Wie arbeitet ein Touchscreen?

Normalerweise bin ich kein Infografik-Freak (ehrlich gesagt hasse ich Infografiken – bin eher der Sendung mit der Maus-Typ) aber diese finde ich relativ gut und passend. Während die meisten von uns vielleicht den Unterschied zwischen resistiv und kapazitiv kennen, ist dies bei anderen vielleicht nicht der Fall. Deswegen mal die folgende Infografik, die einige Dinge über Touchscreens erklärt.

How Does a Touchscreen Phone Work?

Daher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. @Tommi

    bei kapazitiven Touchscreens gibt es keine Druckempfindlichkeit 😉 Da wird es auch keine Apps gehen

  2. „Capacitive->How it works->The current is broadcast from the corners of the screen…“
    Und da ist für mich die Stelle wo es interessant geworden wäre.
    Wie macht er das? Wie funktioniert dort die Sensorik?

  3. Nun beim Neonode und dem System zForce sieht es ein wenig anders aus und daher stimmt die Infofrafik nicht !

    Das Neonode baut natürlich ein IRdA-Grid auf und das ist kostengünstiger als die anderen Displays, dazu kommt noch das man eigentlich kein Glas auf dem Display benötigt, daher auch kein Glasbruch entstehen kann – ist u.a. bei Sonys neustem E-Reader auf zForce Basis so.
    Die Displayablesbarkeit ist auch besser, da man via Infrarot die Lichtstärke als Sensor auslesen (wie es beim Neonode N2 erfolgt) und die Helligkeit anpassen kann.
    LG Jens (www.neono.de)

  4. 3lektrolurch says:

    Was mir fehlt, wäre die Info, welches Display auch transreflektiv sein kann, also z.B. Sonnenlicht als Beleuchtung nutzt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Transreflektiv

  5. Gute, anschauliche Grafik. Doch mit der Maus verstehen es alle noch besser. Sollte man in Schulen zeigen für die heute so „klugen“ Jugendlichen.Haben tun sie alle eines, die funktionsweiße weiß aber keiner.
    Noch etwas:Laut einer Wissenssendung deren Name mir leider entfallen ist soll es möglich sein den Touchscreen auch per Würstchen zu bedienen.Welchen Sinn das auch immer haben soll…

  6. Frank Kraeh @ Testberichte Testsieger Magazin says:

    Hallo

    Ich habe gehört das geplant ist eine Sendung mit der Maus raus zu bringen die für die Generation gemacht ist die mit der Sendung aufgewachsen ist.
    Ich bin da mal gestand und freue mich darauf 😉
    LG
    F.Kraeh

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.