WhatsApp-Tarif bei E-Plus nun offiziell verfügbar

Bereits am Freitag wurden Details zum neuen WhatsApp-Tarif von E-Plus bekannt, die sich heute zur offiziellen Vorstellung bestätigen. Grundsätzlich kann man mit dem WhatsApp-Tarif den Messenger nutzen, ohne Guthaben, ohne Kosten. Stutzig machten die 24 Cent pro MB zur Datennutzung. Ein Tarif ohne Flat ist eigentlich nicht mehr zeitgemäß. E-Plus macht das hier ganz schön geschickt. Für 10 Euro kann man ein Paket (genannt WhatsAll) mit 600 Einheiten erwerben. Diese Einheiten sind 1 SMS, 1 Gesprächsminute oder 1 MB Datennutzung. Das Gute daran: Kauft man dieses Paket, hat man automatisch eine Datenflat (Nach Ablauf der Inklusiveinheiten wohl gedrosselt). Das heißt, auch wenn man telefoniert und SMS schreibt, kann man weiterhin Daten nutzen (30 Tage ab Buchung).

WA_Eplus_2

Die Preise für Gespräche und SMS liegen ohne Option bei den erwarteten 9 Cent (pro SMS oder Gesprächsminute). Für jeweils 4,99 Euro kann man in dem Tarif auch Roaming-Pakte buchen. 50 Gesprächsminuten oder 50 MB Datennutzung sind dann im europäischen Ausland möglich. Diese Inklusivleistung wird ab dem 11. April 2014 auf 100 Minuten, bzw. 100 MB angehoben.

Zusätzlich zu dem Tarif gibt es für Android und iOS auch die passenden Apps zu dem Tarif. Über die WhatsApp SIM App kann Guthaben aufgeladen und abgefragt werden, auch die Buchung der Options-Pakete ist über sie möglich. Die Apps sind in den jeweiligen Stores noch nicht live. Wenn es so weit ist, findet Ihr die Android-App hier, die iOS Version gibt es hier.

Wie sich der Tarif verbreiten soll, hat sich E-Plus anscheinend auch schon überlegt. Nutzer können Freunde werben, für zwei Empfehlungen erhält man selbst und die beiden geworbenen Freunde jeweils 10 Euro Guthaben. Das ist zwar nicht unüblich, könnte angesichts der Zielgruppe aber durchaus Erfolg bringen.

Was sagt Ihr zum WhatsApp-Tarif? Versucht E-Plus nur auf der Popularität des Messengers mit zu schwimmen oder ist das wirklich ein gutes Modell? Wenn ich mich so im Umfeld meiner Tochter umschaue, ist das schon sehr attraktiv für junge Menschen, die so nicht permanent darauf achten müssen, das sie genügend Guthaben auf ihrer Karte haben, um mit Freunden zu kommunizieren. Alle weiteren Informationen findet Ihr bei E-Plus, wo Ihr Euch Eure WhatsApp SIM auch gleich bestellen könnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. 2. Absatz – letzter Satz:
    Diese Inklusivleistunf wird ab dem 11. April 2014 auf 100 Minuten, bzw. 100 MB angehoben.

  2. Und wieder mal sind SMS heillos überteuert. Da sind die Provider dann auch selbst schuld, wenn die sich zu Grunde richtet und sie deswegen auf den WhatsApp-Zug aufspringen müssen. Zumindest sollen die mir erklären, wie eine SMS 1 MB (geschweige denn mehr als 1 KB) Daten oder 1 Minute (geschweige denn mehr als 1 Sekunde) telefonieren entsprechen kann

  3. Das Konzept mit den „Einheiten“ finde ich klasse.
    Würde ich mir auch für congstar wünschen!

  4. Ich hoffe die bekommen für die Verletzung der Netzneutralität bald eins auf den Deckel….

  5. Finde den Tarif jetzt nicht besonders günstig, und neu ist daran auch nichts. Solche Tarife gibt es besonders im Eplus netz bei vielen Anbietern, und auch im O2 Netz bekommt man z.B. 250 Minuten, 250 SMS und 500 MB surfen für <10 Euro

  6. Ich verstehe nicht, wie man den Tarif ohne das 10€-Paket sinnvoll nutzen kann. Wenn man WhatsApp auf seinem Smartphone nutzen will, muss man mobile Daten aktivieren. Aber die erzeugen ja unabhängig von WhatsApp ja immer noch Traffic auf anderen Kanälen (Notifications, …). Dann geht’s direkt an die 0,24€/MB und es wird teuer.

  7. Lidl Smart Tarif 400 Einheiten 300MB 9.90 … Läuft über Fonic im O2-Netz
    geht hier prima.
    Wie ist das denn mit Bestandskunden von Simyo?

  8. 600MB für 10,– also – was bitte soll daran attraktiv sein?

    Dazu noch intransparent bis zum GehtNIchtMehr – völlig für’n Eimer.

  9. Hans Peter Langer says:

    Netzneutraliätsentscheidung von letzter Woche? HALLO? WEG MIT DEM E-PLUS QUATSCH!

  10. @John.
    Wenn Du kein Guthaben mehr hast, kannst Du auch keine 24 Ct/MB mehr zahlen, aber trotzdem noch WhatAppen. Bei konsequenter Nichtaufladung zahlst Du einmalig 10 € für das Startpaket und bist ohne weitere Aufladungen lebenslang 😉 im WA-Universum.

    Gespannt bin ich wie es gehandhabt wird, wenn das VoIP-Feature für WA freigeschaltet wird. Ein generelle Drosselung auf 32 oder 64 KBit dürfte das Telefonieren wohl fast unmöglich machen.

  11. @Kay:

    so einfach ist es nicht, Eplus hat schon angekündigt, dass man den Vertrag regelmäßig aufladen muss. Kostenlos für immer WA geht also nicht.

  12. 1 MB Daten genauso zu berechnen, wie 1 min sabbeln, gefällt mir – darf man gerne auch für die Einzelabrechnung machen. 😉

    Eine SMS ist damit freilich dann völlig indiskutabler Wucher, aber die dürfte wohl eh bald aussterben.

  13. Ich frage mich ohnehin, warum es da noch kein Urteil gibt. Ansonsten: Einmal aufladen, nicht ganz auf 0,00 Euro abtelefonieren/simsen und schon dürfte es doch keine Probleme geben? Weil SIM-Karten mit Guthaben dürfen doch laut diverser Urteile nicht verfallen.

  14. @Benny: Das Guthaben auf der Simkarte darf nicht verfallen, das ist richtig. Ob die dich allerdings weiterhin kostenlos WA nutzen lassen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

  15. Zwei interessante Punkte fallen auf, wenn man sich mal die AGB und die Preisliste zum „WhatsApp SIM“-Tarif anschaut:

    1. Guthabenzeitfenster 6 Monate (Punkt B.2.6 der Preisliste) ab jeder Aufladung wieder 6 Monate), das finde ich sehr wenig.

    2. Auch der WhatsApp-interne Traffic wird nach 1 GB je 30 Tage auf 56 KBit/s gedrosselt (Punkt B.3.5 der Preisliste). Für Messaging reicht das vielleicht aus, aber wer große Fotos oder Videos verschicken will, könnte an die Grenze kommen. Ganz zu schweigen von VoIP.

  16. Das jetzt auf einmal alle mit netzneutralität kommen… Bei eplus kann man schon seit über 4 jahren mit 0.facebook.de, kostenlos auf Facebook surfen. Redet man halt nur nicht so drüber

  17. @Robert: Große Fotos mit Whatsapp? HAHAHA. Es ist so nervig dass WA die Fotos immer vorher auf Thumbnail-größe verkleinert…

  18. Dicky Smith says:

    Ich finde den Tarif nicht schlecht.
    Sowas im D-Netz, da würde ich sofort zuschlagen.

  19. Bernd Sonnensegel says:

    Ernsthaft Leute? Euer Ernst bezüglich der Netz-Neutralität?

    Wenn man wegen „dieser Verletzung“ eins auf dem Deckel bekommen soll, dann soll man doch bitte bei der Deutschen Telekom – Mobilfunk anfangen.

    Bekanntlich wird der Traffic über Spotify nicht angerechnet + Spotify Premium obendrauf. Ergo: Unbegrenztes, mobiles Musik-Streaming.

    Und hier macht man einen Fass auf, wegen WHATSAPP, wirklich nicht euer ernst…

  20. besucherpete says:

    Spontan hab ich auch gedacht, dass 600 Einheiten für 10 EUR nicht übel sind, auf der anderen Seite aber bin ich jemand, der auch noch viel telefoniert. Mit 600 Minuten würde ich sicher hinkommen, auch mit weniger, aber letztlich hat man es mit einem Smartphone nicht mehr wirklich unter Kontrolle, wieviel Volumen so „nebenbei“ verbraucht wird. Und ich hab keine Lust drauf, irgendwann nicht mehr telefonieren zu können, weil das Datenvolumen schon die Einheiten aufgefressen hat.

  21. Mein Code : 14B1B15A2

  22. mit diesen Code 171E43CC1 bekommt ihr 10€ Extra Guthaben

  23. Markus Mittermeyer says:

    Mit dem Empfehlungscode: 1727398FA
    erhaltet ihr 10€ extra Guthaben geschenkt. Einfach bei der Aktivierung angeben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.