WhatsApp hat 700 Millionen monatlich aktive Nutzer

whatsapp-logo

Fast ein Jahr ist es her, da kaufte Facebook WhatsApp. Wir alle erinnern uns an die Aufregung der Nutzer, viele wollten ihr Konto löschen und WhatsApp den Rücken kehren. Aktuelle Zahlen aus dem Munde von WhatsApp-Gründer Jan Koum sprechen nun von einer Anzahl von 700 Millionen aktiven Benutzern monatlich, erst im August 2014 kommunizierte man 600 Millionen Nutzer. Neben der Anzahl von 700 Millionen Nutzern gibt es auch eine andere Zahl zu nennen, so verschicken die genannten Nutzer täglich über 30 Milliarden Nachrichten über WhatsApp. Nebulös kündigt Jan Koum zudem an, dass man 2015 weiterhin an einem großartigen Produkt arbeiten werde, um dieses noch besser zu machen. Dies könnte ja beispielsweise die Telefoniefunktion sein, die WhatsApp seit langem nachgesagt wird. (danke Henryk!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. MaxBrandes says:

    Die Telefoniefunktion bei Whatsapp wird kommen, ich tippe mal, dass man sich hier auch auf die Technologie von Open Whisper Systems stützen wird, wie auch schon bei der verschlüsselten Kommunikation.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.