WhatsApp lässt sich nun mit Face ID oder Touch ID entsperren

Nutzer von WhatsApp können ab sofort ein neues Sicherheits-Feature unter iOS nutzen. Bisher ist es so, dass das Smartphone, bzw. dessen Sicherung die Schranke ist. Viele Anwendungen bieten allerdings bereits intern einen zusätzlich Schutz an, lassen sich also separat sperren. Das ist vielleicht für Menschen nützlich, die dem Lebenspartner oder den Kindern das Smartphone mal überlassen.

Das zu Facebook gehörende Unternehmen WhatsApp hat am 4. Februar 2019 ein Update seiner iOS-Version veröffentlicht, welches Face ID oder Touch ID als zusätzlichen Sicherheitsaspekt erlaubt. Aktiviert der Nutzer diese zusätzliche Sicherheit im Bereich Account > Datenschutz > Bildschirmsperre, so kann er 1 Minute, 15 Minuten oder 1 Stunde als Zeitraum einstellen, der nach einer erfolgreichen Aktivierung nicht gesperrt wird. Ist die Zeit um, so wird erneut Face ID oder Touch ID abgefragt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

14 Kommentare

  1. Diese Funktion hätte ich gerne im Betriebssystem integriert, für jede installierte App auswählbar.

    • Das gibt es schon, nennt sich Benutzerkennwort für dein Profil.

      • Ich kann für jede App einstellen, ob bei deren Öffnen eine Authentifizierungsabfrage kommt? Wo geht das? Und warum baut Whatsapp es dann nochmal ein, wenn es das schon gibt?

        • Hast du in deiner Wohnung auch die Tür zu den Zimmer extra verschlossen? Oder reicht es, nur die Haustür zu öffnen?

          • Es mag tatsächlich Zimmer in der Wohnung geben, die man nochmal zusätzlich abschließen möchte (z.B. die Toilette wenn in Benutzung)

          • Äh, hast Du den Artikel gelesen? Das ist genau das, was Whatsapp hier einbaut, eine extra Authentifizierung des Nutzers, unabhängig von der Anmeldung am Smartphone. Online-Banking-Apps haben sowas schon sehr lange, ich muss mich bei jedem Öffnen der App neu Authentifizieren. Dann kann ich mein Smartphone mal aus der Hand geben, ohne dass der Benutzer gleich auf alle Apps zugreifen kann.
            Um auf deinen Vergleich mit der Wohnungstür zurückzukommen, ja, wenn ich z.B. einen Handwerker im Haus habe ohne daheim zu sein, schließe ich mein Büro ab. Diese Möglichkeit hätte ich gerne für jede App auf dem Smartphone konfigurierbar. Das muss dann nicht vom Entwickler der App eingebaut werden, sondern vom Betriebssystem zur Verfügung gestellt werden. Dann kann ich meinen Kindern das Smartphone in die Hand geben um Youtube zu schauen, aber auf Emails, Messenger usw. können sie nicht zugreifen.

    • EMUI hat das integriert

  2. Ist bei mir und meinem iPhone 8 wohl noch nicht angekommen, denn diesen Menüpunkt gibt es dort nicht, obwohl alles Aktuell ist.

  3. @caschy: Das Update kam doch heute offiziell. Ich habe den Punkt zumindest bei mir und in der Updatebeschreibung stand es auch. Ich nutze auch keine Beta…

  4. Weiß schon jemand, wie sich das auf den Webclient auswirkt? Im (privaten) Büro hätte ich es weiterhin gerne dauerhaft entsperrt. Ist das noch möglich?

    • Nein, wirkt sich nicht aus.
      Kann ohne WhatsApp auf dem iPhone zu Entsperren auf den Webclient zugreifen.

      Eigentlich gar nicht so gut…. anders wäre es besser…

  5. So kommt Zuckerberg auch direkt an die Bilddaten um ganz sicher alles zuordnen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.