Wi-Fi Assistant: Nexus-Geräte verbinden sich auf Wunsch sicher mit offenen Netzwerken

Artikel_NexusGoogle hat heute bekannt gegeben, dass man den Wi-Fi Assistant für alle Nexus-Smartphones in den kommenden Wochen in Betrieb nehmen will. Was ist das? Ursprünglich für Nutzer des Project Fi in den USA gedacht, können so Nexus-Smartphones eine Verbindung mit offenen Netzwerken (zertifiziert von Google) aufnehmen und so Mobilfunkvolumen sparen – man ist halt über einen fremden Hotspot unterwegs. Damit das Ganze auch Sinn ergibt, läuft das verschlüsselt ab. Ihr seid also nicht unverschlüsselt unterwegs, euer Smartphone verschlüsselt auch am offenen Hotspot, das Smartphone erledigt dies automatisch.

08.24_Nexus_WifiAssist_G

Großer Dämpfer: In der Ankündigung spricht Google nur von den USA, Kanada, Mexiko, UK und den „nordischen Staaten“. Deutschland wird also explizit nicht genannt und wer Google kennt, der weiß: Wäre Deutschland initial am Start, dann hätte man dieses Land auch erwähnt. Die offizielle Hilfeseite zum Thema befindet sich hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Also ein VPN zu Google-Servern und Google liest dann alles mit?

  2. Was sind denn Google zertifizierte offene WLAN? Gehört dazu jedes WLAN, dessen Passwort Google über die Synchronisation sämtlicher Androidgeräte bekommt? 😉

  3. „Wi-Fi Assistant doesn’t connect to networks that need you to take steps to connect with, like signing in.“ – offene WLANs ohne „Ja ich akzeptiere all eure AGBs, nehme alles auf meine Kappe und verkaufe meine Seele“ gibt es ja gar nicht so oft hierzulande.

  4. @Maik
    Ich wollte wortwörtlich das selbe schreiben 😉

  5. Eine einfache Möglichkeit das man in fremden Wlan Netzen seinen eigenen Openvpn Server nutzen kann wäre nicht schlecht.

  6. Also, immer diese Datenschutz-Fanatiker…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.