Wie funktioniert eigentlich NFC?

Ich hab gestern mal die Videocamera angemacht. Ich habe eine Review zu Sonys neuem Smartphone Xperia S für meinen Arbeitgeber geschrieben, aber noch einmal separat das spannende Thema Near Field Communication in einem Video verwurstet. Im konkreten Fall kann man beim Xperia S bestimmte Aktionen mittels NFC SmartTags durchführen, der typische Einsatzbereich deckt allerdings mehr Zugangskontrollen, kontaktlose Bezahlen und Co ab. Wer sich eher für das Xperia S als NFC interessiert: lest den Text, alternativ schiebe ich die Tage gerne ein Video nach 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. ..sieht interessant aus. ich stell mir das gerade vor. Das Ding an die Wohnungstür genagelt Handy ran und automatisch springt Wlan an , der Kalender schaltet auf privat um,und das Telefonbuch wird auf Ehefrau freundlich umgestellt. Geile Sache

  2. Danke für dem Eindruck, funktioniert ja echt fix das ganze. Würde mich auch über ein Video des Xperia S freuen.

  3. Caschy, könntest du nen kleine test zwischen Sony Xperia S und Galaxy S2 machen? Speed, Display, Akkulaufzeit usw.? Was ist dein persönlicher Favorit der beiden Handys.

  4. Schicker DeLorean:)

    Ist das ein Sunstar Modell?

  5. „Schibs“ programmieren! 😀

  6. @Sav
    Persönlich würde ich das S2 bevorzugen.

  7. Ursula Plaickner says:

    zusch – das sieht doch super aus ….

  8. @tom
    Hast du das Xperia S schonmal live gesehen?
    Ich hab seit paar Tagen das S2 hier liegen und bin mir nicht sicher ob ich es behalte, oder doch zurück schicke und zum Xperia S greife. Für das Xperia S spricht die Leisten unten und die Kamera. Für das Galaxy S2 der etwas günstigere Preis, die Erweiterbarkeit mittels SD Karte und der austauschbare Akku. Beim Display bin mir nicht sicher, wobei hier wohl auch das S2 gewinnen würde.
    NFC Scheint eine nette Spielerei zu sein, bis es aber wirklich sinnvoll (außerhalb der Wohnung und des Büros) eingesetzt werden kann, vergehen wohl noch Jahre. Momentan würde ich hierfür eher auf eine Applösung wie Llama zurück greifen, da es dank Funkzellen und WLAN Auswertung viel komfortabler ist, als das Handy irgendwo ranhalten zu müssen.

  9. Ich seh mich gerade durch die Stadt laufen und alle 10 Sekunden wird auf meinem Handy irgend ein Jingle abgespielt und der Hintergrund präsentiert gerade die neusten Aktionen des Kaufhauses in meiner Nähe. Aber es könnte natürlich auch für ganz viel Nützlicheres als für Werbung gebraucht werden.

  10. also ich hätte bedenken mein smartphone an irgend was fremdes (z.b. im supermarkt) zu halten..

    dann wird dein handy auf laut gestellt und irgend n seltsamer sound abgespielt oder deine kontakte gelöscht oder ne sms an alle geschickt mit: hey leute, ich kaufe grade n dildo 😉

    die beispiele sind dämlich, aber sicherheitstechnisch wirft das für mich eben ein paar fragen auf.

  11. Als NFC noch RFID hiess war es noch böse. Gib dem Kind einen neuen Namen und schon sind alle Sicherheitsbedenken weg.

  12. Zumindest zum Adressen tauschen nutze ich das beim Nexus S bzw. Galaxy Nexus oft. Das mit den Tags würde ich gerne mal ausprobieren, bin ich aber noch nicht zu gekommen. Was mich selbst erstaunt hat ist die sehr geringe Reichweite. Zumindest mit zwei Handys muss man die Geräte schon auf ca. 1cm Abstand zusammbringen damit das funktioniert.

  13. Ny Alesund says:

    „wieviel calorien ein Ssickers hat“ – jawohl! verblödung voran! vielleicht soll das sm den wert auch noch vorspielen nur das der benutzeridiot selber nicht mehr lesen muss.

  14. @Ny Alesund
    Kurzssicht voran…
    Es war nur ein Beispiel. Zeitgleich mit der Calorienangabe könnte einem auch direkt der Preis bei einem Mitbewerber in der Nähe angezeigt werden, die passendsten Rezeptideen für dieses Produkt, mögliche Risiken usw. Praktisch, was heute schon mehr oder weniger teilweise mittels Barcoo usw. gemacht wird, nur noch Komfortabler, weil nicht mehr der Code gescannt werden muss sondern alles durch das kurze Ranhalten an das Produkt stattfindet.

  15. Ich muss denen zustimmen die hier die sicherheitsbedenken ansprechen!

    Ich halte NFC gerade im privaten Bereich für eine sehr gute Sache,
    gerade diese Smarttags sind super praktisch.

    Beispielsweise legt man einen neben das Bett, mit Funktionen wie:
    Wecker stellen, Flugzeugmodus an, etc.

    Einen auf den Frühstückstisch, mit: Newswebseiten öffnen, Flugzeugmodus aus, Mails abrufen.

    Einen ins Auto mit: Freisprecheinrichtung und Navi App an

    usw.

    Das ist schon echt praktisch und ein wirklicher Mehrwert!

    Allerdings muss eine Kontrolle da sein wo ich bestimmen kann womit ich interagieren will.
    Damit eben nicht aus versehen irgendetwas gescannt wird was ich nicht haben will!

    Ähnlich wie bei der Bluetooth Autorisierung.

  16. NFC bringt in den aufgeführten Beispielen ja das gleiche wie QR-Codes.

    Bin vor ein paar Tagen auf einen QR-Reader umgestiegen, der mir vor einer Aktion erstmal anzeigt, was der Code enthält. Könnte ja sonst was auf meinem Smartphone anrichten, die Vorstellung ist ja nicht so abwegig.

    Desgleichen bei NFC – wenn überhaupt, dann möchte ich den Inhalt / Befehle etc vorher sehen, bevor ich einer weitern Verarbeitung auf meinem Smartphone zustimme.

    NFC nicht gebraucht = abgeschaltet – dürfte auch ne gute Idee sein.

  17. Warum muss ich dazu ein Tag beschreiben. Warum hat so ein Tag nicht einfach eine Seriennummer. Wenn ich mit der Seriennummer in Berührung komme, soll mein Handy dann eine Aktion ausführen die auf meinem HANDY gespeichert ist. Dann könnte ich nämlich bevor ich in die Arbeit komme meine Zugangskarte mit RFID an mein Handy und an die Drehtür halten. Ich verstehe nicht wieso man dazu den Tag selber programmieren können sollte. Auch weil dann an der Wohnungstür einer 4-Köpfigen Familie 8 Tags hängen werden. 4 Handys die herein kommen und 4 die hinausgehen und dann irgendwas machen sollen, natürlich alle 4 was anderes.

    Vielleicht kann mir das wer erklären? Danke.

  18. Hab nun etwas gefunden: NFC ReTAG

    Every NFC tag you tried (hotel keycards, lift passes, price tags, merchandising key fobs etc.) is write protected?

    Don´t want to buy plain tags for playing around?

    –> Reads the ID of the (write protected) NFC tag and connects theses tags via a app internal database to various functions (e.g. Toggle Wlan/ Bluetooth, launch installed apps, trigger TASKER tasks, start navigation, set ringer mode ,browser etc.)

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1477138

  19. Cooles Video, coole Sache, EIN negativer Punkt: DEINE HAND. Auf Vollbild bewegst du sie SO schnell, dass einem schwindlig wird 😉

  20. wenn man es genau nimmt ist es das gleiche wie einscannen eines Barcodes