Wie Google den Kalender versaut

Es ist sicherlich ein großes Glück, die meiste Zeit des Jahres ohne Kalender auskommen zu können. Viele Termine habe ich nicht, die wenigen Eintragungen in meinem Kalender sind alle von Hand vorgenommen worden. Frequent nutzte ich den Google Kalender erst wieder zur CES in Las Vegas.

kalendergenius

Dort fiel mir auf, dass ich auf einmal mehr Geburtstage angezeigt bekomme, als sonst üblich. Fakt ist, dass der Google Kalender Geburtstage eurer Google Kontakte anzeigt, sofern deren Geburtstag hinterlegt ist. Doch es waren mehr Geburtstage, die ich vorfand. Menschen, die ich in meinen Google-Kreisen habe. Eine Beobachtung, die ich früher schon einmal machte.

nicht auswählbar

War aber kein Problem, schließlich konnte man bislang den Kalender „Geburtstage“ im Web-Interface des Google Kalenders einfach ausblenden. Diese Funktion war bis kurzem noch aktiv, irgendein Teufel hat Google allerdings geritten, diese Funktion einfach mal zu sperren. Der entsprechende Kalender ist angehakt, der Nutzer gezwungen, ihn zu nutzen. „Sind die bescheuert?“ fragte ich mich, während ich zeitgleich auf der Suche nach einer Lösung durch die Google Produktforen stöberte.

Wie kann man bitte den Kalender mit einem Social Network verknüpfen und es den Nutzern aufzwingen, Geburtstage zu sehen? Zumal man sich doch auf die Fahnen geschrieben hat, dass Google+ eben doch ganz anders ist? Ich mag die Leute in meinen Google+ Kreisen, ihre Themen und Meinungen – und bei manchen interessiert mich auch der Geburtstag.

Bildschirmfoto_2015-01-13_um_08_56_02

Aber bitte nicht in meinem Kalender – der ist nun rappelvoll mit Hinweisen und ich kann es nicht deaktivieren. Das Google Produktforum zeigte: ich bin nicht alleine, viele Nutzer sind angesackt. Lösungen, beziehungsweise Vorschläge sind auch zu finden. Einer der Vorschläge ist wohl die Lösung für einige – aber nicht für alle (inklusive mir). Ob euch das hilft, ist vorab zu erraten: Habt ihr die Google+ Kontakte nur im Geburtstags-Kalender, so werden folgende Tipps wohl helfen, hat euch Google die Termine in den Hauptkalender geschoben, dann hilft nur manuelles Löschen oder ein hartes Rücksetzen des Kalenders.

Der eine Vorschlag besagt, man möge doch in den Einstellungen seines Google+ Profils unter dem Punkt „Meine Kreise“ all jene entfernen, die man nicht im Kalender haben möchte. Wie erwähnt – funktioniert für einige, für andere nicht. Andere Postings besagen, dass man Personen aus den Kreisen werfen soll, damit man ihre Geburtstage nicht sieht.

abhaken

Ist natürlich völliger Quatsch, dann kann ich die Nutzung von Google+ gleich aufgeben, schließlich will ich Personen ja folgen. Spaßeshalber habe ich dennoch mal zwei Personen aus meinen Kreisen entfernt, um zu testen. Einer der Geburtstage war bereits, ein weiterer folgt. Es handelt sich also um Personen, die mal in meinen Kreisen waren und nicht mehr sind.

Florian_Mueller_-_Google_Kontakte

AnzeigeIch persönlich hänge also derzeit auf Geburtstagen in meinem Hauptkalender fest. Ich kann den mistigen Geburtstags-Kalender weder in meinen Einstellungen ausblenden, noch helfen Workarounds wie das Abhaken der Kreise und selbst das Auskreisen von Kontakten führt nicht zum gewünschten Erfolg, weil Google aus unerfindlichen Gründen die automatisierten Geburtstage  in meinen Hauptkalender geballert hat, siehe Vergleich Geburtstage (grün) vs. normaler Kalender (blau).

Bildschirmfoto 2015-01-13 um 08.50.39

„Was erlaube, Google?“. Ein weiterer Lösungsvorschlag wurde ebenfalls in den Google Produktforen gepostet. Dort hieß es, dass man den besagten Kalender abbestellen kann, Google habe ihn aber versteckt – in den interessanten Kalendern. Funfact: diese seit November mögliche Einstellung wurde in den letzten Tagen auch von Google wegkastriert.

Tatsache ist, das Ganze ist echt eine ärgerliche Sache. Hoffentlich arbeitet Google da ordentlich nach, gegenüber TechCrunch hat man sich wohl schon zu einem Statement hinreissen lassen: „While there are options for people to turn off the Birthday calendar, we’re currently working on a solution to make it even easier for people to have more control over this feature. Stay tuned.“ Sollte das nicht der Fall sein, so heißt es wohl für mich:

Bildschirmfoto_2015-01-13_um_08_54_03tl;dr?

1. Google ballert euch Geburtstage von Google+ Kontakten rein
2. Entfernen nur durch Kreis-Einstellungen oder Auskreisen möglich
3. Geburtstags-Kalender ist nicht deaktivierbar derzeit
4. Sind die Geburtstage aus unerfindlichen Gründen im Hauptkalender, so hängt ihr mit diesen fest

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

72 Kommentare

  1. Einzig dein Problem mit der „Meine Kreise“-Lösung erschließt sich mir nicht.
    Ich habe einen Kreis namens „Nur folgen“ in dem ich jede Menge Leute habe deren Geburtstag mich nicht wirklich interessiert. Diesen Kreis habe ich unter „Meine Kreise“ nicht aktiv (warum auch? Wenn ich etwas nicht öffentlich Teilen will, dann bestimmt auch nicht mit diesem Kreis).
    Durch das Entfernen des Kreises „Nur folgen“ aus „Meine Kreise“ waren bei mir auch die Geburtstage weg. Dennoch ist der Kreis in G+ ganz normal sicht- und nutzbar…

    Das Problem mit dem in dem Haupt-Kalender verschobenen Terminen hatte ich zum Glück nicht. Setzt du evtl noch irgendwelche Sync-Tools ein? Evtl für das Syncen in die Apple-Welt?

  2. ich nutze den Google-Kalender nicht mehr, ganz einfach..

  3. Bis vor ein paar Monaten hab ich die Google Business Apps genutzt; meine Domain zu Google geleitet und mit deren Mail gearbeitet. Das funktionierte wriklich gut, Mail und Kalender mit Outlook synchron gehalten, am Android-Handy auch immer alles mit dabei. Als dann das mit dem Synchronisieren umgestellt wurde und das Arbeiten mit Outlook erschwert wurde, hab ich mir ein Microsoft Office 365 Konto eingerichtet und arbeite nun mit deren Online-Exchange Konto. Ein kleines Programm namens gSyncit hält mir mein Handy synchron und so Sachen wie Google+ Geburtstagskalender gehören der Vergangenheit an. Preislich ändert sich nicht viel; nur das ich jetzt auch immer die neueste Officeversion mit dabei habe und mit meiner alten 2007er arbeiten muss 😉

  4. Dass die Google+ Geburtstage in deinen Hauptkalender geklatscht wurden sieht mir auch eher nach einem Bug aus. Bei mir hat oben erwähnter Vorschlag mit dem Abhaken der Kreise, die man nicht sehen will, funktioniert. Angezeigt werden nun nur noch die Geburtstage aus meinen Kontakten, so wie vorher.

  5. Ich will auch noch meinen Senf dazu geben. Vielleicht ist es erstmal noch hilfreich zu wissen, dass dieser „feste“ Geburtstagskalender mit der Installation des neuen Google Kalenders eingeschalten wird. Wer die Google – Kalender App noch nicht installiert hat, der sollte sich es also vorerst überlegen dies zu tun.
    Zugegeben ist es nicht gerade ideal, unerwünschte Kontakte (bzw. deren Geburtstage) nur über das Ausschalten bestimmter Kreise möglich zu machen, aber für mich persönlich ist das völlig OK. Die meisten meiner Kontakte bei G+ führe ich unter „Nur folgen“. Diesen Kreis habe ich ohnehin unter „Meine Kreise“ ausgeschalten. Somit hab ich erst gar nicht das Problem. Ich sehe also nur die Geburtstage meiner Kontakte und die, der Kreise, in denen sich Personen befinden, die ich auch persönlich kenne.
    Ich finde es keinen schlechten Ansatz, über das Profil des Gegenübers dessen Geburtstag in den eigenen Kalender zu übertragen. Somit muss ich mich darum nicht mehr selbst kümmern. Aber wie gesagt, ideal ist es sicherlich nicht gerade für Leute, die ihre Kreise anders organisieren als ich. Es bleibt also zu hoffen, dass Google eine gute Lösung für alle findet.

  6. @Stefan Dito, genau so habe ich es auch gemacht. Bin sehr zufrieden…

  7. Das hat mich letztens auch aufgeregt. Bei mir waren es z.B. nur ca. 10 Leute, die ich letztendlich aus meinen Kreisen geworfen habe. Die haben in meinem Kalender nichts zu suchen. Ich habe aber echt keine Ahnung, wie man auf so ne Idee kommen kann. Das kann doch keiner wirklich wollen. Zumindest sollte es optional sein.

  8. Glück gehabt, bei mir nur im abwählbaren Geburtstagskalender. Aber im Google Kalender gibt es noch weitere ärgerliche Features/Bugs: Ich bin da Fototechnisch viel unterwegs und mache bei einigen Veranstaltungen mit. Diese werden aber in den Kalender geballert und können nicht ausgeblendet werden. Und dann wird das auch noch an meine Frau synchronisiert >:( So eine Veranstaltung über paar Wochen die auch noch immer ganz oben steht verdeckt mal gern andere wichtige Termine in der Übersicht.

  9. Also bei mir wurden die Geburtstage zwar in den Hauptkalender importiert, aber ich habe sowohl auf der Weboberfläche sowie auch in der App noch die Möglichkeit die Geburtstage auszublenden. Oder meinst Du was anderes? ^^

  10. Sehe ich es richtig, dass man Termine in der neuen (offiziellen) Google-Kalender-App für Android einen einmal erstellten Termin nicht innerhalb der App in einen anderen Kalender verschieben kann? Oder sehe ich den Baum vor lauter Wald nicht?

  11. Mit Geburtstagen hatte Google ja schon immer so seine Schwierigkeiten. Ich habe mir damals einen eogenen Kalender für Geburtstage eingerichtet. Die G+-Geburtstage sind bei mir nicht im Hauptkalender, sondern in einem gesonderten Kalender. Meine Lösung ist da: Der G+-Geburtstags-Kalender wird nicht synchronisiert. Fertig.

  12. Eine Sache die ähnlich dämlich ist, wie ich finde:
    Im Zuge von Lollipop und der Zwangseingliederung aller Email-Konten in die Gmail-App, wurden auch schön alle Kontakte abgeglichen. Ich hab jetzt also automatisch alle meine Geschäftskontakte (Exchange-Konto) in meine private Kontaktliste gepackt bekommen. Kollegen, für die ich vorher schon einen Eintrag hatte sind jetzt doppelt drin… Ganz toll gemacht!

  13. Ich habe für nahezu jeden Google-Dienst, den ich nutze, einen eigenen Account, damit sich keine ungewollten Verknüpfungen jedweder Art entwickeln. Etwas umständlich, den Überblick zu behalten, aber dabei ist mir in jeder Hinsicht wohler.

  14. “Was erlaube, Google?” Genau aus solchen Gründen – Google den Rücken gekehrt…und seid dem ist Ruhe!

  15. Google hat da generell ganze Arbeit geleistet, alleine schon die vielen Schrittenum einen Termin zu löschen ist echt dämlich. Das mit den Geburtstagen dann noch dazu.

  16. Wenn ich den Artikel und die Kommentare so lese, bin ich wirklich froh zu Outlook.com gewechselt zu sein.

    Hier hat man einen übersichtlichen Posteingang (Ohne irgendwelche Lables und was weiß ich noch). Angelehnt an das bewährte Office Outlook Look&Feel.
    Man hat einen gut funktionierenden Kalender. Man kann problemlos externe Kalender einbinden (Feiertage, Spielpläne usw).
    Und das ganz lässt sich problemlos via Exchange Protokoll mit sämtlichen Geräten synchronisieren. Auch die externen Kalender.

  17. Ich verweise mal intern auf http://stadt-bremerhaven.de/onedrive-hausdurchsuchung-nutzer-bildes/ und frage, wie man den Google Kalender überhaupt nutzen kann?
    Owncloud o.ä. auf HP oder NAS und schon ist mehr Herr seiner eigenen Daten. Und das mit Synchronisierung auf verschiedene Geräte.

  18. Wurde ja mal Zeit, dass sich beim Kalender was in die negative Richtung ändert! Ist ja immerhin inzwischen fast noch das einzige Google-Produkt, das gut zu bedienen und übersichtlich ist, einfach funktioniert und durch seine Einfachheit glänzt. Ich erwarte da für 2015 noch ein absolute Redesign, das den Kalender dann so absolut unbrauchbar und Ownclound noch attraktiver macht.
    Es ist einfach nur traurig, wie Google alles Gute kaputt macht. Sei es Reader, Latitude, Mail (dieses im-Vollbild-oder-kleinem-Chatfenster-E-Mail-schreiben käst mich auch nach längerer Zwangs-Verwendung immer wieder an, wenn ich eine E-Mail schreiben will) oder Maps (die alte Variante war schneller, einfacher zu verwenden, übersichtlicher und zeigte zumindest für meinen Heimat-Ort Satelliten-Aufnahmen in besserer Qualität).

  19. Das nervt mich mittlerweile auch immer mehr bei Google – immer alles „verschlimmbessern“ zu wollen.

    Ich habe mir jetzt mal Posteo und mailbox.org angeschaut…
    So wie es ausschaut wird es mailbox.org werden. Privat/relativ sicher, sitzt in Deutschland und hat alles was man braucht inkl. Kalender/Sync etc.

  20. Also ich kann die Geburtstagstermine ausblenden. In den Kalendereinstellung ist der Haken auch ausgegraut, ich kann ihn also nicht abbestellen – aber mit einem Klick auf das Farbkästchen ausblenden.

    Wieso kommen die Termine bei euch in den Hauptkalender? Das schreit nach einem Bug/ungewollter Import?

    Allgemein finde ich, dass der Google Kalender sehr stiefmütterlich behandelt wird. Da fehlt schon lange ein Update.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.