTunes und ähnliches umgestiegen…

  15. Hab seit den neueren Versionen immer sofort auf die älteren, modernen Skins zurückgewechselt. Damit einer der übersichtlichsten Player mit vollem Umfang, den es je gab und gibt. Auch das Design ist klasse!

    An Winamp schätze ich auch heute noch das Playlist-Management sehr:
    Dateien einreihen (einfach in der Playlist einen Song markieren und Q drücken), es gibt sogar eine Einreihliste
    Übergange zwischen den Songs (mit tiefgründiger Feinjustierung).
    Gibt es Alternativen, die das draufhaben? Insbesondere für Partys sehr praktisch.

  16. Xmplay. Schon immer

  17. Kennt dann jemand nen brauchbaren Ersatz im Bezug auf die Titelerkennungsfunktion?

  18. Auf der ersten Gamer-Kiste mit Windows, in der selbstgebauten „Disco“ (Scheune mit Win2k-PC und Billig-Boxen) – es war immer Winamp drauf. Eine Legende, die ich sehr vermissen werde, obwohl ich bereits zu Linux gewechselt bin.

  19. Ich vermisse ihn nicht. Vor vielen Jahren war er mal bei mir installiert, war durch Skins auf jeden Fall immer anders und individuell, aber irgendwann enttarnte er sich doch als Werbeschleuder. Media Player Classic iHome Cinema st klein, schlank und kann auch alles, was ein WinAmp kann. Den kann ich nur weiterempfehlen.

  20. Er war halt früh am Start, der WinAMP-Player. Aber ich fand ihn schon unter Windows95 (oder Windows98???) nervtötend wegen der auch unter 800×600 viel zu kleinen Bedienelemente. Halt so ein Mini-Mini-Ding wo man genau zielen mußte, um Buttons zu finden. Grässlich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.