WhatsApp: Sprachnachrichten sollen sich bald durchgängig innerhalb der App anhören lassen

WhatsApp hat für Android die neue Beta-Version 2.22.3.1 verteilt. Hinter den Kulissen deuten sich dabei gute Neuigkeiten an. Freigeschaltet ist die Funktion aber noch nicht: Es geht um die Möglichkeit, Sprachnachrichten durchgängig innerhalb der App anzuhören.

Aktuell sieht es so aus: Hört ihr euch in WhatsApp eine Sprachnachricht von Kontakt A an, wollt aber während des Anhörens in den Chat mit Kontakt B wechseln, dann bricht die Sprachnachricht ab. Das gilt auch, wenn ihr in andere Bereiche wie den Status wechselt. Genau das soll sich eben ändern. Ihr könntet dann eine Sprachnachricht auch beim Wechsel aus dem Ursprungs-Chat in andere Bereiche der App weiter bis zum Ende anhören.

Soll dann laut WABetaInfo so aussehen, wie im obigen Screenshot. Es wird also ein kleines Wiedergabefeld eingeblendet, über das sich die Sprachnachricht auch pausieren ließe. Diese Funktion befindet sich aktuell aber noch in der Entwicklung. Sie ist also noch nicht freigeschaltet. Auch für Apple iOS will man diese Funktion im Übrigen natürlich freischalten.

Fände ich persönlich sehr praktisch, denn mir ist es in der Tat schon oft passiert, dass ich eine Sprachnachricht anhörte, dann einen anderen Chat checken wollte, und die Message erneut wiedergeben musste.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Eine gute Entwicklung wäre die Möglichkeit, Sprachnachrichten komplett zu blockieren und/oder automatisiert mit einer Textnachricht zu beantworten. Das hier geschilderte Szenario war zumindest bei mir noch nie relevant.

  2. Ich fände es ja deutlich sinnvoller, mal die Sprachnachrichten über CarPlay abspielen zu können. Allerdings weiß nicht natürlich auch nicht, ob das an WhatsApp oder an Apple liegt.

    • Oh…geht das nicht? Bei android Auto gehts..da dachte ich, das es bei Carplay auch funzt.

      • Das letzte Mal, als ich es getestet habe, ging es nicht, da kam dann eine Ansage, dass das Feature nicht unterstützt wird. Ich bekomme zum Glück auch nicht so viele Sprachnachrichten, so dass ich es in den letzten Monaten nicht testen konnte/musste, aber bei Reddit habe ich einen vier Wochen alten Thread gefunden, in dem es heißt, dass es immer noch nicht geht.

      • Habe AA und da kann ich keine Sprachnachrichten abhören im Auto.

      • Wie geht das denn? Einfach so oder irgendwelche besonderen Vorkehrungen getroffen? Bei mir ist’s mit Android Auto nämlich so, dass der dann vorliest, dass ich von XY um aa:bb Uhr eine Sprachnachricht bekommen habe. Aber die Nachricht selbst wird nicht wiedergegeben, was reichlich bescheuert ist.

      • Bei mir ging es, jedenfalls bis Sept. 2021 nicht unter AA. Hatte ein S21U und es wurde nichts abgespielt.

  3. Schön wäre es, wenn man Sprachnachrichten blockieren und in iOS versteckten könnte.
    Immer wenn mich jemand anruft, wird dies in der normalen Telefonansicht angezeigt.
    Dazu nervt es, wenn ich mit Carplay telefonieren will, wird immer WhatsApp als erste Option angzeigt… nervt extrem..

    • Wie wählt man das bei Sprachanrufen in CarPlay denn überhaupt aus? Bei mir wird immer der ganz normale Anruf gewählt, wenn ich Siri sage, wen ich anrufen will. Ich wurde noch nie gefragt, ob über Telefon oder WhatsApp, höchstens, ob über Mobil oder Festnetz, wenn beide Nummern vorhanden sind.

      • Wenn man auf Kontakte geht, von Hand, dann gibt es die Optionen…

        • OK, das ist natürlich seltsam, zumal man die Kontakte ja in CarPlay eigentlich auch nur über die Telefon-App aufrufen können dürfte.
          Hast du mal versucht, den Anruf direkt über Siri aufzubauen? Funktioniert bei mir eigentlich recht gut und kann man auch während der Fahrt ganz gut machen.

  4. Und ich wünsche mir eine automatische Antwort bei Sprachnachrichten: „Dieser Empfänger hat den Empfang von Sprachnachrichten blockiert“.

    Ich bin von den Sprachnachrichten nur noch genervt und höre sie mir sowieso nicht an.

    • Das ist sehr schön für dich und ich bewundere dich. Meine Kontaktliste besteht fast ausschließlich aus weiblichen Teilnehmern. Nahezu alle verschicken liebend gerne Sprachnachrichten und erwarten exakt auch sowas von mir.

      • Wer erwartet, dass ich ihm eine Sprachnachricht schicke der müsste dann damit leben, dass er dann keine Nachrichtne von mir zu erwarten hat. Mich nervt das auch und es dauert deshalb manchmal auch ewig bis ich antworte. Oder ich antworte nur auf den für mich relevanten Teil, während die Nachricht läuft. Auf alles andere habe ich keine Lust. Dann sollen die Leute anrufen.

  5. André Westphal says:

    Den Einwurf: „Ich will Sprachnachrichten blockieren!!!!“, verstehe ich ehrlich gesagt nie. Wenn ich nicht möchte, dass mir ein Kontakt Sprachnachrichten schickt, kann ich das doch mit meinem Gesprächspartner abklären – so viel kommunikatives Geschick gehört dazu nicht :-).

    Beispielsweise habe ich meinen Freunden schon lange erklärt, dass ich während der Arbeitszeit keine Sprachnachrichten anhöre / beantworte. Seitdem bekomme ich allgemein nur noch Textnachrichten. Gekostet hat mich das den minimalen Aufwand einer Textnachricht pro Kumpel ;-).

    • es gibt aber Leute, die das trotzdem nicht verstehen und weiter machen…
      Echt nervig.. schon mal ne 5 Minuten Sprachnachricht bekommen?
      Echt anstrengend sowas.

      • Ja, das ist nervig. Ich tendiere allerdings auch dazu, ewig lange Sprachnachrichten aufzusprechen und arbeite jetzt daran, mich kurz zu fassen. Mir war es gar nicht bewusst, vielleicht geht es anderen auch so. Mir hätte es sehr geholfen, wenn mich jemand mal freundlich darauf hingewiesen hätte, dass meine Sprachnachrichten zu lang sind…

    • Ich habe sogar in meinem Whatsapp-Status stehen „Wer mir Sprachnachrichten schickt, wird je nach Verwandschaftsgrad blockiert oder geschlagen“. Nutzt aber nix. Deine Kumoel sind da wohl lernfähiger als meine Verwandschaft.

    • Zum einen funktioniert es in der Praxis oft nicht, die Leute einfach darauf hinzuweisen, zum anderen geht es ja auch um neue Kontakte, mit denen man vielleicht vorher noch gar nicht gesprochen hat oder sprechen konnte. Da könnte so eine automatische Antwort gleich dazu beitragen, dass Sprachnachrichten gar nicht erst zur Gewohnheit werden. Auf jeden Fall aber würde es die Sache vereinfachen, und sinnbefreiter als viele andere Features, die so ein Messenger heute bietet, ist es sicher auch nicht.

    • Aus der Praxis: Ich sitze im Bus und erhalte eine Sprachnachricht. Dort isses laut und das Abhören solcher Nachrichten oft schwierig. Ich schreibe also: „Sorry, ich sitze gerade im Bus, höre mir deine Nachricht später an“. Ihr ahnt alle schon, was als Antwort kam, oder?

      Schön auch, wenn jemand sich beispielsweise mit dir treffen möchte und wichtige Infos wie Daten, Adressen usw. als Sprachnachricht schickt. Möchte man diese später wiederfinden, kann man gefühlt Hunderte von unwichtigen Nachrichten erneut abhören, bis man endlich zu der einen kommt, die man sucht.

      Ich will nicht grundsätzlich Sprachnachrichten verteufeln, aber oft sind sie echt eine Seuche….

  6. Viel spannender fänd ich wenn man sich Sprachnachrichten transkripten lassen könnte – die Technik gibt das doch schon her. Dann könnte man sich die Sprachnachricht einfach durchlesen….

  7. Ich verstehe den Hass hier im Forum gegen Sprachnachrichten nicht. Finde es ist eine super angenehme Möglichkeit sich auszutauschen oder auch mal was komplizierteres zu besprechen ohne einen ewig langen Text schreiben zu müssen und trotzdem kann die andere Person antworten, wann immer sie will. Wenns doch mal dringend ist, schreibt man eben oder ruft gleich an.

    • Es gibt eine Menge Leute, die Sprachnachrichten eben nicht für eine „super angenehme Möglichkeit sich auszutauschen“ halten. Für die wäre es super angenehm wenn ihnen niemand Sprachnachrichten schicken kann, denn sie wollen sie nicht bekommen. Davon unbenommen können die, die Sprachnachrichten toll finden sie sich ja gerne weiterhin schicken.

    • Es gibt sicher Situationen, in denen eine Sprachnachricht eine angemessene Form der Kommunikation ist.
      Wie oben bereits genannt, ist es aber sehr umständlich, in Sprachnachrichten nachträglich nach einer bestimmten Information zu suchen.
      Unsere Tochter (24) schickt uns gerne mal Terminvorschläge per Sprachnachricht; lassen sich super 🙁 in den Kalender übernehmen.
      Auch Wunschzettel zum Geburtstag oder Weihnachten per fünfminütiger SN einfach toll.

  8. Finds immer wieder witzig, wie auf diesem Blog bei jeder Nachricht rund um sprachmemos der Tenor „weg damit, nur nervig, höre ich nicht“ lautet. Mich würde das Durchschnittsalter der Leserschaft interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.