WhatsApp: Google Play Store-Version mit Neuerungen

Der beliebte Messenger WhatsApp hat ein relativ großes Update auf der Android-Plattform spendiert bekommen. Die Neuerungen sind nicht zwingend für alle Benutzer neu, denn die nun ausgerollte Google Play Store-Version enthält neue Funktionen, die schon in den älteren Betaversionen enthalten waren, die man über die WhatsApp-Homepage beziehen konnte. Zu den Neuerungen gehört so unter anderem das hier bereits vorgestellte Kamera-Widget, über welches direkt Bilder aufgenommen und in WhatsApp geteilt werden können, auch fehlt ein Homescreen-Widget nicht. Weiterhin finden sich innerhalb von WhatsApp neue Datenschutz-Einstellungen, über die man Informationen über „zuletzt online“, „Profilbild“ und „Status“ explizit regeln kann. Auch die Zahlung der WhatsApp-Gebühr für einen Freund ist nun innerhalb der App möglich. In Sachen Optik habt ihr nun die Möglichkeit, Videos in einer größeren Video-Vorschau zu betrachten.

whatsapp-logo

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Also wenn ich mich auf „versteckt“ stelle sehen mich Freunde trotzdem….

  2. …bei mir klappt es nun, aber es dauert einige Zeit bis die Änderungen übernommen werden…

  3. Ein neues Design wäre mir persönlich lieber. Dieses altbackene und grüne Design nervt und gewinnt meiner Meinung nach keinen Schönheitspreis. Widgets für Fotografie werde ich wohl kaum nutzen. Die restlichen Änderungen sind zwar nice to have, aber für mich auch kein Muss.

  4. Haben die doch glatt vergessen, die Facebook-Anbindung im Changelog zu erwähnen ^^

  5. @Möp
    Welches nur für Android verfügbar ist und demnach nicht für alle verfügbar.
    WP 8 und iOS werden ausser Acht gelassen.

  6. @Rimmel
    Der Release für iOS (sowie Desktop Computer) ist zeitnah geplant.

  7. @Möpp

    Dann kann ja der Snowden sich zwei Handys kaufen und Testnachrichten hin und her schicken. 🙂

    Ich habe es auch, ich nutze es auch, aber nach wie vor und wahrscheinlich auf alle Zeit auf ein paar „Nerds“ beschränkt. Die einen haben es durch ihr Custom Rom gleich mit bekommen, die anderen haben Telegram und Threema (o.ä.) auch installiert, um „dabei“ zu sein.

    90% meiner Nachrichte geht, natürlich, immer noch über Whatsapp, und daran wird sich auch nichts ändern.

  8. @rimmel es ist doch mit jeden jabber + otr Client möglich mit Chatsecure Kontakten zu chatten. gibt’s da wirklich keinen für ios???

    in einer perfekten Welt würde ich das auch empfehlen. aber für Otto normal user zu kompliziert. leider. telegram ist der beste Kompromiss.

  9. unbenannt says:

    „Also wenn ich mich auf “versteckt” stelle sehen mich Freunde trotzdem“

    Dass man grad online oder am schreiben ist, bleibt. Nur die „zuletzt online“ Zeit verschwindet.
    Das sollte man komplett abschalten können; stresst einen ein wenig.
    Aber WA hat jetzt mehr Datenschutzeinstellungen (wohl eher Privatsphäre) als so paar andere Messenger, wo man sowas gar nicht ändern kann.

    Bin mal gespannt, was als nächstes kommt. Vielleicht wird WA ja wieder richtig fresh. 😉

  10. @Markus ich würde sagen Textsecure ist auch für Ottos gedacht und so sicher wie Jabber mit OTR + dem Vorteil, dass auch offline Nachrichten verschlüsselt sind. (Leider noch ohne iOS Version) Jabber + OTR gibt es auch auf dem iphone läuft aber im Hintergrund nicht weiter, weshalb man auf offline Nachrichten angewiesen ist, die dann aber nicht verschlüsselt sind.

  11. @Markus die zwei apps sind mindest so leicht wie Telegram und co. installieren -> nummer eingeben -> schreiben /telefonieren

    was mich stört ist das nicht angezeigt wird wer das auch nutzt sondern einfach das komplette telefonbuch

    @Jack im sommer soll eine App fürs iPhone kommen die „whispr“ heißen soll die hat dann beide funktionen in einer. also so wie Viber. später kommt dann das gleiche auch für Android.

  12. @gast Sehr geile Information. Danke! 🙂

  13. unbenannt says:

    Meine Beta hat sich soeben automatisch auf die Stable (2.11.186) aktualisiert. Auf der der WA-Seite findet man noch die alte 181, aber nix neues.

    Schade, also doch kein fortlaufendes Beta-Programm.

  14. @Markus

    „es ist doch mit jeden jabber + otr Client möglich mit Chatsecure Kontakten zu chatten. gibt’s da wirklich keinen für ios???“

    Könntest du das bitte konkretisieren? Das wäre für mich ein Riesending, gerade auch, um Textsecure unter meinem Bekanntekreis weiter zu bringen. Oder meinst du wirklich „Chatsecure“, welches nichts mit Textsecure zu tun hat?

  15. @gast
    In der Übersicht der Kontakte soll am Anfang der Zeile eine Einfärbung o.ä. sein mit der erkannt werden kann wer davon Textsecure benutzt. So hatte ich es jedenfalls gelesen. Müsste auch im FAQ stehen, soweit ich weiß.

  16. Was ist bei den Datenschutzeinstellungen mit „Meine Kontakte“ gemeint?
    Diejenigen, denen ich schon mal etwas geschrieben habe (oder die mir)? Oder müssen die explizit in meinen Android-Kontakten hinzugefügt sein?

  17. gleich mal laden…

  18. Was ist denn der Unterschied zwischen „Jedermann“ und „Meine Kontakte“?

  19. scheinbar ist es auch so, dass wenn man sich selbst auf versteckt stellt, auch keine „zuletzt online“-Zeiten anderer Nutzer mehr sehen kann, damit verschwindet der nutzen ein wenig

  20. unbenannt says:

    „damit verschwindet der nutzen ein wenig“

    Zu stalken? 😉

  21. 😀 nein, manchmal ist es einfach wichtig zu sehen, ob eine Nachricht nicht nur angekommen ist, sondern auch gelesen wurde oder um z.B. abschätzen zu können, ob jemand die Nachricht in absehbarer Zeit lesen wird

  22. @saujung
    ups, tatsache verwechselt die zweit. Ich hab von chatsecure geredet nicht von textsecure.

  23. @Markus
    Schade. 🙂

    @spp
    Die von dir beschriebe Funktion, um zu erkennen, ob der Gegenüber Textsecure verwendet oder nicht, funktioniert bei mir nur unzureichend. In der Liste waren bei mir anfangs nur drei Kontakte, die Textsecure auch wirklich nutzten. Von zwei weiteren wusste ich aber, dass sie es benutzen. Sobald ich die erste Nachricht mit diesen Kontakten ausgetauscht hatte wusste die app das spätenstens auch, denn sie wurden nicht via SMS geschickt, sondern als Datenpakete. Einen grünen Balken sehe ich bei diesen zwei Kontakten aber erst seit dem Schlüsselaustausch. Allerdings habe ich mit den ersten drei Kontakten, dir mir schon immer angezeigt wurden, noch gar keine Nachrichten, geschweige denn Schlüssel getauscht.

  24. Ich sag mal so, wer weiß auf wie viel Privatsphäre man wohl verzichten muss um auf die neuen Privatsphären Funktionen zugreifen zu können seit dem Whatsapp Update ? Auf der anderen Seite finde ich es dennoch passend das Android User nun endlich den Iphone Usern was das betrifft nicht mehr hinten her hinken.

    Die Tatsache hinter dem Sinn wenn beide Seite in einem Chat Programm (das darauf ausgelegt ist falls nötig schnell miteinander zu kommunizieren und sich zu erreichen) sich gegenseitig nicht mehr sehen können geschweige denn wissen ob erreichbar oder nicht sei dahin gestellt.