WhatsApp mit neuem QR-Code-Feature

Bei WhatsApp wartet man schon lange auf viele Dinge. Unter anderem auf die vernünftige Nutzung über Gerätegrenzen hinweg. Oder das einfache Kontaktieren von Menschen, die man nicht im Adressbuch hat. Immerhin: Das zu Facebook gehörende Unternehmen verteilt in der Betaversion des Clients nun eine Neuerung, denn Anwender sollten dort einen teilbaren QR-Code finden. Scannen andere Nutzer diesen, dann können sie so direkt mit euch in Kontakt treten. Funktioniert sowohl bei der öffentlichen Betaversion von WhatsApp für Android sowie der iOS-Version, hier muss man halt einen Slot im Testflight haben. Ohne jetzt die grundsätzliche Diskussion über WhatsApp lostreten zu wollen: Was wäre ein funktionelles Feature, welches euch wirklich fehlt und von dem ihr hofft, dass es mal im Client realisiert wird?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Hab gestern die Desktop Version (Windows) installiert. Funktioniert ebenfalls mit QR Code.

  2. Ich würde mir eine parallele Nutzung auf mehreren Geräten wünschen und eine native für die Apple Watch.

    • AppleRola says:

      Ich hätte einfach gerne eine an das iPad angepasste App von WhatsApp selbst und nicht von irgendwelchen anderen Entwicklern, die einfach nur die Web-Version in eine App verpacken. Das kann ich auch selbst, wenn ich mit WhatsApp Web als Icon auf meinen Homescreen lege und das kostet dann keine 5 Euro.
      Und ja, die zeitgleiche Nutzung wäre dann noch das Tüpfelchen auf dem i. 🙂

  3. Registrierung ohne Telefonnummer oder zumindest die Möglichkeit Chats / Gruppenchats ohne Telefonnummer einzurichten (gerade mit dem QR code Feature sollte ein persönlicher identifier oder auch selbst festgelegter Nick möglich sein, siehe Telegram). Bessere Verschlüsselung / Verschleierung der Metadaten (siehe Signal, wo WA ja auch die E2E Verschlüsselung her hat), auch für FB selbst.

    Mit den obigen Features würde ich eventuell auch diese Facebook Spyware mal wieder nutzen.

  4. mcinnocent says:

    eine parallele Nutzung auf mehreren Geräten ist längst überfällig!

  5. Watch Unterstützung

  6. Allen voran die parallele Nutzung auf mehreren Geräten ala Telegram.
    Dann wäre noch die Möglichkeit, Fotos und Videos komplett unkomprimiert zu verschicken, OHNE diesen Umweg über „Dokument senden“.

    • Wohl zuviel Datenvolumen. Ist doch viel zu viel Traffic am besten gleich in eine Gruppe und alle Downloaden den Gigabyte weise.. Also dafür ist ehr eine Cloud und dann halt teil und gut.

      • Haha, ernsthaft? Jammern über Datenvolumen? 1. ich (und ich vermute, viele andere auch) sind häufiger im WLAN unterwegs. 2. ja, ich habe tatsächlich reichlich Datenvolumen (40GB) – wobei ich nicht sicher bin, inwieweit der Upload da begrenzt oder nicht begrenzt ist. 3. Viel zu viel Traffic…. Naja, gemessen am digitalen Neuland Deutschland mag dass evtl. vielleicht stimmen 😉 Aber mal ehrlich, das Netz verkraftet schon einiges an Traffic.

    • GooglePayFan says:

      „Allen voran die parallele Nutzung auf mehreren Geräten ala Telegram.“

      Der große Nachteil wäre dann aber eben, dass wie bei Telegram dann die E2E-Verschlüsselung weg fällt, die bei Whatsapp ja immer vorhanden ist.
      Web-Whatsapp ist mir eigentlich schon ausreichend für die Nutzung auf mehreren Geräten.

      • Nö wieso? Eine parallele Nutzung auf mehreren Geräten lässt sich problemlos mit E2E vereinen. Telegram hat nur ganz offensichtlich einfach kein Interesse sowas umzusetzen.

    • Wenigstens dass EXIF-Infos bei Bildern behalten werden! Es nervt total, dass Aufnahmedatum von Fotos gelöscht wird.

  7. 1. native Clients für Desktops und parallel-Nutzung wie bei Telegram / Signal / Wire
    2. Nutzbarkeit ohne Telefonbuchzugriffe, Möglichkeit, ohne Telefonnummernaustausch zu kommunizieren (wie bei Threema)

  8. Thomas Neidlinger says:

    Wie andere schon schrieben: Nutzung auf mehreren Geräten.

    Aber eine Sache, die mich wirklich nervt ist die Benachrichtigung bei Nutzung von WhatsApp Web. Ich verstehe ja, dass es gewisse Sicherheitsvorteile hat, aber ich würde das gerne für bestimmte verbundene Computer deaktivieren können. So zeigt mir mein Handy dauerhaft (auch 30 min, nachdem ich das Fenster geschlossen habe) noch eine ungelesene WA-Benachrichtigung und mein Mi Band meldet sich auch…

  9. Christian says:

    Ich würde mir auch am meisten die Nutzung auf mehreren Geräten wünschen. Darauf warte ich schon seit Jahren bei Whatsapp.

    Allerdings weiß ich nicht, wie das funktionieren soll, ohne das Whatsapp alle Nachrichten auf dem Server speichert.

  10. Hermann Boxleitner says:

    Es gibt keinen besseren Messenger als Google Hangouts. Der konnte von Anfang an „alles“. Egal an welchem Gerät oder welchen Browser ich den aufrufe, alles jederzeit da.

    • Hangouts hab ich auch genutzt, ist aber vollkommen unverschlüsselt. So wie Facebook Messenger oder Telegram.

      In den Nullerjahren war das noch in Ordnung, jetzt will ich von so was nur noch weg. Skype und Hangouts konnte ich schon kappen, jetzt kämpfe ich nur noch mit zwei Fb Messenger Gruppen.

  11. Ich wäre dankbar, wenn ich nicht jedes mal das Tablet aus der Hand legen und aufstehen muss wenn ich eine Nachricht per WhatsApp bekomme…

  12. Native Umfragen und Terminfindung wie bei Doodle fehlt mir am Meisten. Das würde viele endlose und unfruchtbare Diskussionen deutlich abkürzen!

  13. Mir würde es schon reichen, wenn man „jetzt online“ endlich verbergen könnte.

    • Das hier steht bei mir auch an erster Stelle.

      …direkt danach das Abschalten der Lesebestätigungen bei Gruppen.

      Ich hab einen ganzen Homescreen nur mit dem WhatsApp Widget, bloß um Gruppengespräche vollständig lesen zu können ohne den „gelesen“-Marker zu setzen.

      Solche Workarounds sollten nicht notwendig sein.

    • Dein Wunsch wurde erhört:
      „Einstellungen > Account > Datenschutz > Zuletzt online“.
      Einfach den Haken wie gewünscht setzen.

      • Ne das stimmt leider nicht.

        Das was du da beschreibst bezieht sich ausschließlich auf „zuletzt online“ und NICHT auf gerade „online“.

        Liegt nicht an dir …die haben das höchstwahrscheinlich absichtlich so genannt um diese Verwechslung zu provozieren.

        Engagement und so..

  14. Die Facebook-Löschen-Funktion.

  15. Federation mit anderen Messengern.
    Ich@telegram kann mit dir@whatsapp texten

    Das würde ich mir wünschen

  16. Michael B. says:

    Kontaktinfos wie das Profilbild und der Status sind ja für jeden ersichtlich, der meine Nummer hat. Daher fände ich es eigentlich nett, wenn mir WhatsApp anzeigen würde, welche anderen User/Nummer meine Nummer in ihrer Kontaktliste gespeichert haben, die ich nicht in meiner Liste habe. Mit der Möglichkeit, diese zu kontaktieren oder zu blocken. Aus persönlichem Datenschutz fände ich das sehr sinnvoll.

    • Du möchtest also den Datenschutz für andere Leute aushebeln, weil du die Einstellungen auf deiner Seite nicht anpassen möchtest?
      Deaktiviere doch einfach, dass jeder deinen Status und/oder dein Bild sehen kann, wenn du das nicht möchtest.

  17. Was fehlt? WhatsApp Web mit Videofonie Unterstützung.
    Und wie hier schon geschrieben, eine Unterstützung von mehreren Geräten und Geräten ohne SIM Karte wie Tablets.

  18. Am liebsten würde ich Whats app gar nicht nutzen. Leider dank gruppen zwang schwer geworden. Wir nutzen es auch in der Firma was ich gar nicht cool finde. Aber kommt dann machen doch alle geht nicht anderes. Aber es mit Mehreren Geräten nutzen wäre mal sinnvoll. Und ganz geil wäre wenn man den QrCode scannt der als Zertifikat für die Verschlüsselung gilt so das der Chat nur für die die den Code gescannt haben überhaupt lesbar wäre. Aber da hat Trump bestimmt was gegen.

  19. Mein Wunsch ist eine native Tizen App. Bisher kann man auf der Watch zwar Nachrichten lesen und beantworten, aber keinen Chat starten.

  20. Im Zeitalter von Dual SIM Handys sollten bitte zwei Telefonnummern unterstützt werden. Zudem wäre es wünschenswert dass Nachrichten nur eine bestimmte Zeit, zum Beispiel 90 Tage, behalten werden und danach selbstständig gelöscht werden.

    • Thomas Neidlinger says:

      Ich stimme dir zu, kann das Problem auf meinem Handy aber recht einfach umgehen: Xiaomi Mi 9T erlaubt Apps zu klonen und doppelt zu verwenden. So habe ich ein völlig unabhängiges, zweites WhatsApp mit der zweiten Nummer.
      Eventuell gibt es so eine Möglichkeit auch bei deinem Smartphone?

Schreibe einen Kommentar zu GooglePayFan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.