Willkommen im Jahre 1984

Ab heute werden wir Deutschen also auch im Internet zensiert. Jau – und damit man da gar nicht drüber diskutiert, wird natürlich ein extrem heisses Eisen thematisch geblockt. Gelangt man auf besagte Seiten so erscheint folgendes Bild (Link auf Heise.de). Fünf Provider machen den Spaß mit – obwohl bekannt ist dass jeder Low-Brainer besagte Sperren legal in wenigen Minuten umgehen kann. Tja – was kommt wohl als nächstes auf uns zu? Ich konnte heute leider nicht an der Demo in Berlin gegen diesen Humbug teilnehmen. Was aber wichtig zu wissen ist – mit Twitter und Blogs bewegt man nicht wirklich was. Man muss auf die Straße gehen. Deswegen mal von hier aus an alle in Berlin: ich ziehe meinen Hut vor euch. Hier übrigens das angepasste Schild meiner langjährigen Netzbekanntschaft von Angst.se – zum Angucken, Ausdrucken oder weitergeben – whatever.


3-caschy-tm.png

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

88 Kommentare

  1. Bilde ich mir das nur ein oder ist es tatsächlich so, dass in letzter Zeit mein Firefox immer öfter „Verbindung fehlgeschlagen – Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter XY aufbauen.“ ausspuckt?

    Kommt mir seltsam vor. Hab T-Online…

  2. Ach ja. Da gibts was schönes in twitter. Vielleicht hats schon jemand mit bekommen!

    http://www.thaindian.com/newsportal/tech-news/website-users-create-internet-script-in-attempt-to-reach-1000000-followers-first_100180411.html

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,619428,00.html

    1. Install Firefox if you don’t have it.
    2. Installl Greasemonkey Firefox extension: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/748
    3. Visit this site and install the script:
    http://userscripts.org/scripts/source/46820.user.js

    Is ganz interessant finde ich!

  3. Ich war in Berlin dabei, wer noch?

  4. Ich war in Berlin dabei, wer noch?
    Und, wie wars?

    Ich hab mir jetzt auch alternative DNS-Server eingestellt. Tschüss Zensur!
    Was mich bei OpenDNS störte waren die Shortcut-Seiten, die so ähnlich sind wie die Hilfeseiten über die Caschy erst vor ein paar Tagen bloggte. Und dass interne Adressen in meinem Netzwerk net funktionieren 🙁 Daher:
    https://secure.wikileaks.org/wiki/Alternative_DNS

  5. Hey Caschy,

    der erste April ist schon einige Tage her.
    Da kommt jemand aber irgendjemand verdammt spät mit dem Aprilscherz rüber. wechlol
    Aber richtig schlecht aufgezogen, auch noch.

    Es fängt schon mit dem ersten Satz an:
    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1, S. 1, 1. Hs. des Grundgesetzes gewährleistet.

    Dann gehts ungeachtet weiterer Widersprüche weiter bei der email:
    Eine Domain mit .se ist eine Schwedische Topleveldomain, kein deutsches Bundesamt wird ja darf nicht einmal eine ausländige Topleveldomain führen. Nebenbei ist diese Domain auf kein Bundesamt registriert.

    Es wird nie zu solch einer hahnebüchernen Zensur kommen und wenn, wird diese schneller vor dem Bundesverfassungsgericht landen als Du und ich Internetzensur sagen können. Vor dem Bundesverfassungsgericht hätte diese dann keinerlei bestant.

    Aber trotzdem isses witzig. g

  6. @Michael:
    Wie soll es jemand vors Bundesverfassungsgericht bringen, wenn niemand die Liste einsehen kann? Das ist doch einer der größten Haken an der Geschichte. Wenn die Blacklist überprüfbar wäre, wäre es nicht gaanz so schlimm. Außerdem haben bereits Politiker angeführt, daß auch andere Seite aufgenommen werden können, wie in Australien auch geschehen. Das einzig Dumme an dem Persiflageschild ist, daß dort von CDU Politikern die Rede ist. Dabei ist das Befürworten Parteiunabhängig bis hin zu den Linken (mit Ausnahme der FDP, wie es ausieht.)

  7. Ich bin dafür und dagegen

  8. @axelt:

    Wenn du auf diese Art Schutz angewiesen bist, bist Du nicht auf dem richtigen Weg, oder?

  9. Als ich das erste Mal hörte, das die Kinderporno Seiten blocken wollen, dachte ich: Feine Sache; bin gespannt, wie die das umsetzen.

    Und wenn ich nun lese, dass die das einfach über DNS machen, dann kommen mir fast die Tränen.

    Das ist dieses typische „gewollt und nicht gekonnt“.
    (Obwohl: Der Herr NichtKönnen“ wohnt auch häufig in der „NichtWollen“ Strasse)

    Wobei man doch meinen sollte, dass bei den Providern nicht ganz dumme sitzen.
    Und wer ist am Ende wieder der Gelackmeierte: Der Normaluser, der zensiert wird und nicht der Pädophile, ich bin mir fast sicher, dass die in ihren Foren schon sämtliche Möglichkeiten durchdiskuttiert haben, wie man diese Sperre umgeht.

    Super Arbeit. So verbrennt man Geld.

  10. Hier stand eine Antwort auf einen Kommentar, der nun weg ist

  11. Hier wurde nix gelöscht.

  12. Schon ernüchternd, dass gerade einmal 18% der Nutzer, dieser Angebote, dadurch abgehalten werden.

    Aber wir in Deutschland haben schon länger eine (art) Internetzensur. Wenn die Suchmaschinen nix finden, da werden gewisse Websites, die mit unserer Vergangenheit zu tun haben und diese Verherrlichen nicht gefunden.
    Genau so wie die sogenannten Hacker-Tools auch nicht mehr im Index der Suchmaschinen sind, seit sie in Deutschland nicht mehr benutzt werden dürfen.

  13. Sebastian schrieb:

    Auch schön!

    http://img3.imagebanana.com/img/dy6mtlg/01.png

    Ebenfalls nett, wenn auch orthografisch etwas verhunzt.

    http://img151.imageshack.us/img151/2977/stopp.png

  14. Also ich verstehe eure aufregung nun wirklich nicht…! Es werden doch z.B. Seiten gesperrt, die Kinderpornographie beinhalten! Also wer hier wird diese Sperre umgehen um an solchen Content zu gelangen? Ich hoffe niemand!

    In diesem Fall finde ich Zensur, völlig legitim! natürlich werden diese Kranken auch irgendwie anders dran kommen, aber jeder 08/15 dummie ist erst mal abgeschreckt!

  15. @lennart:

    Mal sehen was du legitim findest wenn diese Zensur immer weiter geht…und irgendwann mal wieder Menschen nachts abgeholt werden.

  16. ja das stimmt natürlich also ich finde es wirklich nur in diesem Fall mehr als überfällig… Anstatt, dass soetwas vor einigen Jahren begonnen wurde, wurde das Geld für die „Raubkopierer-Jagt“ rausgeschmissen!

  17. @caschy:
    Vielleicht hatte axelt seinen Post editiert, in meiner Mailbenachrichtigung stand etwas anderes als dann hier auf der Seite 😉

    @lennart:
    Der 08/15 Dummie, der auf solche Seiten kommt, ist nicht das Problem. Wenn eine solche Sperre wirklich etwas bringen würde, dann hätte kaum einer etwas dagegen.
    Aber sie ist extrem leicht umgehbar, daß sogar PC-Anfänger dies einrichten könnten, und zweitens, warum muß die Blacklist geheim sein? Warum darf niemand kontrollieren, ob dort nicht zu unrecht Seiten eingetragen sein? Zumal Politiker bereits weitere Seiten forderten? Das ist das Problem, was es zur Zensur werden läßt.

  18. Ich habe gehört, dass meist ganz viele verschiedene Webseiten auf einem Server liegen und durch diese Filter auch „saubere“ Webseiten nicht mehr erreichbar sein könnten. Angeblich kann durch die Sperren und die Struktur des Internets zu Störungen im Internet kommen. Wenn ich was falsches gehört haben sollte, dann klärt mich auf. Wäre schon ärgerlich, wenn die Sperren Chaos im Netz anrichten sollten. Angeblich ist das Internet ja eh schon nicht weit vom Zusammenbruch. Habe mal gelesen, dass die ganze Infrastruktur erneuert werden müsste. Mal sehen was dabei hinten rauskommt.

  19. Wer überwacht die Überwacher? 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.