WhoHasAccess zeigt an, wem bei Euch Zugriff auf Dateien in Google Drive gestattet ist

Im April machten wir schon einmal auf Freigaben in Google Drive aufmerksam, die vielleicht nicht immer so gewünscht sind. Die Webseite WhoHasAccess.com kann Euch in diesem Fall helfen, sie ist in der Lage anzuzeigen, welche Personen Zugriff auf Eure Google Drive Dateien haben. Dazu muss man der Anwendung allerdings Zugriff auf den Google Drive Account geben, sie fordert den zugriff auf „Allgemeine Profilinformationen abrufen“, „E-Mail-Adresse“ abrufen und „Metadaten für Dateien und Dokumente auf Ihrem Google Drive abrufen“. Im Zweifelsfall kann man den Zugriff nach dem Scan wieder in den Kontoberechtigungen wieder verbieten.

WhoHasAccess_01

Habt Ihr den Scan durchlaufen lassen, werden Euch die einzelnen Personen angezeigt. Per Klick auf diese erhaltet Ihr weitere Informationen und könnt auch direkt in den Ordern / zu der Datei springen, die für diese Person freigegeben sind. Ebenfalls steht direkt ein Button zur Verfügung, der die Zugriffsrechte für alle betroffenen Dateien entzieht. Wie man auf dem Screenshot sehen kann, nutze ich Google Drive sehr wenig. 77 Dateien sorgen allerdings schon dafür, dass 13 Menschen Zugriff haben. Dies resultiert daraus, wenn man freigegebene Dateien von anderen in seinem eigenen Google Drive speichert. Dann haben die anderen logischerweise auch Zugriff auf diese Datei.

Wenn Ihr Euren eigenen Google Drive scannen wollt, könnt Ihr dies über WhoHasAccess.com erledigen. Ein bisschen Aufräumen in diversen Cloud-Diensten ist zu keinem Zeitpunkt verkehrt. Mit diesem Tool bekommt Ihr zumindest einen Überblick, wem Ihr so im Netz Freigaben erteilt. (Danke Lutz!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. wäre schön wenn man das mit dem Revoke einbauen würde. Ich hab irgendwie kein Plan woher angeblich die Leute kommen und bei Google selbst finde ich da nichts was ich freigegeben habe um die zu entfernen.

  2. „Ebenfalls steht direkt ein Button zur Verfügung, der die Zugriffsrechte für alle betroffenen Dateien entzieht“

    Denkste. Klick auf Button: ‚Geht leider zur Zeit noch nicht – Bitte spenden …‘ + Hinweis, die Zugriffsrechte in Drive zu entziehen. Nur: Wo? Mir wurde ein mir unbekannter Berechtigter und eine mir unbekannte Datei angezeigt. Rätselhaft und irritierend. Ich weiß jetzt nicht, wie ich diesem WhoHasAccess.com den Zugriff entziehen kann.

  3. Bei diesen bisher unbekannten Dateien handelt es sich oftmals um öffentliche Dateien die über einen Link geshared wurden. Sobald ihr die Datei einmal angeschaut habt listet sie Google in eurem Drive. Um dem ganzen nachzugehen einfach auf die Person klicken und dann rechts im Report die Datei anklicken.

    @bat Unter dem Report befindet sich ein großer roter Button namens „Delete report data now“ – der löscht alle Daten die während des Scans gesammelt wurden + die Zugriffsrecht auf dein Google Drive. Falls du den Button nicht selbst drückst, führt WoHasAccess die Löschung automatisch nach 24h aus.

  4. (Da fehlt ein S im Titel :D)

  5. Ich finde das Google diese Funktion generell mal hinzufügen sollte.
    Eben eine schnelle Übersicht sämtlicher Freigaben. Ich lasse gerade meinen Drive Ordner durchsuchen. Bin mal gespannt.

  6. @bat: Google Konto -> Sicherheit -> Apps und Websites -> Zugriff entziehen.

    • @alex:
      Das kann ich so nicht nachvollziehen. Dort kann ich Google Drive den Zugriff entziehen. Zumindest erkenne ich, dass ich xy den Zugriff auf Drive entziehen könnte.
      Mehr anfangen kann ich mit Pruds Hinweis: „Bei diesen bisher unbekannten Dateien handelt es sich oftmals um öffentliche Dateien die über einen Link geshared wurden. Sobald ihr die Datei einmal angeschaut habt listet sie Google in eurem Drive.“

      Beim jetzigen Scannen taucht dieser mir unbekannte gmail-adresse-Berechtigter nicht mehr auf. Ich hatte gestern [mit ungutem Gefühl] auf diesen Berechtigten geklickt und dann eine mir nicht erinnerliche Übersichtszusammenstellung auf dem Display gehabt. Das könnte dieses „listet sie Google in eurem Drive“ gewesen sein. Und warum ist es jetzt weg?

      Zusatzfrage: Ich kann in Firefox WhoHasAccess.com nicht starten. Fehlermeldung: Javascript sei deaktiviert. Ist es aber nach meiner Einschätzung nicht [wo genau kann ich das genau prüfen?]. Ich habe das Add-on ‚Quick Java‘. Liegt da das Problem [das öfter auftaucht]? Wie muss ich QJ einstellen?

  7. Google sollte die Firma kaufen, dann wird das Feature einfach integriert. Gehört eigentlich ins Google-Dashboard.