WhatsApp Web nun auch mit Textformatierung

whatsapp artikel logoKurz notiert: In den mobilen Apps von WhatsApp schon lange verfügbar, gibt es die einfachen Textformatierungen nun auch in der Web-Version. *fett*, _kursiv_ und ~durchgestrichen~ sind unter Verwendung der zu sehenden Formatierungszeichen möglich. So könnt Ihr besonders wichtigen Text oder was auch immer etwas hervorheben, ohne auf Grafiken oder ähnliches zurückgreifen zu müssen. In der Desktop-App von WhatsApp werden die Formatierungen indes weiterhin nicht unterstützt. Aber das kommt sicher auch noch irgendwann. Und wenn nicht, eine Funktion, die Ihr vermisst?

watextformat_web

(Danke @Soeren!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Na ganz toll… ._. dann wars das wohl mit dem lustigen verschicken von Emotes/Smilie mit Sternchen vorne und hinten, hat mich schon bei Skype und WhatsApp tierisch gestört und das man es nicht deaktiveren kann…

  2. Meiner Erfahrung sind die wenigsten so technisch affin, dass sie die „Sonderzeichen“ checken. Ich würde wetten, dass 90% der leute, die das hier gelesen haben es ungefähr so probieren..

    dieser text soll fett sein*fett*

    😉

  3. funktioniert bei mir … nicht

  4. Ich kenne es auch noch so, dass man mit *runzelt mit der Stirn* Handlungen abtrennt. Doofes Feature, einfach nur doof :/

  5. Sebastian says:

    Es findet sich immer ein Weg. Ich finde es positiv Text formatieren zu können, schreibe ich eben ‚*freu*‘ o.ä.

  6. Ich als Nicht-WhatsApp-Nutzer sehe immer nur wie flink geantwortet wird. Es muss also anscheinend schnell gehen. Da kann man sich doch nicht wirklich mit Sonderzeichen aufhalten, oder?

  7. Holunder says:

    Eigentlich gut, aber das sollte escape-bar sein. Also \*bla\* für die Ausgabe von *bla*.
    Da könnte WhatsApp auch von alleine drauf kommen.

    Abgesehen davon, funktioniert bei WhatsApp Web die Vorschau der Formatierung nicht (so wie in der App).
    Und: bei den Chats zeigt WhatsApp Web auf der linken Seite die letzte Nachricht an, dort funktionieren Formatierungen auch nicht.

    Rapid Development. Bloß nicht testen und was Fertiges ausliefern.

  8. zumal die Tilde zumindest auf meiner Handytastatur erst im 3. Menü erreichbar ist 😀
    Fett find ich aber als Hervorhebung aber schonmal ganz praktisch