WhatsApp Reactions: Screenshot der Reaktionen auf Nachrichten

WhatsApp will Reactions auf Nachrichten einführen – das hatte ich ja auch schon einmal thematisiert. Nun gibt es einen ersten Screenshot, der zeigt, wie das Ergebnis wohl aussehen dürfte. Das sich die Funktion noch in der Entwicklung befindet, kann sich da freilich aber noch etwas ändern.

Die Reactions sollen es euch ermöglichen, auf Nachrichten eine Reaktion in Form eines Emojis zu hinterlassen. Man spielt hier also das gleiche Spiel wie bei Facebook. Im sozialen Netzwerk könnt ihr ja in dieser Form auf Beiträge im Feed reagieren.

Laut den Kollegen von WABetaInfo sei es bisher in internen Tests möglich mit jeder Art von Emoji zu reagieren. Da gehe ich aber davon aus, dass man es am Ende auf ausgewählte Emoji einschränken könnte. Die Reactions sind nicht anonym. Reagiert ihr also innerhalb einer Gruppe, können die anderen einsehen, welche Emoji ihr verwendet habt.

Wann die Verteilung der WhatsApp Reactions starten könnte, ist derzeit offen. Vermutlich wird man sie zuerst in die Beta schieben und erst danach in die breite Verteilung gehen. Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich bin kein Entwickler oder Programmierer, aber so schwer kann das nicht sein, wenn GLFB das schon bei schon und Insta hat. IMessage von Apple kann das auch schon ewig, auch Threema bietet das an. und da man ja auch direkt mit Emoji reagieren kann, frage ich mich auch nach dem Sinn, aber okay, wer‘s nutzen wil…

    • FB das schon bei sich selbst… soll das heißen……

    • Den Sinn sehe ich z. B. in großen Gruppen, bei denen dann nicht jeder z. B. bei einem Vorschlag seinen Senf schriftlich dazugeben muss, sondern einfach nur das entsprechende Emoji an die ursprüngliche Nachricht hinzufügt.
      Oder wenn man nicht viel Zeit für eine Antwort hat bzw. unterwegs auf einer Uhr reagieren möchte etc
      Ich hoffe, man kann Mitteilungen bei „reactions“ separat deaktivieren.

    • Also ich find Reaktionen im Gruppen hilfreich um z.B. schnell Feedback von vielen Personen einzuholen nach dem Motto oder . Aber man kann damit auch einfach den Chat etwas übersichtlicher halten, wenn irgendwas lustiges geschickt wird und nicht 5 Leute hintereinander ein schicken.

      Für private Chats und kleine Gruppen finde ich es aber auch relativ unnötig.

  2. Gute Neuerung finde ich. Seit beruflich Corona bedingt viel mehr auf MS Teams gesetzt wird hat man sich schon an das schnelle reagieren mit „Daumen hoch“ als Synonym für „okay, verstanden, bin deiner Meinung, etc.“ gewöhnt.

    Habe mich auch in den letzten Wochen schon öfter erwischt wie ich bei WhatsApp die Nachricht zur Seite Gewicht hab, um schnell zu „liken“.

  3. > Da gehe ich aber davon aus, dass man es am Ende auf ausgewählte Emoji einschränken könnte.

    Bei Signal gibt es auch Reactions, dort hat man ein paar vordefinierte in der Schnellauswahl, kann diese aber erweitern um Zugriff auf sämtliche Emojis zu haben

    • Exakt. Ich liebe dieses Signal feature. Schon das Whatsapp es auch bald haben wird, irre das die es mit diesem Budget nicht längst eingeführt haben…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.