WhatsApp: Update lässt bestimmen, wer einen zu Gruppen hinzufügen darf

Mitte Mai hat WhatsApp neue Funktionen für Gruppen angekündigt. Diese wurden auch schon verteilt, allerdings hauptsächlich in Indien, andernorts gab es sie bisher nicht zu sehen. Das soll sich nun ändern, denn mit den Beta-Versionen 2.19.110.20 für iOS und 2.19.298 für Android wird eine neue Funktion freigeschaltet. Das allerdings nicht nur durch die neue Version, die Änderung kommt auch serverseitig. Deshalb kann es bei Nichtauftauchen der Funktion helfen, WhatsApp neu zu installieren (Backup vorher nicht vergessen), damit die neuen Funktionen auftauchen.

Ist das Update da, sieht man neue Einstellungen in den Gruppen. Man kann nun festlegen, wer einen in eine Gruppe hinzufügen darf. Hier gibt es auch eine Änderung zu den ursprünglichen Optionen, die auch „Nobody“ enthalten haben. Man konnte also einstellen, dass man gar nicht automatisch in eine Gruppe hinzugefügt werden konnte. Das ist nun nicht mehr der Fall, zumindest nicht mehr so einfach.

Einstellen kann man „Jeder“, „Meine Kontakte“ und „Meine Kontakte außer…“ – die letzte Option ermöglicht die Einstellung, dass keiner einen zu einer Gruppe hinzufügen kann. Dazu wählt man jene und setzt dann quasi alle Kontakte auf die Blacklist, praktischerweise steht ein „Alle auswählen“-Button zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Man kann sich richtig gut vorstellen, wie das Produktmanagement den Nobody-Shortcut kurz vor Schluss gestrichen hat, aus Angst die Friktion beim Erstellen von Gruppen erhöhe sich durch eine höhere Zahl an Nutzern die eingeladen werden möchten. 😀

    …aber trotz Oberflächen-Nudge natürlich ein wichtiges Feature. Ich kann mir kein Szenario vorstellen, in dem ich froh darüber wäre, vor dem Beitritt in eine Gruppe nicht gefragt worden zu sein.

  2. Wunderbar!
    Was wurde eigentlich aus dem dark mode, kommt der auch irgendwann?

  3. Was ich brauche, ist eine Option dass auch stummgeschaltete Gruppen sich nicht mehr bei jeder Nachricht nach oben setzen bzw in der App eben gar keine Benachrichtigung mehr anzeigen.

    • War früher so, wenn man einen stummen Chat zusätzlich noch archiviert hat. Hat man dann aber geändert, also mach dir nicht zu große Hoffnungen

  4. WA??? nein danke ! Mail und SMS !

  5. Sinnvoller wäre, wenn sämtliche Messenger einen Unsichtbar-Modus bekämen. Ich will nicht, dass jemand sehen kann wenn ich gerade online bin. Einzige Ausnahme ist DeltaChat, der jetzt mein Hauptmessener ist. Zusätzlich sehe ich es nicht ein einem Anbieter meine Phone-Nummer zu geben. Lieber ziehe ich mich schleichend aus der Online-Matrix zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.